Wo kann ich hin wenn ich merke, dass ich geistig unzurechnungsfähig bin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi, So, Du brauchst erst mal jemanden, der Dich und Deine Problematik ernst nimmt, und dann mit Dir schaut, was möglich ist, um Deine Lage auch ohne Krankenversicherung zu ändern. Ich denke da an Sozialberatungsstellen. In größeren Städten gibt es normalerweise einen sozialen Dienst (von der Stadt aus), der auch kostenlos ist, an den Du Dich wenden kannst, sonst vielleicht noch Charitas, Diakonie u.ä. - ich denke, es muss doch eine Möglichkeit geben, und dort sitzen kompetente Leute, denen vielleicht etwas einfällt. Vielleicht gibt es sogar Ärzte, die in so einem Fall wie Dir bereit sind, eine Diagnose zu stellen (aber dass kann Dir dann der Sozialdienst besser sagen als ich), damit Dir wenigstens in Sachen Amt geholfen wird (dass Du z.B. im Moment oder dauerhaft arbeitsunfähig bist durch Deine Krankheiten), und Du wieder Krankenversicherung usw. hast. Über den Sozialdienst kann Dir ggf. auch betreutes Wohnen vermittelt werden. Ambulant oder in einer Wohngruppe. Es wäre z.B. auch möglich, je nach Deiner Vorgeschichte, eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen (wenn Du allerdings bisher nur wenig gearbeitet hast, macht das nicht soooo viel Sinn, kann allerdings durch Grundsicherung bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt ausgeglichen werden). Alles Gute Dir ! L.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Fragesteller,

was am Besten für Dich wäre, wäre eine Einzelfallhilfe, die Du von Sozialpsychiatrischen Dienst (SPD) gestellt bekommen könntest. Sie hilft Dir in all den Dingen, die Du oben ansprichst, ohne Dir die Eigenständigkeit zu nehmen, sondern eher zu fördern: Unterkunft, Arbeit, Sicherheit, bringt Dir in aller Ruhe die Dinge bei, die Du für Dein Leben wichtig sind. Schildere dem SPD Deinen Fall.

dann könntest Du noch versuchen, zum Betreuten Einzelwohnen zu gehen. Dann kannst Du Deine Wohnung behalten und wirst betreut in den Dingen, die Dir wichtig sind. So brauchst Du Deine Sicherheit nicht aufgeben. Aber sie stellen auch WGs zur Verfügung, wo man versorgt wird.

Das Betreute Einzelwohnen wird vom zuständigen Bezirksamt durch die Eingliederungsmaßnahme von der Abt. Gesundheit und Soziales gefördert.

Hast Du im Moment nichts zu essen? Beziehst Du Leistungen?

Wie alt bist Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es gibt Betreutes Wohnen und andere Unterbringungsmöglichkeiten. Aber so, wie Du schreibst, zweifle ich eigentlich nicht an Deiner geistigen Zurechnungsfähigkeit ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
13.04.2016, 18:15

Bist Du schon mal auf 'Tourette-Syndrom' untersucht worden?

Das ist mir als erstes in den Sinn gekommen, als ich Deinen Kommentar zu mistergl gelesen habe. LG

0

Hallo LebenderToter,

Sie schreiben:

Wo kann ich hin wenn ich merke, dass ich geistig unzurechnungsfähig bin?

Antwort:

Bitten Sie Ihren Hausarzt, daß er Sie zu einer ersten Untersuchung in die Abteilung "Psychosomatik" in der Charite Berlin überweist zu einem stationären Aufenthalt!

Verwechseln Sie aber Psychosomatik bitte nicht mit Psychiatrie, denn das sind zwei grundverschiedene Stiefel!

Psychosomatik = Körper, Geist und Seele!

http://psychosomatik.charite.de/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so etwas wie sozialpsychiatrische Zentren mit Wohngemeinschaften u betreutes wohnen. Google mal in deiner Nähe !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran machst du es aus, das du geistig nicht zurechnunsfähig bist?

ich gebe mal nen Tipp ins Blaue: Schaff dir etwas Selbstachtung an und such dir Job und Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LebenderToter
13.04.2016, 13:42

Sozialphobie, Panikattacken, Aggressions Attacken, fehlendes Sozialverhalten, Kann nicht logisch anderen Gedanken folgen, Bildungsresistent etc. ... manchmal vergesse ich auch Kleidungsstücke anzuziehen oder zu essen. Schaue manchmal lange auf Objekte in der Öffentlichkeit und rede vor mich hin mit diversen Gestiken. Weiche auch optisch stark von normalen Menschen ab. Extrem blass, dünn und eher klein. Ja, ich weiss es klingt lustig für viele, aber ich kenn es leider nicht anders.

0

Sozialamt! Da gehst du zum Notdienst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Krankenhaus mit einer psychiatrischen abteilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo lebst du denn jetzt? Es gibt sicher Einrichtungen für psychisch Kranke Mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?