Wo kann ich meinen Hund, wärend des Leinenzwangs laufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Welches Bundesland?

Für Niedersachsen gilt die Leinenpflicht in der freien Landschaft.

Die freie Landschaft besteht aus den Flächen des Waldes und der übrigen freien Landschaft, auch wenn die Flächen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile liegen. Bestandteile dieser Flächen sind auch die zugehörigen Wege und Gewässer.

Nicht zur freien Landschaft gehören:
1. Straßen und Wege, soweit sie aufgrund straßengesetzlicher Regelung für den öffentlichen Verkehr bestimmt sind,
2. Gebäude, Hofflächen und Gärten,
3. Gartenbauflächen einschließlich Erwerbsbaumschulen und Erwerbsobstflächen sowie
4. Parkanlagen, die im räumlichen Zusammenhang zu baulichen Anlagen stehen, die zum dauernden Aufenthalt von Menschen bestimmt sind (§ 2 NWaldLG).

Bei uns auf der Gemeinde gibt es zusätzlich einen Plan in dem bestimmte Strecken von der Leinenpflicht ausgenommen wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auf privaten Grundstücken, sofern erlaubt oder eben auf ausgeschriebenen Hundewiesen, meist städtisch. Ansonsten eher schwierig, da kann man in der Zeit relativ schnell Ärger mit dem ansässigen Jäger bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mmm, schwierig. Also ich habe den Luxus, das mein Hund immer bei mir bleibt (Hütehund schon zwanghaft). Selbst wenn ein Reh läuft jagt er dem hinterher und kehrt sofort wieder um, aus Panik, das er weg ist von mir.

Ich lass ihn aber jetzt während der Brutzeit trotzdem an der Leine. Frei laufen lassen ist natürlich toll, aber während der Brutzeit verzichte ich komplett darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem haben wir auch jedes Jahr! Eine Möglichkeit währen befestigte Kanäle, da wird wenig gebrütet. Dann am Meer, am HundeStrand oder an Gebieten wo es das nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns ist herrscht immer überall Leinenzwang.

Meine Hündin lass ich dennoch frei laufen, sie jagt nicht, auch wenn ein Hase in sie rein rennt.

Mein rüde hat eine 15m schleppleine, das heißt 30 m rennen..mehr als er ohne Leine dürfte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei uns sind Jäger und Förster sehr kulant wenn sie sehen, das man seinen Hund unter Kontrolle hat und er zuverlässig abrufbar ist. Dann sagen sie nichts, wenn man in Wald und Feld  seinen Hund nicht an der Leine hat. Ansonsten wäre eine Schleppleine geeignet.  In unserer Gemeinde besteht so wieso kein genereller Leinenzwang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Hund gut gehorcht und auf dem Weg bleibt geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an einer schleppleine ueberall.. sonst hundeuebungsplatz.

manchmal sind firmenbesitzer kulant - wenn man fragt.

dort habe ich oft meine hunde leinelos laufen lassen -das riesige fabrikgelande war eingezaeunt, niemand wurde gestoert. ich musst nur am eingang warten... 

am liebsten waren wir am meer, da war es ausser den sommerferein immer erlaubt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht warum so viele Leute glauben das es einen generellen Leinenzwang gibt.

An meinem Wohnort gibt es den generell nur auf bebauten Wegen. Ich habe mich da beim Ordnungsamt erkundigt. Ich laufe mit meinem Hund meistens über Felder in einem riesig großen Weinanbaugebiet. 

Ab und zu begegne ich auch mal Besserwissern die meinen das Kaninchen in der Brutzeit nicht gestört werden dürfen, während überall in der Umgebung Jäger täglich Kaninchen abschießen weil sich die Weinbauern über Schädlinge beschweren und sich durch Überpopulation die Kaninchenpest ausbreitet. 

Außerdem gibt es keine Schonzeit für Kaninchen da die sich nur im Winter nicht paaren.

Übrigens hat noch keiner meiner Hunde jemals ein Kaninchen gefangen obwohl man sie überall antrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
08.04.2016, 13:42

Es gibt in der stehzeit genug andere Tiere... rehkitze liegen im Gras, vögel legen ihre eier etc...

2

leider nein.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur auf der schon erwähnten eingezäunten Hundewiese oder auf dem eigenen eingezäunten Hof. Sonst nirgendwo, jedenfalls nicht legal.

Illegal/halblegal: Friedhof, aber natürlich nicht, wenn gerade eine Trauerfeier bzw. Begräbnis stattfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
08.04.2016, 09:15

Der Friedhof auf keinen Fall, das ist eine Frage des Anstandes und der Achtung der Verstorbenen. Ich fände es unmöglich, wenn mein Hund einfach markieren würde. Ist ja unmöglich!

6
Kommentar von DonSalito
08.04.2016, 09:30

😂😂😂 Friedhof. Der war gut und das meine ich nicht mal ironisch😂. Danke für den Ratschlag aber das unterlasse ich dich lieber

2
Kommentar von Goodnight
08.04.2016, 11:21

Hunde auf Friedhöfen sind verboten.

2

Was möchtest Du wissen?