Wo kann ich Kazoo spielen lernen?

4 Antworten

Mal auf Verdacht eine ernste ANtwort:

Kazoo spielt man nicht, man singt/summt rein- das kann ohnehin jeder mehr oder weniger sauber also muss man es nicht extra lernen.

Ja ich dachte nur vielleicht gibt es das Professionell (zb im Orchester) weil ich relativ gut darin bin und mein Talent fördern will

0
@Peterpopov

Ernsthaft :-) Wenn du uns veräppeln willst dann machst du gut.

Nein, es gibt das nicht professionell.

Ich habe mal in einem Renaissance-Ensemble einige Stücke auf einem Nachbau eines historischen Miriliton (Zwiebelflöte/Eunuchenpfeife, ist das selbe wie ein Kazoo praktisch nur sieht aus wie eine Flöte) "gespielt" zusammen mit historischen Holzblasinstrumenten.

 https://de.wikipedia.org/wiki/Mirliton

Viel seriöser geht nicht.

Man könnte natürlich sich etwas unterhaltsames damit ausdenken oder auch es sonst irgendwie in seriöser Musik einsetzen- aber das ist kein gepflasterter Weg- in der Regel ist es ein Witzinstrument oder man benutzt es als Gag zur Gitarre dazu.

Vielleicht gibt es ja ein Konzert für Kazoo, keine Ahnung :-)

1

Auf jedem einschlägigen Kazoo-Konservatorium...

Vom Kazoo Kid

Welche lustigen Musikinstrumente kennt ihr?

Hallo ihr lieben,

wollte mal fragen was euch so noch für lustige Musikinstrumente einfallen bzw. was es so alles gibt. Ich meine damit Musikinstrumente wie zB Kazoo, Maultrommel oder Nasenflöte. Also welche, die tendenziell jeder spielen kann, aber mit denen man trotzdem tolle Musik machen kann :D. Bin gespannt, was es sonst noch so gibt.

Lg

...zur Frage

E-Gitarre ohne Lehrer spielen lernen?

Hallo zusammen!

Ich bin 27 Jahre alt, ein halbwegs musikalischer Mensch, habe in meiner Kindheit mal auf verschiedenen Synthesizern gespielt, war später mal im Bereich Ton- und Veranstaltungstechnik unterwegs, habe auch eine Zeit lang in einer großen Rock-/Metal-Diskothek aufgelegt, höre allgemein sehr viel Metal, insbesondere Death- und Black-Metal (bevor entsprechende Kommentare kommen: Mir ist klar, dass ich das nicht unbedingt "zu Anfang" spielen können werde! ;-) ), und spiele schon seit vielen Jahren mit dem Gedanken, das spielen eines "richtigen Instrumentes" ( ;-) ), nämlich einer E-Gitarre, zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Ich bin vom Studium her ziemlich eingespannt, habe also nicht gerade viel Zeit "übrig". (Wenn ich mal zum Spielen käme, dann wohl eher nachts. Man kann Effektgeräte und Verstärker ja aber auch über Kopfhörer laufen lassen.) Auch finanziell sollte es mich möglichst nicht "zu teuer zu stehen kommen". Insbesondere "laufende Kosten" würde ich gerne soweit wie möglich vermeiden. Aus all diesen Gründen würde ich daher gerne autodidaktisch das Spielen dieses Instruments erlernen. (Oder eventuell wäre es sogar die einzige Möglichkeit.) Ist das "vernünftig" möglich oder braucht es hierfür in jedem Fall einen Lehrer? (Oder wäre es zumindest "äußerst ratsam"?)

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch möglich ist: Wo soll ich anfangen und woher bekomme ich gute Ressourcen (auch online, etc.)?

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch eher nicht möglich ist: Wie finde ich einen guten Lehrer in Berlin und was wäre "ein fairer Preis", sprich mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich des Instruments. Ich bin grundsätzlich ein Mensch, der nach dem Motto "wer billig kauft, kauft zweimal" lebt. Ich investiere lieber in hochwertigeres Equipment und benutze es dann viele Jahre lang, anstatt etwas "günstig" zu erwerben und es dann ständig zu ersetzen. Ich beobachte den Markt bezüglich Instrumenten auch schon eine ganze Weile und habe derzeit ein Auge auf die Ibanez RG421EX. Die ist von der Form her "Strat-like", feste Brücke (besseres Sustain und kein verstimmungsanfälliges oder schwierig zu wartendes/stimmendes Vibratosystem), Double-Humbucker (passiv), 24 Bünde. Das macht durchaus den Eindruck, als könnte man damit "langfristig glücklich werden". ;-) (Falls die Tonabnehmer irgendwann Schwächen offenbaren sollten, kann man die ja auch nachträglich noch austauschen.) Was meint ihr? Zum Einstieg ist dieses Instrument vermutlich "ziemlich hoch angesetzt". Wie bereits erwähnt bin ich allerdings kein Mensch, der Dinge gerne jedes Jahr ersetzt, von daher betrachte ich das eher als eine "langfristige Investition". Außerdem macht es mit gutem Equipment vermutlich auch mehr Spaß und Motivation ist ja wichtig, wenn man etwas neues lernt. ;-)

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Wir wirksam ist komprimierte Musik, wie zum Beispiel MP3, was Schwingungen betrifft?

Grüße Euch!

Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich für mein Anliegen etwas weiter ausholen sollte und bin zu dem Entschluss gekommen: Ja, nur etwas! Wer direkt zum Anliegen springen möchte, überließt den folgenden Absatz.

<<<<<<

In den 60iger Jahren wurde der Kammerton A (also die gleiche, eingestimmte Tonhöhe) von 432 Herz auf 440 geändert. ALLES in der Welt besteht aus Schwingung. Ob der Ton einer Musik oder ein Stück Eisen, das in der innersten atomaren Struktur ebenfalls nur ein wabberndes Energiefeld ist., ist egal! Ein Stück Eisen ist im Grunde nur verdichtete Schwingung. Und der menschliche Körper schwingt auf einer Grundfrequenz von 432 Herz. Das Sonar der Delphine und vieles andere auch. Musik ist also eine wunderbare Möglichkeit, in Einklang mit sich selbst und der Natur zu kommen. ABER seit den 60iger Jahren wurde der Kammerton auf 440 HZ angehoben.

<<<<<<

Dadurch, dass der Kammerton künstlich auf 440 Hz angehoben wurde, schwingt ALLES; ob Radio, TV u.s.w. auf dieser für unseren Körper nicht wohltuenden Frequenz. Nun gibt es ein paar Musiker, die 432 Hz Musik unkomprimiert anbieten...auch auf Amazon. Bei YouTube gibt es ebenfalls einige 432 Hz Musik-Stücke, allerdings im Komprimierten MP3 Format. Frage: Wie wirksam ist diese 432 Hz Musik bzw. wie wirkt sich das komprimieren aus? Klar, unser Ohr erkennt kaum einen Unterschied, aber wie ist es mit der Schwingung? Ich bin gespannt, wer da Erfahrungen / Wissen hat.

MfG

...zur Frage

will Gitarre spielen lernen ,lohnt sich die Musikschule?

Hei ich möchte gerne Gitarre spielen lernen und wollte fragen, ob es sich lohnt in eine Musikschule zu gehen. Also ich kann bereits Tabs und Akkorde lesen aber keine Noten.Und ja findet ihr man lernt gut in der Musikschule und macht es euch Spaß. Würde auch gerne singen lernen ,aber denke das ist mir irgendwie peinlich vor fremden zu singen ..Naja wollte einfach mal wissen ob ihr meint es lohnt sich Gitarre spielen in der Musikschule zu lernen ,oder würdet ihr es lieber selber lernen ??Oder kennt ihr andere Alternativen wo man Gitarre lernen kann?Kenne leider niemand der es spielen kann.

...zur Frage

Geige selber beibringen?

Ich bin 16 Jahre alt, und möchte unbedingt Geige lernen. Ich bin begeisterter Mozart und Vivaldi Fan. Nur Unterricht wird in meiner Kleinstadt schwer, da ich schon Montags und Mittwochs Nachhilfe habe, und Dienstags und Donnerstag Kampfsport. Habe also einen schlechten Zeitplan, da die Musikschule nur dann ist, wenn ich jeweiligen Tag besetzt habe. Meine Frage ist, ob ich mir dann Geige selber beibringen kann? Habe schon 3 Jahre Schlagzeug gespielt, Noten lesen kann ich aber nich :/

...zur Frage

mundharmonika spielen selbst lernen

ich such irgend ne internetseite auf der man das mundharmonika spielen von null weg lernen kann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?