Wo kann ich (Jasmin)Reis in Hamburg lose oder in Papierverpackung kaufen?

1 Antwort

Das sollte direkt in einem China-Shop kein Problem sein. Dort wird der Reis oft aus großen Säcken verkauft. Suche in den gelben Seiten nach einem Geschäft, das Lebensmittel aus China verkauft. Manchmal kannst du auch Reis im China-Imbiss kaufen. Dort wird soviel Reis gekauft und verbraucht, das er auch in großen Säcken geliefert wird. Frag einfach bei deinem nächsten Besuch danach. Viel Glück.

Plastikbeutel beim Reis - kochendes Platisk! Gefährlich?

Hallo Leute! Gibts denn jemand, der sich mit Plastik, Ernährung und Chemie so auskennt, dass er die Frage nach der Gefährdung bei den kochenden Plastikbeuteln vom Reis bedenkenlos beantworten kann. Bei mir löst sich z.b. bei fast allen Beuteln durch das Kochen Plastik ab. Das heißt, der Reis nimmt so´n paar Teilchenm bei Auskippen garantiert mit. Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Wo finde ich einen türkischen Laden in Köln (Weiden/Lövenich/Junkersdorf) finden?

Suche einen Laden, in dem man einfach günstiges Lebensmittel (z.B. Bohnen, Reis u. Gemüse) findet - vorzugsweise in der Umgebung Weiden/Lövenich/Junkersdorf/Frechen. Ein türkischer oder asiatischer Laden wäre super. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Umweltfreundliche Farben

ich benötige umweltfreundliche farben, wenn es so was gibt. Kann mir jemand sagen in welchem laden man sowas vielleicht bekommt? Vorzugsweise in Hamburg...

...zur Frage

Sushi von Lidl - gut? Drei Tütchen?

Hi, also ich sitze hier vor so einer Sushi Box, die meine Ma mir vom Lidl mitgebracht hat. Und erstens wollte ich fragen, ob man das so ohne weiteres essen kann. Ich weiß, das da eigentlich nichts fehlen sollte, aber ich habe mal im Internet von Würmern im Körper gelesen.

Und dann sind da noch drei so extra Tütchen drin, auf dem einen steht "Ingwerzubereitung" drauf, das andere ist einfach nur klein und grün und das dritte ist aus Plastik und hat die Form eine Fisches und da ist so Öl oder sowas drinnen, so was schwarzes. Ich habe keine Ahnung wozu diese drei Dinge gut sind oder was in dem grünen Tütchen ist. Ich esse halt normalerweise nur selbstgemachstes Suhi, das von meiner Nachbarin oder von einem Restaurant.

...zur Frage

"Der Umwelt zuliebe auf aufwendige/ganz auf Bewerbungsmappen verzichten"?

Hi! Ich habe vor, mich bei verschiedenen Unternehmen für einen Ausbildungsplatz zu bewerben, allerdings bin ich bestimmt bei drei Stück auf den oben genannten Satz gestoßen. Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich die Blätter einfach lose in den Umschlag tun soll, ob ich einen einfachen Hefter aus Pappe nehmen soll oder eine aus Plastik? Obwohl das ja auch nicht wirklich umweltfreundlich wäre. Da bin ich im Moment etwas verwirrt und wollte Fragen ob ihr vielleicht Tipps oder Erfahrungen habt :) Danke schon einmal im Voraus

...zur Frage

Wie kann ich mich in Zukunft noch gesünder ernähren?

Hallo liebe Community,

ich persönlich ernähre mich zur Zeit sicher nicht gesund. Ich möchte aber mit der Zeit lernen, mich weiterentwickeln und irgendwann zu den Punkt kommen an dem ich mich wohl fühle und die für mich passende gesunde Ernährung gefunden habe.

Momentan befinde ich mich noch in einem Programm welches eine Art Low Carb/Slow Carb umfasst. Nach meiner bisherigen Recherche ist mir durchaus bewusst das Low Carb, Slow Carb usw. auf kurz oder lang nicht gesund sind. Dennoch werde ich das Programm nicht vorzeitig abbrechen. Zudem gibt es klare Regeln vor welche mir die Umsetzung erleichtern. Sport ist übrigens mit inbegriffen.

Ich bin nun auf der Suche nach der Optimierung meiner jetzigen Ernährungsweise die ich dann nach dem Programm fortführen kann.

Ich bin mit manchen Punkten dieser Ernährung sehr zufrieden. z.B.:

  • Ich trinke nur stilles Wasser und ungesüßten Kräutertee
  • Ich esse viel mehr Gemüse als vor diesem Programm (zuvor gab es fast kaum Gemüse)
  • Ich verzichte so gut es geht auf Zucker (außer Fruchtzucker z.B. in Obst ab und an)
  • Ich esse kein Fast-Food mehr und greife nicht ständig auf Fertigprodukte wie z.B. Tiefkühlpizza zurück (zuvor war das wirklich mehrmals wöchentlich der Fall!)
  • Ich esse kein Brot, einerseits heißt es immer wieder wie schlecht Brot sein kann (auch im Bezug auf Zucker), andererseits wird in der Lebensmittelpyramide dazu geraten Brot zu jeder Hauptmahlzeit zu sich zu nehmen

Obige Liste muss ich aber in einem Punkt einschränken: Dem Cheatday. Hier gönne ich mir Dinge auf die ich sonst in den restlichen 6 Tagen verzichte (was mir nicht so schwer fällt wie ich ursprünglich dachte). Sicher ist auch dieser Punkt umstritten. Für mich aber nicht zu verzichten. Ich könnte nicht mein Leben lang auf Pizza, Döner, Croissants etc. verzichten. Alleine in psychologischer Hinsicht ist mir dieser Tag recht wichtig.

Andere Punkte stören mich aber massiv an dieser Ernährungsform:

  • der hohe Fleisch- und Fettanteil (!) (Herzkrankheiten, Leberverfettung,...)
  • die hohe Zufuhr an Eiweiß, ich meine ja dies soll gerade für die Nieren nicht das beste sein, richtig?
  • die doch manchmal recht übersichtliche Speißekarte
  • Ich esse kaum Kohlenhydrate

Letzterer Punkt mag recht seltsam wirken da doch gerade das diese Ernährungsformen ausmacht. Dies ist halt sehr umstritten. Manchmal frage ich mich schon ob ich nicht lieber doch auf Kartoffeln, Reis und Nudeln zurückgreifen sollte und bin kurz davor alles hinzuschmeißen und mich mit meiner Tiefkühlpizza auf das Sofa zu schmeißen...

Dann las ich wieder vor Kurzem von High Carb Low Fat (vegan). Doch dies könnte ich so auch nicht durchziehen. Ich möchte ja so gut es geht auf Zucker verzichten (also dann high carb?...hm...) und generell auf tierische Produkte zu verzichten könnte ich nicht.

Die Lebensmittelpyramide alleine ist mir aber zu schwammig formuliert. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?