Wo kann ich meine Stecheisen schleifen lassen? Die sind ziemlich stumpf geworden....

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer schon einmal mit Holz gearbeitet hat der weiß dass eine Flex zum schleifen von Stecheisen oder Hobelmessern denkbar ungeeignet ist! Maerchenkiste hat es sehr treffend formuliert, entweder Schreinerei die haben Ahnung oder im Netz mal nach Nass-Schleifsteinen suchen, Wasser- oder Ölschleifsteine sind die richtige Wahl und wie sollte es anders sein viel, viel Übung.

Wer hat das schon zuhause?

Nass-Schleifstein: Da ist der Neukauf von einem Stecheisen preiswerter.

Wasser- oder Ölschleifsteine: Da ist der Neukauf von einem Stecheisen preiswerter.

Schreinerei: wo bitte gibt es die noch? Und dann kommt da einer mit einem Stecheisen. Die erzählen dir dann was von Kostendruck und dass die jetzt keinen Mitarbeiter frei haben für ein Aldi Stecheisen.

Dein Vorschlag ist sicher sehr edel und passt vielleicht gerade noch in das Jahr 1920. Nein, eine Flex bringt da Beste und preiswerte Dienste.

0

kauf dir einen schleifbock mit feiner scheibe,etwas übung gehört dazu und daneben ein behälter mit wasser zur kühlung,danach mit stein sauber abziehen.lass dich nicht von den flexmurksern irritieren,von denen hat noch nie einer ein sauberes ergebnis abgeliefert

wenn du nicht selbst Schleifscheiben oder -Steine hast, geh in eine Schreinerei, wobei du damit rechnen musst, dass die dir da ziemlich viel berechnen, sodass du fast ein neues Stecheisen kaufen kannst. Schleifstein ist machbar aber sehr mühsam, wenn es schon richtig stumpf ist und eigentlich einen ganz neuen Schliff braucht. So leicht ist das auch nicht für nen Anfänger, an Schleifscheiben den richtig guten Winkel hin zu bekommen, das wird schnell zu hohl, die Schräge zu kurz oder schief. Am besten wäre schon, einen Fachbetrieb zu finden. Vielleicht einen kleinen, der nicht gleich die Hand aufhält, oder eine Behindertenwerkstatt oder so was Alternatives..

Kannst Du auch selber mit einem Abziehstein schärfen, wenn sie noch nicht allzu stumpf sind. Willst Du sie selber maschinell anschleifen, brauchst eine Schleifmaschine mit geeigneten Scheiben, die nicht zu grob sind. Mit einem Winkelschleifer würde ich das nicht machen. Die Scheiben sind meist zu grob.

Das A&O eines jeden Holzbearbeiters ist die Schärfe seiner Werkzeuge. Denn nur Rasiermesserscharfe Werkzeuge liefern eine gute Arbeit.

Du kannst natürlich eine Flex verwenden, aber aufpassen das Dein Stecheisen nicht Blau wird beim Schleifen.Sonst wird es Weich und somit schneller stumpf. Danach müssen sie feingeschliffen werden als nächster Schritt ist das Abziehen und das Pollieren ist der letzte Arbeitsgang. Anleitungen gibt es einige im I-Net.

Wer googelt weis mehr.

und das alles mit flex,bekommst ne 1 für den besten murks

0
@wollyuno

Es soll Leute geben die meinen das man für alles immer die richtige Maschine braucht. Okey fein wenns einer hat, der kann froh sein. Die Kunst dess Schleifens liegt aber nicht nur im besten Werkzeug sondern vielmehr am Geschick dess Schleifers und nicht im guten Werkzeug oder Maschinen. Rasiermesserscharfe Werkzuege zu schleifen braucht einzig und allein Übung und nochmal Übung. Aus diesen Grund rate ich jeden erst mal das schleifen zu üben bevor man gutes Geld für eine Maschine ausgibt, die dann hinterher in einer Ecke ihr dasein fristet. Auch möchte ich niemanden den Mut nehmen etwas selber zu tun, oder probieren. Sondern dazu ermutigen.

Und im so grob sind die Flexscheiben garnicht, dass die Schneide mit all den anderen genanten feinen Steinen nachgeschliffen werden muss sollte auch klar sein.

0
@sunyani

einen kleinen schleifbock bekommst doch schon um den preis wie eine flex,dann sollte flexscheibe nicht seitlich zum schleifen benutzt werden sondern nur schruppscheibe,die ist dafür gebaut

0

mit was wolltest du deine stecheisen sonst scharf bekommen ausser mit ein e-schleifstein, was du meinst ist ein abzieh-oelstein, der danach gebraucht wird, selber machen/lernen

Gehe in eine Schreinerei oder besorge dir einen Schleifstein im Baumarkt, das ist die beste Lösung.

Ja, in eine Schreinerei gehen dachte ich eigentlich auch. Mit einem Schleifstein bekommt man die Dinger aber nicht richtig scharf glaube ich.

0
@lastannahme

Gerade mit einem Schleifstein erreichst du du wirkliche Schärfe. Du solltest aber in sehr kurzen Zeitabständen die Schneide schleifen, damit sie garnicht erst zusehr abstumpft.

0

An deiner Flex natürlich.

Hmm...gute Idee...

0

ist ein ratschlag für murkser,die keine ahnung haben

0

Was möchtest Du wissen?