wo kann ich hin bin auch schwnger?

11 Antworten

Für den Stall in Bethlehem ist es zu spät. Schmeißen die Euch wirklich spontan morgen raus oder habt Ihr einen Zettel gereicht bekommen, nachdem Ihr Euch 6 Monate lang nicht gerührt habt?

Hier in Hannover geht man zur Wohnungsnotrfallhilfe des Diakonischen Werkes, die weisen zumindest bis Montagmorgen eine Schlafmöglichkeit zu. Solche Einrichtungen gibt es in jeder Stadt. Danach müsst Ihr zum Wohnungsamt eurer Stadt, wobei Du als dringender Fall eingestuft werden könntest.

Wenn Du Deine Stadt oder Region nennst, suche ich Adressen raus.

Nutze die verbleibende Zeit, um Deine Papiere zu ordnen, Personalausweis, Krankenversichertenkarte, Zeugnisse. Du scheinst ja nicht gerade strukturiert zu sein.....

wir werden rausgeschmissen weil wir keine verträge (,handy,sky usw) für die machen danke kommen aus köln

0
@Joanna18

http://www.wohnungslos-in-koeln.de/einrichtungen/diakonie-michaelshoven/elisabeth-fry-haus

unter Wohnungslos-in-Koeln gibt es mehrere Angebote. Für Dich allein dürfte das Elisabeth-Fry-Haus am geeignetsten sein, wo Du auch einige Tage bleiben könntest.

Diakonie Michaelshoven e.V.,Elisabeth-Fry-Haus,Albert-Schweitzer-Straße 2, 50968 Köln,Tel.0221- 37 64 90 (24 Stunden geöffnet, mit der Linie 12 bis Zollstock-Friedhof oder mit dem Bus 133 bis Liblarer Straße). Am besten jetzt noch anrufen.


Dein Freund kann sich wenden an

Kontakt- und Beratungsstelle für Wohnungslose "Am Bahnhof"

Direkt am Kölner Hauptbahnhof: Kontaktaufnahme, Information,Beratung, postalische Erreichbarkeitsadresse, Weitervermittlung, Essen,Aufwärmen, Wäschereinigung, Duschen, medizinische Versorgung,am Bahnhofsvorplatz 2a, 50667 Köln

Einrichtungsleiter: Ralf Promper, Tel.: 0221/134919; Fax: 0221/1260033
Mail: kontaktstelle@skm-koeln.de

Außerdem solltet Ihr sorgfältig die gesamte Seite durchlesen, links sind mindestens 15 Einrichtungen aufgeführt.

Montag morgen um 7:30h solltet ihr zur Wohnraumvermittlung des Amtes für Wohnungswesen, Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln, Tel. 0221-221-0



0

"hallo ihr lieben ich hab da mal eine ganz wichtige frage also ich bin
schwanger und wohne bei meinen eltern mit meinem verlobten wir sind 19
jahre alt und müssen morgen aussziehen weil die uns irgendwie nicht mehr
wollen"

Normalerweise geht das nicht so einfach. Deine Eltern als Wohnungsbesitzer können schon verlangen, das ihr auszieht, wenn deine Eltern im Mietvertrag eingetragen sind. Allerdings normalerweise nicht von jetzt auf gleich. Eigentlich müssen die Eltern erstmal eine Frist zum Auszug setzen. "Morgen zieht ihr aus" geht nicht. Falls man nicht innerhalb der Frist auszieht müssen die Eltern erstmal eine Räumungsklage bei Gericht einreichen und das Verfahren dauert.

Sicherlich ist das keine schöne Situation aber ich würde nicht ausziehen, wenn ich dann obdachlos werde. Biete den Eltern doch an, auszuziehen wenn ihr eine Wohnung gefunden habt (Dann solltet ihr euch aber auch stark darum kümmern, eine Wohnung zu finden). Im Notfall mit Hilfe des Sozialamtes der Gemeinde oder Stadt.

Redet doch nochmal mit deinen Eltern, vielleicht geben sie euch noch ein bisschen zeit um was zu finden

und wenn nicht was ist mit seinen eltern oder anderen verwandten von euch? vielleicht habt ihr auch freunde die euch vorrübergehend aufnehmen könnten?

er hat mit seiner familie keinen kontakt mehr und sein arbeitsvertrag läuft nächsten monat aus

0
@Joanna18

sein arbeitsvertrag läuft nächsten monat aus

...was ja erst einmal kein Problem ist. Allerdings solltest Du und/oder Dein Freund bis morgen in der Lage sein, halbwegs zusammenhängend Deine Wohnungs-, Arbeits-. Ausbildungs- und finanzielle Situation zu schildern. Ich dreh' schon beim Lesen durch.

"Ich heiße Joanna X, bin 19 Jahre alt, ohne Ausbildung und Geld und im xten Monat schwanger, ich habe mich schon bei Pro Familia und bei der Beratungsstelle X informiert (Erziehungsgeld, Mutter und Kind Stiftung), ich habe aktuell keine Unterkunft, bitte helfen sie mir!"

1

Was möchtest Du wissen?