Wo kann ich mich am besten über vegane Ernährung informieren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hast Du diese beiden Seite schon gehabt?

https://vebu.de/

http://www.vegan.eu/

Dieses "freakig" kannst Du nicht verallgemeinern. Das sind nicht alle. ;-) Einige übertreiben es halt etwas. Das liegt aber daran, dass sie die Welt mit ganz anderen Augen sehen, als die meisten.

Ich nehme Tiere auch ganz anders wahr, als andere. Ich sehe darin ein Lebewesen, welches ebenfalls ein "Ich" hat. Ich habe auch viel gelernt was das Verhalten, die Psyche, die Körpersprache und den Charakter eines Tieres angeht. Und sie unterscheiden sich nur in sehr wenigen Dingen von uns. Wir sind schließlich auch nichts weiter als Tiere.

Ich habe mal viel für den Tierschutz getan und lebe selber vegetarisch. Vegan möchte ich allerdings nicht leben. Inzwischen möchte ich aber auch nichts mehr direkt mit Tieren zu tun haben. Auch eigene Haustiere kommen für mich nicht mehr in Frage.
Ich habe damit aufgehört, da man irgendwie nicht mehr richtig leben kann. Als Tierschützer bzw. auch wenn man sich mit der entsprechenden Ernährung beschäftig, sieht man immer und überall nur Tierquälerei. Der Mensch ist wirklich eine gestörte Bestie, was den Umgang mit Tieren angeht. Hauptsache der Mensch darf lange leben und Spaß haben, alle anderen sind unwichtig.
Aber Menschen gehen ja auch untereinander so schlecht miteinander um. Von daher halte ich auch nichts mehr von der Menschheit.

Du wirst hier sicher auch Kommentare bekommen, das diese Ernährung schlecht wäre. Allerdings ist das falsch. Menschen glauben gerne der Mehrheit, anstatt der Wahrheit oder sie schenken den Medien glauben.

 Es gibt für die Allgemeinheit kein gesund und ungesund in der Ernährung. Jeder verträgt was anderes besser und muss seine eigene, für sich passende, Ernährung finden. Das kann Fleischesser sein, Pescetarier, Vegetarier, Veganer oder auch Frutarier. Das steht jedem ganz alleine frei.

Der eine kann keine Milch trinken und bekommt Magenkrämpfe, auch wenn er nicht Laktose Intolerant ist und der andere kann Literweise davon trinken. Das ist bei jedem unterschiedlich.
Der Mensch ist ein Allesfresser, daher steht es ihm frei, was er isst und was er weglässt.

Ich mache es eigentlich nur aus ethischen Gründen, nicht der Gesundheit wegen. Da ich Raucherin bin, wäre das sowieso paradox. ;-)

Lara8325 12.08.2016, 14:09

Danke für deine Antwort! :-)
Nene, ich höre nicht auf diese typischen Vorurteile. Ich liebe Tiere und respektiere sie. Mittlerweile hab ich einfach gemerkt, dass es heuchlerisch ist, dass ich sie einerseits liebe und auf der anderen Seite esse. Ich finde das so krank. Ich will das nicht mir. Ich sehe lieber lebendige Tiere als Tote :-) Ich will auch nicht mehr, dass sie gequält werden. Ich habe neulich einige Dokus gesehen und ich konnt enur noch weinen. Ich möchte da nicht mehr zugehören. 

Ich kann dich verstehen, dass du sagst, dass der Mensch eine gestörte Bestie ist! Das ist einfach nur noch alles krank!

1

Hallo Lara8325,

bei Facebook gibt es viele Gruppen die sich mit dem Thema beschäftigen. Am besten du kombinierst das Wort Vegan mit deinem Wohnort, oder der nächsten größeren Stadt. Das kann gerade wenn es um das Einkaufen geht hier und da recht hilfreich sein. Über Kochkurse in deiner Region wirst du auf diesem Weg auch sehr schnell informiert. 

Evtl. findest du auch hier hilfreiche Informationen: https://vebu.de

Starte doch für den Anfang mal als Vegetarier.

Als Veganer muss man sich meiner Meinung nach schon sehr intensiv mit den Stoffen die der Körper braucht beschäftigen und das Wissen kommt nicht von heute auf morgen. Auch die guten Rezepte und das Wissen darüber wie man tierische Produkte am besten ersetzt braucht Zeit.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Lara8325 12.08.2016, 13:58

Ah das ist eine gute Idee! Ich such gleich mal, was es in meinem Ort gibt. Vielen Dank! :-)

1

Vorneweg: Ungesund sind tierische Lebensmittel nicht. Diese Behauptung entbehrt jeder Grundlage.

Die Haltungsbedingungen sind eine andere Sache - die werden aber auch nicht besser, wenn mehr Leute vegan werden. Sondern nur wenn mehr Leute Produkte aus ordentlicher Haltung kaufen - und den entsprechend teuren Preis zu zahlen bereit sind. Faire Preise für faire Landwirtschaft. Gillt logischerweise auch für pflanzliche Produkte!

Der Veganismus ist, wie du selbst schon bemerkt hast, meist sehr ideologisch eingefärbt. Da leidet die Objektivität. Und dann werden so Aussagen verbreitet, wie dass tierische Nahrungsmittel ungesund seien usw.

Kurzum: Der Veganismus geht für mich in die falsche Richtung. Die "Slow Food" Bewegung ist da schon sinnvoller.

Lara8325 12.08.2016, 14:44

Danke für deinen Beitrag!

Hmm, ne ich denke, es gibt nur eine wirklich Faire Landwirtschaft für die Bauern, aber nicht für die Tiere. Selbst wenn TIere vom Biohof geschlachtet werden, tun sie das ja unfreiwillig und leiden. Oh ne, die Sachen ,die ich gerade gelesen habe auf v change makers, gehen gar nicht. Das macht mich so traurig :-(

Die Slow Food Bewegung kenn ich noch gar nicht. Danach google ich auch mal.

0
ArchEnema 12.08.2016, 14:55
@Lara8325

Die Pflanzen auf dem Feld wachsen auch nicht uns zuliebe... Wir müssen töten um zu leben.

Wenn du mal vergleichst wie eine Katze mit ihrer Beute umspringt, dann kommt dir ein Bolzenschuss direkt human vor. Peng und aus. Ich musste schon halbtote Vögel und Fledermäuse erlösen. Die Natur zu romantisieren ist bequem, aber eben realitätsfern.

Die Sauerei ist das industrialisierte Töten am Fließband. Immer schön den Gewinn optimieren - auf Kosten der Tiere, der Erzeuger, und der Konsumenten.

1
Omnivore11 14.08.2016, 13:45
@Lara8325

tun sie das ja unfreiwillig und leiden.

Das ist UNFUG! Mit leidenden Tieren kann man keine Leistung erzielen! Oberstes Gebot ist immer das Tierwohl. Ansonsten kann man es nämlich auch bleiben lassen

1

Also, ich kenne keine Seiten besonderen Seiten im Internet, wo man sich darüber informiren kann, aber wenn du wirklich in Erwägung ziehst dich irgendwann vegan oder vegetarisch zu ernähren, würde ich dir auch empfelen mit einem Arzt darüber zu sprechen. Die wissen meistens am besten Bescheid. Haben wir auch gemacht:)

Aber ich würde dir eigentlich nicht raten dich bevor du 18 bist vegan zu ernähren, es ist ja allgemein bekannt, dass das starke Mangelerscheinungen und Wachstumsprobleme zur Folge haben kann :(

Lara8325 12.08.2016, 14:02

Danke für deinen Tipp! 

Also ich bin schon weit über 18 :-) 

Hmm, glaube, dass die vielen Medikamente in den tierischen Produkten eher viel ungesünder für den eigenen Körper sind. Ich mach mich aber auf jeden Fall weiter schlau. 

0
Omnivore11 14.08.2016, 13:46
@Lara8325

Hmm, glaube, dass die vielen Medikamente in den tierischen Produkten eher viel ungesünder für den eigenen Körper sind.

Was für Medikamente? Schon mal was vom Rückstandskontrollplan gehört? Weißt du was eine Schlachtsperre ist?

2

Mal ganz abgesehen von der Tierquälerei.

Das sind nur Verleumdungen von der Veganerlobby, die keine Ahnung von Tierhaltung hat!

Ich suche daher eine gute Informationsquelle. 

Mhh. Lese die Diplomarbeit und die Dissertation, die ich dir verlinke. Das sind wenigstens wissenschaftliche Quellen. Halte dich bitte fern von Veganerseiten, die sind nicht neutral und vertreten nur Lobbyarbeit.

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/binary/SN5I6PRB6Q3RXTPG7V4W3PMBHJLY5ORS/full/1.pdf

http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2011/1291/pdf/ern_y_564.pdf

Wie denkt ihr denn über das Thema?

Was ich über Veganismus denke? Es ist eine sinnlose Trendbewegung, die massenhaft Landwirte quält durch Verleumdungen. Außerdem wird propagiert, dass vegane Ernährung die Lösung für alle Weltprobleme sei.

Ich halte den Veganismus für die gefährlichste Ideologie der Neuzeit.

Gruß
Omni

(BG)

"Doch immer mehr hört man, wie ungesund diese Sachen sind."

Das kommt drauf an wo man sich umhört... Eine ausgewogene Ernährung mit Fleisch ist immer noch die gesündeste Art sich zu ernähren. Der Mensch ist nunmal ein Allesfresser...

Otilie1 12.08.2016, 13:51

genau, der mensch hat sich schon immer von allem ernährt und auch fleisch war da sehr wichtig

0
XNightMoonX 12.08.2016, 14:08
@Otilie1

Nicht ganz. Ganz am Anfang der menschlichen Existenz, waren diese "Menschen" reine Pflanzenfresser. Spätestens vor 450.000 Jahren begann er Jagd auf größere Tiere zu machen. Je nach Lebensraum überwog beim Menschen die pflanzliche oder die tierische Ernährung.
Fleisch ist weder nötig, noch unnötig. Das bleibt eigentlich jedem frei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Affen

2

Vegan = keine tierischen Produkte ... was gibt es da noch mehr zu wissen?

Das PETA in der Lage ist über irgendetwas zu informieren, wäre mir neu. Ansonsten iß was du essen willst, aus welchen Gründen auch immer, und gut.

...bei deinem Kinder-Arzt

Hallo :)

Ich kann Dir Die Seite vebu.de empfehlen (Vegetarierbund). Dort gibt es auch viele Informationen zu dem Thema.

Ich finde es gut, dass Du Dich mit Deiner Ernährung beschäftigst.

Ich bin selbst Vegetarierin und stelle meine Ernährung nach und nach auf vegan um.

Allerdings verstehe ich nicht, wieso Dir "Veganer und Co." zu freakig sind? :)


Liebe Grüße


Attila Hildmann :)

also ich esse sehr gerne alles  ! ich achte einfach drauf wo ich mien lebensmittel kaufe: fleisch , gemüse, eier hole ich mir auf dem wochenmarkt beim händler meines vertrauens. käse, butter auch direkt beim hersteller aus dem allgäu der bei uns auf dem wochenmarkt ist - ich habe kein schlechtes gewissen, ich bezahle vielleicht ein paar € mehr, aber das ist es mir wert und ich unterstütze unsere bauern bei ihrer arbeit

Lapushish 12.08.2016, 13:51

Das beantwortet absolut nicht die Frage ...

1
Otilie1 12.08.2016, 13:55
@Lapushish

frage war auch :
Wie denkt ihr denn über das Thema

1
Lara8325 12.08.2016, 13:57
@Otilie1

Ach hmm.. aber Bio ist auch nicht das Wahre. So viel besser geht es den Tieren ja auch nicht. Finde es schlimm, was im Schlachthof abgeht. Das kann ich nicht mit gutem Gewissen essen

0

Was möchtest Du wissen?