Wo kann ich erfahren wie weit die Bearbeitung meiner Steuererklärung ist?

2 Antworten

Lass es auf Dich zukommen, Nnicht nachfragen. Gibt sowieso keine zufriedenstellende Antwort. Wenn Du doch eine bekommst, kannst Dich nicht darauf verlassen. Ich habe am 28.03 abgegeben, letzte Woche die Unterlagen geschickt bekommen. Montag war der Bescheid im Briefkasten heute das Geld auf dem Konto. Nun kanst Dir aurechnen wie lange es bei mir gedauert hat.

Wenn man seine Steuernummer parat hat, kann man sich persönlich erkundigen oder auch telefonisch, obwohl da die Authorisierungsfrage problematisch ist. Mein sachbearbeiter hatte mir seiner Zeit gesagt, man solle sich nicht erkundigen, weil dadurch die Fallbearbeitung nur verschleppt und hinausgezögert wird. Sobald der Fall bearbeitet ist, kriegt man umgehend den Bescheid oer Post.

In wie weit darf der Vermieter Unterlagen des Untermieters einsehen b.z.w. zur vorlage Anfordern?

Wie lange darf die Bearbeitung dauern?

...zur Frage

Wie lange muss ich die Bearbeitung der Steuererklärung abwarten?

Ich habe vor fast vier Monaten meine Steuererklärung abgegeben. Ich habe am gleichen Tag die Erkärung meines Partners eingeworfen. Er hat vor 2 Monaten seine Unterlagen zurück erhalten und seit 1,5 Monaten sein Geld erhalten. Ich weiß, dass es keine Frist zur Bearbeitung gibt. Aber muss ich es dulden dass meine Bearbeitung so lange dauert? Ich habe ganz normale AN-Einkünfte. Als ich vor drei Wochen beim Finanzamt angerufne und nachgefragt habe, ob es Probleme gibt, sagte mir "meine" Sachbearbeiterin das meine Erklärung extern bearbeitet wird. Ich finde es recht unverschämt. Ist das üblich, dass StErklärungen einfach ausgelagert werden an HomeOffice-Mitarbeiter oder sogar komplett externen Stellen? Wenn ich eine Frage hätte, dann könnte man mir diese nicht einmal beantworten. Ich muss dazu sagen, dass ich seit drei Jahren immer Einspruch gegen meinen Steuerbescheid einlegen muss, da das Finanzamt etwas falsch gemacht hat. Ich bin auch immer im Recht. Mir kommt es fast so vor, als wenn das jetzt Absicht wäre.

Was kann ich tun bzw. welche Rechte habe ich beim Finanzamt. Muss ich es hinnehmen, dass sich - ich vermute absichtlich - so lange Zeit gelassen wird?

...zur Frage

Wie kann ich mehrere Steuererklärungen nachreichen?

Ich bin nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Da ich jedoch mit Nachzahlungen rechne, möchte ich die Erklärungen für die vergangenen vier Jahre 2016, 2015, 2014, 2013 nachholen.

Ich habe gelesen, dass nur eine Steuererklärung pro Jahr abgegeben werden kann. Wenn dem so ist könnte ich also in diesem Jahr die Steuererklärung für 2013 abgeben, im Jahr 2018 die Steuererklärung für 2014 usw. Ich würde demnach stets um vier Jahre hinterherhinken.

Ist es richtig, dass nur eine Steuererklärung pro Jahr abgegeben werden kann? Bzw. gibt es eine Möglichkeit mehrere Steuererklärungen pro Jahr abzugeben um "aufzuholen"?

Gruß, Matthias

...zur Frage

Steuererklärung --> Bearbeitungsdauer

Ich habe nochmals eine Frage zur Bearbeitung der Steuererklärung beim FA.

Ich habe die Steuererklärung vor nunmehr 9 Wochen an das FA geschickt, vor 5 Wochen habe ich daraufhin eine Benachrichtigung mit der Mitteilung meiner neuen Steuernummer bekommen (FA Wechsel, da Umzug im letzten Jahr, also die Nummer unter der ich beim Finanzamt geführt bin) Mein Partner mit dem ich meine Steuererklärung zeitgleich abgegeben habe, hat seinen Bescheid, etc. seit 3 Wochen bereits zurück. Bei mir tut sich absolut 0, keine Belege zurück und nix ... und dabei habe ich nicht einmal sonderlich viel anzugeben bei der Erklärung ...

Wie lange sollte ich warten, bis ich mal freundlich beim FA nachhaken kann? Da ich eine dortige Nummer bekommen habe, müsste da nicht auch die Bearbeitung starten, denn erst durch das Einreichen der Steuererklärung habe ich ja eine neue Steuernummer bekommen, beim jetzigen FA

...zur Frage

Kann man ohne USt-ID ein Gewerbe?

Hallo liebe Community,

vor ca. 4 Wochen habe ich ein Gewerbe bei der örtlichen Gemeinde angemeldet und im gleichen Zug auch den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt. Diesen habe ich dann beim örtlichen Finanzamt eingereicht und man versicherte mir, dass ich nach ca. 2 Wochen eine Antwort erhalte (USt-ID etc.). Jetzt, 4 Wochen später, habe ich mal freundlich nachgefragt: Der Eingang meines Fragebogens wurde bestätigt aber mir wurde mitgeteilt, dass sich die Bearbeitung durch "unerwarteten Rückstand" um weitere 2 Wochen verzögert.

So weit so gut bzw. auch schlecht: Da ich fest davon ausgegangen war, dass ich nach ca. 2 Wochen (jetzt schon 4 Wochen) meine USt-ID erhalte (oder zumindest irgendeine Rückmeldung), habe ich bereits mit zahlreichen Kunden Kontakt aufgenommen und diesen den baldigen Start des Verkaufes meiner Produkte zugesagt. Wenn ich diese jetzt noch weitere 2 Wochen "sitzen lasse" wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich z.B. Kunden verliere.

Meine Frage: Kann ich im Vorfeld schon Verkäufe tätigen und die Umsatzsteuer abführen sobald ich meine USt-ID erhalte o.ä.? Immerhin habe ich ja bereits alles angemeldet und auf offiziellem Wege eingeleitet, nur das Finanzamt hängt eben mit der Bearbeitung hinterher... Ist es möglich, die Steuern dann rückwirkend zu zahlen, wie gesagt, ich unterschlage dem Finanzamt ja nichts, sondern warte auf dessen hinterherhängende Bearbeitung meines Antrags.

Außerdem ist erwähnenswert, dass ich unter die Kleinunternehmerregelung falle (das habe ich zumindest angekreuzt), also eigentlich keine USt zahlen muss, wenn ich unter 17.500 € Umsatz in diesem Jahr bleibe (was 100% der Fall ist).

Ich hoffe, Ihr versteht mein Anliegen. Viele Dank für Eure Antworten im Voraus!

Gruß,

Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?