Wo kann ich Männer, die keinen Sex suchen kennenlernen?

14 Antworten

Ich denke, da sind Probleme vorprogrammiert...

Du solltest eine Gesprächstherapie machen, bevor du eine weitere Beziehung eingehst.

Fast kein Mann wird dazu fähig sein, deine emotionalen Probleme zu lösen, und sich so zu verhalten, wie es dir, je nach Situation,  recht ist.

_______________________________________________________________

Falls Du keine Therapie machen willst, und auch auf eine Beziehung nicht verzichten kannst...dann bist du ja schon auf einem halbwegs guten Weg dazu....

Die meisten Männer checken schon beim ersten Date die sexuellen Vorlieben ab. Das finde ich furchtbar.

Demzufolge hast du ja "dates"... und dann klärt sich ja schnell, ob du dich mit einem Mann nochmal treffen willst, oder nicht...

_____________________________________________________________

...dann triff dich eben nur noch mit denen, die eben nicht... sexuelle Vorlieben abchecken.

Es gibt sicherlich einige Männer, die von sich aus nicht mit Sex beginnen, sondern die darauf warten, dass die Frau die Initiative ergreift...

....sowas kann innerhalb einer Beziehung vielleicht auch manchmal nerven, und die Frau sich fragen:

"Interessiere ich ihn denn gar nicht..?"

Aber ...wenn du eine Beziehung haben willst, musst du eben die eine oder andere Wahl treffen...

______________________________________________________________

Du erinnerst mich an eine Bekannte... 

( vielleicht täusche ich mich ja auch, und bei dir ist es ganz anders als bei ihr...)

Sie hatte eben auch diverse unangenehme Erfahrungen mit Männern und Sex gemacht...

und sie sagte mal.

"... ich will doch nur einen ganz normalen Mann...

er soll halt irgendwie wissen, wann ich Sex will und dann von sich aus aktiv werden...

und auch wissen, wann ich nicht will, und mich dann einfach in Ruhe lassen..."

Allerdings hatte sie auch eine Neigung, nach ganz wenigen Dates mit einem Mann Sex zu haben, aus Angst davor, er würde sich sonst nicht weiter für sie interessieren....

Da nutzte auch meine Empfehlung nichts..die damals lautete:

"Wenn sich ein Mann wirklich für dich interessiert, wartet er auch...wenn er nicht wartet, wollte er ja offensichtlich hauptsächlich Sex...."

Das dürfte nicht so einfach sein.

Vielleicht solltest du deine Frage etwas korrigieren, dir sinngemäß versuchen etwas zu helfen. Dann müsstest du fragen, wo kannst du Männer finden die Sex nicht als oberste Priorität sehen, empfinden. Dann würden sich schon ein paar mehr Männer finden lassen.

Ich gehe mal von mir aus. Klar würde ich auch Sex sinngemäß mit dir wollen. Nur liegt das bei mir etwas anders.

Zuerst müsstest du für mich als Frau umfassender interessant sein. Sex hat da noch kaum eine Priorität. Wenn wir sonst so gut miteinander auskommen, dann käme der Aspekt Sex zur Sprache. Für dich wäre ziemlich gleich erkennbar, ich würde dich nicht wegen Sex wollen, sondern Sex wäre da eine Option.

Falls du jetzt meist, der labert nur, das kann doch nicht wahr sein, gebe ich dir gedankliche Hilfe. Möchte ich nur Sex, dann kann ich mich in gewissen Dingen umsehen und garantiert Frauen finden, die sehr gut alleine leben können und öfters mal einen Mann für gewisse Stunden suchen. Dann würde das passen.

Ich möchte lieber längerfristig mehr als nur Sex mit einer Frau, und wenn wir das geschickt beiderseits als Ziellinie definieren, wären wir erstens zu mehr Kompromissen bereit und würden fast automatisch auf unsere Ziele hinarbeiten. Nebenbei erwähnt gäbe es für mich keinen Unterschied bezüglich dein Kind oder mein Kind. Kinder sind für mich Kinder, die wir erwachsenen zu einem eigenen späteren Leben befähigen sollten!
Sinngemäß ist das der Erziehungsauftrag und da sollte es egal sein, ob eigenes Kind oder nicht.

Wir waren auch mal Kinder und bekamen nicht nur von den eigenen Eltern Hilfe und Unterstützung, damit wir ab gewissem Alter selbst lebensfähig werden und eigene Familien gründen können. Entschuldige, wenn ich eben vom Thema deiner Frage abgekommen bin.

Ich möchte dir aber auch Mut machen und dir nahelegen, es gibt durchaus Männer die so ähnlich sind wie ich es darlege. Tja, wie findet Frau die.
Dafür habe ich jetzt keine Universallösung. Würde jetzt zu pauschal sagen, beobachte nicht nur Männer und höre ihnen zu, sondern traue dich auch einfach dies und das zu fragen.

Von mir aus, wie stellen sie sich eine längerfristige Beziehung vor, was sollte in welcher Reihenfolge wichtige Voraussetzung sein. Frauen trauen sich meist nicht zu fragen, oder einen Korb zu bekommen.
Aber wenn Frauen das dem Zufall überlassen oder warten wollen bis der Richtige klingelt und fragt ob er hier richtig wäre, warten sie vielleicht bis ans Lebensende.

Schau dich Um, wie viele Frauen haben Familie? Die Minderheit? Wohl kaum. Also scheint es doch ne gewisse Menge Männer zu geben, die meiner Einstellung ähnlich sind. Das wollte ich neben meiner anderen Antwort dir noch auf den Weg geben, bzw gezielter auf deine Frage eingehen.

Irgendwie fühle ich mich beim lesen deiner Zeilen etwas komisch.
Hast du da nicht irgendwas konstruiert, dir selbst einen Grund gezimmert?

Blöd, solche Themen können vor allem Frauen leicht missverstehen, wenn man solcherlei hinterfragt.

Für mich ist momentan einiges unlogisch oder konstruiert.
Wie kann dich jemand zu irgendwas zwingen ohne dass du eine Lösung des Problemes finden, bzw wollen könntest? Ich hätte den als Frau sofort aus der Wohnung gejagt, oder hätte laut im Hausflur oder sonstwie entsprechend um Hilfe gerufen. Den dann angezeigt bzw das der Polizei mitgeteilt.

Für mich sieht das momentan so aus, du hast dich einfach spielend leicht erpressen lassen. Das müsstest du erstmal entsprechend verarbeiten, korrigieren. Damit niemand mehr auf solche Ideen hoffen kann. Selbstschutz.

Sowas ist mir zwar nicht passiert, aber eine gewisse Art Nötigung gab es auch mal in einer Beziehung mit einer Frau. Die versuchte auch mal etwas in ihrem Sinne durchzusetzen und drohte, anderenfalls würde Sie mich anzeigen ich hätte sie vergewaltigen wollen.

Es gelang mir aus der Situation gut raus zu kommen und kaum war ich aus der Wohnung raus, fuhr ich spätabends noch weg. Das wurde von allen Familienmitgliedern bemerkt und die rätselten wo ich denn hinfahren könnte. Wohnte doch als Untermieter nebenan.

Kaum kam ich zurück besuchte mich eine Tochter und fragte, wo ich war.
Knappe Antwort, ich war eben auf der örtlichen Polizeistelle, sprach mit denen über die angedrohte Sache und konnte dann beruhigt heim fahren.
Denn die sagten, okay, wir machen eine Aktennotiz und wenn eine Frau sie wegen etwas anzeigen würde, weisen sie auf die Aktennotiz hin. Dann läuft die Sache anders als sich eine Frau das so einfach vorstellt.

Tochter berichtete natürlich und alle waren zuerst mal erstaunt, dass ein Mann ziemlich gleich Ideen hat, wie er gewisse Probleme bearbeiten kann.
Unterstützung bekam ich dann von den Töchtern, die ihrer Mutter sagten, Mama, so geht das nicht usw.

Ich kann dich zwar gut verstehen, denn wenn man mit gewissen Dingen konfrontiert wird, ist das kaum ein Zuckerschlecken und man weiß nicht sofort, wie man aus sowas raus kommt.

Ich würde zu gerne zu Hinterfragungen anregen, wie Frau in solchen Situationen die Sache meistern könnte. Leider kamen solche Ideen in den bisherigen Antworten nicht vor.
Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl, manche Frau macht es solchen Typen vielleicht zu einfach. Wenn so einer gelernt hat, er kann mit solchen Methoden arbeiten, meint dann irgendwer so einer käme mal zur Besinnung?

Entschuldige, wenn ich hier einiges hinterfrage, momentan nicht besser auf deine Frage eingehen kann. Komme bitte nicht auf die Idee, ich wolle dir irgendwas unterstellen. Wie gesagt, ich hätte nicht damit gerechnet in oben beschriebene Situation kommen zu können, kam aber mal rein und gut raus.


Was möchtest Du wissen?