Wo kann ich mich beschwerden. Nachbarn 24 stunden radio und manchmal "konzert" am nachst?

3 Antworten

Hallo,

die Hausverwaltung kann sicher weiterhelfen.

Hast Du noch mehr Nachbarn, die das auch hören? Ihr könntet zusammen Beschwerde bei der Polizei einreichen. Dann stehst Du den Beamten nicht alleine gegenüber.

Hallo sag es den Vermieter wen gar nichts hilft Polizei rufen wegen Ruhe Störung und wen er dich mit Messer bedroht machst du halt Anzeige dann überlegt er was er sagt die Polizei kann das radio wegen Ruhe Störung auch einziehen 

LG

Sandaslay

Auweia.... wie bist du bis jetzt durchs Leben gekommen ?

Nur verbal ?

Nachbar randaliert lautstark und belästigt die Nachbarn...was tun?

Hallo,

ich lebe in einem Haus das in der Mitte getrennt ist,heißt dass ich eine Hälfte bewohne und mein Nachbar die andere. Er ist Alkoholiker und Schizophren,lebt mietfrei da die Haushälfte seinen Pflegeeltern gehört. Er poltert Nachts,schreit und redet mit sich selbst,manchmal auch Tags über. Da das Haus ein Altbau ist,sind die Wände dünn und man hört sehr leicht was die Nachbarn treiben. Manchmal kommt es dazu dass er schreit man soll ruhig sein wenn man zb in der Küche telefoniert. Bei der Gartenarbeit steht er immer am Zaun und beobachtet mich,manchmal beleidigt er mich und andere. Er brach des öfteren bei Nachbarn ein,belästigte diese und schlug einige Krankenhausreif. Ich werde bis heute nicht verstehen wieso die Nachbarn nichts dagegen unternommen haben,es einfach durchgehen lassen. Ich sprach seine Pflegeeltern drauf an und diese wollen mir und anderen nicht glauben. An die Polizei wandte ich mich auch doch die können nichts tun. Meine Frage,habt ihr Ideen wie man dagegen vorgehen kann? Wegziehen geht fürs erste nicht da mir die Haushälfte gehört und vermieten ginge auch nicht da mein Nachbar jeden verjagen würde.

...zur Frage

Behinderter Nachbar unter uns brüllt nachts?

Hallo ihr lieben,

ich bin gerade in einer verzwickten Situation. In der Wohnung unter uns brüllt nachts jemand andauernd. Es hört sich eher nach einem gröhlen an, als ob sich jemand wehrt. Immer wieder hört man "nein, nein.." usw. Da bei unseren Nachbarn vor 2 Jahren noch oft die Tür offen stand und man sie öfter gesehen hat und in letzter Zeit nur noch der Mann sehr verloren und verwahrlost rum, die Frau sieht man gar nicht mehr, weshalb wir dachten, dass sie vielleicht bettlägerig wär. Außerdem stinkt es besonders im Sommer bestialisch, sobald diese Nachbarn das Fenster öffnen.

Die brüllende Stimme scheint immer eine Männerstimme zu sein, weshalb ich jetzt schon daran gedacht habe, es könnte auch sein, dass die beiden einen behinderten Sohn haben. Eigentlich ist auch relativ egal, was los ist, aber das brüllen wird nachts immer lauter und dauert immer länger an.

Ich frage mich jetzt, ob ich etwas dagegen tun kann. Die Polizei rufen kommt mir ziemlich albern vor, aber ich möchte auch ungern nachts bei besagten Nachbarn klingeln und fragen, ob alles in Ordnung ist. Man möchte ja auch niemanden in Verlegenheit bringen. Besonders, da der Kontakt bisher nur sehr sporadisch war.

Habt ihr auch Erfahrungen mit sowas?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Nachbarn streiten regelmäßig lautstark - Wie soll ich mich verhalten?

Huhu.

Mein Nachbar (der über mir wohnt) brüllt regelmäßig seine Frau/Freundin (manchmal auch irgendwelche anderen Männer) zusammen, es folgen dabei auch häufig Geräusche wie trampeln, irgendetwas fällt herunter oder wird geworfen....So genau kann ich das nicht beurteilen. Das Ganze erfolgt allerdings nicht nur innerhalb der Wohnung, manchmal ist es auch mitten auf der Straße oder im Hausflur. Die Türen knallen und es wird sich extrem hineingesteigert. Die Frau keift manchmal zurück, aber eher selten.

Ich muss wohl kaum erwähnen, dass mich das ebenfalls sehr in Stress versetzt, wenn so häufig von allen Seiten Krach herrscht. Die Wohnungen sind auch nicht gut isoliert, man kann also sehr viel hören. Ich weiß nicht ob körperliche Gewalt vorhanden ist, bisher klang es nicht danach, sondern eben nur nach sehr lautem Streit. Aber das kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen.

Meine Frage ist nun, an wen ich mich wenden soll (eventuell erstmal den Vermieter? Direkt die Polizei?) oder ob ich es einfach so hinnehmen muss.

Ich muss sagen ich tu mich schwer damit die Polizei einfach so zu rufen, falls dann letzten Endes doch nichts weiter ist oder es abgestritten wird. Ich will mich ungerne mit Nachbarn verkrachen.

Es kommt nicht in Frage mit diesem Nachbarn persönlich zu reden, erst Recht nicht in so einer Situation. Davor habe ich zu viel Angst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?