Wo kann ich lernen an Autos zu schrauben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ich finds super wenn man seinen Traum auch zum Hobby macht, das mit dem Auto kaufen und selbst dran rumschrauben ist zwar eine gute Idee aber du brauchst dafür auch einen Werkstatt bzw. eine Garage eine Hebebühne das passende Werkzeug usw.

Das kostet alles viel Geld, klar könntest du mal ein Praktikum in einen KFZ Betrieb machen.

Frage einfach mal nach sag denen du interessiersst dich für diesen Beruf und möchtest gerne mal darein schnuppern.

Später kannst du ja auch eine neue Ausbildung als KFZ Meschaniker machen wenn es dir so gut gefällt.

KFZ  Meschaniker dieser Beruf hat ja auch gute Zukunftsperspektiven später kannst du nach deiner Ausbildung mal den Meister machen und deinen eigenen kleinen Betrieb aufmachen.

Wünsche dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IbanezP
14.05.2016, 14:56

Nein, ich bin zufrieden mit meinem Beruf, ich habe in meinem Beruf auch mit schrauben zutun allerdings eher mit riesigen industrieanlagen und nicht mit einem pkw.

Ich bin zufrieden mit meinem beruf und habe bereits eine 2. Lehre abgeschlossen, eine dritte muss jetzt nciht unbedingt sein. Ich will eher mein Hobby ein bisschen weiter ausdehnen.

Das mit der Hebebühne und der Werkstatt habe ich schonmal abgeklärt, es gibt bei mir in der Gegend sowas da kannst du dir eine Werkstatt mit Wergzeugen mieten.

Das heißt ich müsste das Wergzeug und die Hebebühne garnicht kaufen (was ja auch viel zu teuer wäre) sondern nur mieten.

Vieles an Wergzeug habe ich auch Zuhause, aber eben nur die Standart sachen keine speziellen Dinger.

0

Ich habe mal einen Schrott TR3 im Container aus USA geholt und hier wieder wie neu restauriert. Dazu habe ich das Auto komplett bis auf den Rahmen zerlegt und alles bis zum TÜV mit Neuteilen bzw. neu verzinkten/verchromten Teilen wieder aufgebaut. Das war ein sauteurer Spaß, habe aber später mein Geld beim Verkauf wieder bekommen. Um sowas zu machen bzw. zu lernen ist es logischerweise am besten man lernt KFZ Mechaniker (ich war mal Techniker). Aber eigentlich können die meisten Dinge auch von Leuten erledigt werden die der Technik nicht feindlich gegenüber stehen, geschickt sind und logisch denken. Vieles steht in Büchern und man lernt auch on the job, denn jeder Bastler fängt ja mal irgendwo an, auch wenn er im Beruf Schreibstubenhengst ist. Das beste ist man fängt mit einem kleinen billigen Objekt an z.B. einem Moped. Man braucht auch viel Werkzeug/Spezialwerkzeug. Spezielle Sachen z.B. Motoren, Sattlerarbeiten usw., gibt man sowieso der Fachwerkstatt, sonst wird's meist nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fakt ist schon mal das du schrauben nicht durchs lesen lernen kannst. Fang doch erstmal mit einem alten Polo oder Corsa an.

Du solltest technisches Verständnis haben und wissen wie man Werkzeug richtig verwendet. Ich hatte einen Azubikollegen der nicht mal nen Schraubendreher richtig halten konnte , da waren Hopfen und Malz schon verloren .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IbanezP
14.05.2016, 14:58

Ich arbeite in meinem Beruf bereits mit großen maschinen zusammen, sind industrielle Anlagen in großem Maßstab. Ich weiß nicht ob ich dieses wissen auch aufs Auto übertragen kann.

Reifen wechseln oder Zylinderkopfdichtung austauschen wären kein Problem, eigentlich wäre fast nichts ein problem. Aber gerade wenn es darum geht das vielleicht ein zylinder nicht rund läuft, ich habe gehört die zylinder sind zeitlich aufeinander abgestimmt nun weiß ich nicht wie man die zeitlich aufeinander abstimmt oder ob das sowieso eher was ist was bei den neueren autos der fall ist die mit viel elektronik ausgestattet sind. Da kann man ja nichts wirklich selbst machen und dieses auslesegerät ist ja auch wiederrum viel zu teuer für mich.

0

Dafür brauchst du Equipment und viiieeeel Zeit und Geld. Bei alten Autos gibts auch teilweise noch Bücher die Sachen erklären (hab so eins für meinen MX5). 

Nimm dir am besten jemand fachkundiges mit der Abwägen kann was gemacht werden muss und was Teile kosten und such dir ein Auto aus, für das man gut Ersatzteile bekommt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Frag mal in deinen Ort, ob es Hobbybastler  für Autos gibt.  Über der Regional Sender oder über die Regional
Zeitung .Bei den Hobbybastler kann man viel lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?