Wo kann ich meine idee veröffentlichen und umsetzten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Kollege, ich stand noch vor einer Woche haargenau vor dem gleichen Problem wie Du. Ich verfasste ohne Patentanwalt meine Patentschrift und meldete sie beim Patentamt an, zunächst kostenlos. Nach deutschem Patentrecht verfällt der Urheberrechtsanspruch nach drei Monaten, wenn bis dahin die Anmeldegebühr (60 Euro) nicht bezahlt ist. Schon für diese Gebühr suche ich einen Sponsor. Eine Kurzbeschreibung veröffentlichte ich unter http://www.patent-net.de/index.php?content=projekt&id=1667. Siehe auch bei Google "Vorrichtung zur energetischen Nutzung von Salinitätsgradienten".

Von den persönlich informierten wissenschaftlichen Korophäen und Forschungsinstituten kam bislang keine fachliche Rückäußerung. Ein Institut teilte mir mit, meine Schrift sei dort umgehend gelöscht worden wegen "Interessenkollision". Das hört sich nicht nach fachlicher Kritik an. Heute will ich unter dem Titel "billiger-strom-aus-unerschoepflicher-naturquelle" meine eigene Website starten, sofern mein Provider "Alfahosting" endlich damit aufhört, unter immerzu neuen technischen Vorwänden meine Veröffentlichung zu blockieren. Ein engagierter Politiker sicherte mir seine Unterstützung zu.

Falls Du nicht eine solcher Routine als Erfinder hast wie ich, empfehle ich Dir, ein paar tausend Euro zu investieren für einen Patentanwalt. Mit einer unprofessionellen Patentschrift kannst Du alles verlieren!

Bei meiner "Vorrichtung" handelt es sich eigentlich um ein technisches Verfahren. Ich wählte aus juristischen Gründen den Oberbegriff "Vorrichtung": Damit kann ich aus dem Patent ein Gebrauchsmuster abzweigen.

0

Du kannst mir auch auf GF ein Freundschaftsangebot machen und nach der Patentanmeldung (!) mir Deine Idee mitteilen zur unverbindlichen Beurteilung durch mich. Ich befasse mich seit Jahrzehnten mit dem Thema als Autodidakt und trage inzwischen Hunderte von Baukomponenten im Kopf herum. Einige davon erwiesen sich als nicht neu. Dabei handelt es sich allerdings um Exotenwissen, über das ich kürzlich erst einen hochspezialisierten Professor aufklären musste: "Das habe ich alles in Veröffentlichungen Ihrer Fachkollegen gefunden, Herr Professor!"

Die Patentgebühr kannst Du Dir sparen, wenn ich einen eklatanten systematischen Fehler in Deinem Gedankengang finde. Falls Du ohne Patentanwalt arbeiten solltest, dann schaue Dir auf ...w.dpma.de genau die formalen Vorschriften an für die Patentschrift. Vor allem in den "Ansprüchen" müssen die erfinderischen Gedankengänge durchnummeriert äußerst präzise formuliert werden!

0

Dein Problem habe ich auch. Das größere Problem ist, dass, wenn Du es patentierst, jeder einsehen kann und nachbauen kann. Und was willst Du machen, wenn Deine Sachen in China oder sonstwo nachgebaut werden? Hier gibt es auch Firmen, die Geld damit machen andere zu fördern, aber sie verlangen immer einen Eigenbetrag.

Ich habe ein Heizsystem entwickelt, dass Raumgesund ist und damit auch allergikerfreundlich und 98 % weniger Energie braucht und selbst diese Energie könnte man mit meinem Motor einsparen. Wer also bisher 100 € Heizkosten hatte, hat zukünftig 2 €. Und die Einrichtungskosten dafür sind lediglich 190 € für 20 m². In einer Heizperiode wären also die Kosten wieder drin und wir könnten sämtliche Atomkraftwerke abschalten. Bei 15 % Lizenzgebühren, wären dies 2,1 Milliarden € Lizenzeinnahmen, die ich vollständig der Umweltforschung zur Verfügung stellen möchte. Einen Prototyp kann ich nur in einer Firma mit entsprechenden Geräten herstellen.

Rate mal mit welchen Schwierigkeiten ich dabei zu kämpfen habe? Und rate mal, was für Leute sich da melden? Dinkel oder so ähnlich heißt der Mann in Thailand, der seinen Toyota mit Wasser fährt. Die Zeitschrift Stern war dort und hat alles genau von einer BMW-Werktstatt prüfen lassen. Die haben keinen Trick gefunden aber tatsächlich fährt er mit Wasser. Etwa 1 Liter auf 200 Kilometer und erreicht Höchstgeschwindigkeiten.

Bis heute hat er seine Idee nicht verkaufen können, weil man ständig versucht ihn zu linken.

Natürlich hat es auch seinen Grund, dass sehr viele Leute eine Idee haben, von der sie felsenfest überzeugt sind, die aber der Realität nicht standhalten. Möglich ist also, dass auch Deine Idee diesen Fehler hat.

Ich habe mich jetzt entschlossen mit der Verwirklichung des Heizsystems noch zu warten und mit dem Bau einer anderen Erfindung zu beginnen, deren Prototyp weniger kostet und wo mich ein Betrug nicht so ärgern würde. Ein Fahrzeug, das auf 1.000 Kilometer 1 Liter Regenwasser braucht. Es fährt keine Höchstgeschwindigkeiten, aber Geschwindigkeiten bis 90 Stundenkilometer sind mit Entwicklungsfahrzeugen bereits erreicht worden, allerdings will ich die Geschwindigkeit auf 25 Std.Kilometer beschränken. Es ist für den Nahverkehr gedacht. Die Lizenzeinnahmen daraus werden einer Stiftung zur Verfügung gestellt, die damit eine Erfinderkolonie einrichten soll, in der Erfinder aus dem Umweltbereich gefördert werden und ihnen auch bei der Vermarktung geholfen wird. Und zwar ohne Vorkosten.

Solltest Du bis dahin noch keine Möglichkeiten gefunden haben, wendest Du Dich an mich. Halte Dich darüber auf der Seite proerde.org auf dem Laufenden.

Mein Motor liefert auch ständig Energie, aber nur 65 Watt. Für mein Heizsystem würde das aber ausreichen. Ein Inder hat aber ein Gerät entwickelt, das genügend Energie für ein ganzes Haus liefert. Es wird derzeit von Ebay und Google getestet und soll bald auf den Markt kommen. Die sparen damit aber schon jedes Jahr ein paar 100.000 Dollars an Energiekosten ein.

Geh einffach zu einer Bank sag das denen. Die Prüfen das und dann kriegst du Geld. Es gibt spezielle Investuren die auf der Suche nach solchen leute wie dich sind.

Die unterstüzen einen auch die ersten Jahre in der Buchhaltung und rechtlichen sachen. Natürlich wollen die dann was vom kuchen ab sobald es profitabel wird.

Um direkt auf Grüne Energie zu kommen. Wir haben schon die technologie, die Industrie ist nur nicht bereit sie einzusetzen. Weil das nicht wichtig ist

wenn er es patentieren kann hat er mehr davon! Dann kann er immer noch zu einer Bank gehen .Dann sitzt er aber am Drücker wie man so sagt

0

Geh zum Patentamt! wenn Du der Erste bist mit dieser Idee kannst Du es patentieren lassen

und richtig Schotter machen!!!!!

Was ist denn das für eine gute Idee ?

Was möchtest Du wissen?