Wo kann ich Medizin studieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit einem Abi von 2,4 wird das eine sehr lange Angelegenheit, leider ! Habe mein Abi vor 5 Jahren mit 2,6 gemacht und werde wahrscheinlich noch 1 1/2 bis 2 Jahre warten müssen.

Da man zum WS 2013/2014 und zum SS 2014 eine Wartezeit von 13 Semestern und einen Schnitt von 2,3 brauchte um einen Studienplatz zu bekommen (und sich die Situation voraussichtlich in den nächsten Jahren nicht unbedingt entspannen wird), würde ich dir empfehlen eine Ausbildung im Gesundheitswesen zu machen, die wird dir mit dem FSJ im Auswahverfahren der Hochschulen angerechnet und hebt deinen Schnitt an. Zusätzlich kannst du noch den TMS machen, der auch von einigen Universitäten angerechnet wird.

Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen : Überleg dir gut, ob das der Weg ist, den du einschlagen willst. Ich bin ihn bisher gegangen und werde ihn auch zu Ende gehen, aber ich hatte schon oft an dieser Situation zu knabbern. Es ist halt nicht immer leicht, wenn das Ziel noch so weit entfernt liegt.

Eine andere Möglichkeit auf einen Studienplatz bieten Universitäten im (oftmals) osteuropäischem Ausland, leider sind die sehr kostspielig (Bsp. Semmelweiss Universität in Budapest, Semesterbeitrag: 6000€), in Deutschland gibt es noch die Universität Witten-Herdecke, die allerdings auch kostenpflichtig ist (allerdings gibt es da verschiede Finanzierungskonzepte die angeboten werden, sind auf der Internetseite ausgeschrieben) und auch da hat man leider keine Garantie einen Studienplatz zu bekommen. Soweit ich weiss, kann man an Universitäten in Belgien und den Niederlanden Medizin ohne die NC Hürde studieren, ich bin mir aber nicht sicher ob man nach Abschluss des Studiums so ohne weiteres die Approbation in Deutschland erwerben kann, weiß dazu aber nichts genaueres.

Hoffe ich konnte dir helfen, ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute

Leoib 12.03.2014, 18:15

Achja: Das Losverfahren bietet natürlich auch eine (wenn auch relativ geringe) Möglichkeit auf einen Studienplatz. Kenne selbst ein paar Leute die darüber reingekommen sind.

0
MaxRichi 14.03.2014, 09:27

Danke!

0

Lies das: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/medizinstudium-montgomery-will-auswahl-reformieren-a-924027.html#

Und dann bemühe selbst eine Suchmaschine. Im Prinzip gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Sehr lange warten.

  2. Im Ausland studieren.

  3. Beim Medizinertest zu den 10% der Testbesten gehören oder eine andere Ausnahmeregelung, die greift.

Ich würde kurzerhand den Medizinertest machen, und wenn ich nicht zu den Testbesten gehöre, dann eben im Ausland studieren.

Hi,

du kannst dir bei Medizin schon seit Jahren nicht mehr wirklich aussuchen wo du studieren willst. (Das gilt auch für andere Studiengänge wie Pharmazie und Zahnmedizin) Das wird alles zentral von Hochschulstart geregelt. http://www.hochschulstart.de/?id=17

Dort meldest du dich an und bewirbst dich. Die weisen dir dann, sofern es klappt, eine Uni zu. Natürlich kann man dort auch ein oder mehere Wunschunis angeben, aber die besten Chancen hat man natürlich wenn man keine angibt. Dein FSJ verbessert deine Situation auf jeden Fall, weil dir das einen Bonus einbringt. Ich weiß jetzt gerade zwar nicht ob das FSJ selbst angerechnet wird oder ob es die Wartesemester sind, aber du hast auf jeden Fall bessere Chancen. Allerdings wird es bei Medizin mit deiner Abinote schwierig, aber nicht unmöglich. In Pharmazie z.b. konnte man letztes Jahr mit einem Abi von 3,0 zugelassen werden, wenn du mind 2 Wartesemester hattest.

Viel Erfolg

in wie weit unis das anerkennen weiß ich nicht aber ich meine zu wissen dass es noch so einen medizinertest gibt, der je nach ergebnis bis zu 1,0 noten bonus auf dein abitur geben kann.

Hast du schon mal auf www.hochschulstart.de nachgeschaut? Meines Wissens gibt es da eine Auflistung, was an welchen Unis angerechnet wird.

Du musst dich ja auch nicht über die Abiturbestenquote bewerben. ;-)

Ein FSJ verbessert deine Abiturnote nicht. Und mit 2,4 wirst du kaum einen Studienplatz für Medizin bekommen.

Wenn dieses Studium schon lange dein Wunsch war, dann frage ich mich, warum du dich in der Schule nicht mehr bemüht hast, eine bessere Note zu bekommen.

Du kannst im Ausland Medizin studieren (Belgien), bei der Bundeswehr oder auf einer privaten Universität. Ach ja oder du wartest bist du ein Platz hast.

Ich glaube kaum das du mit 2,4 eine Chance auf medizin hast sry :(

An einer Universität.

Was möchtest Du wissen?