Wo kann ich einen elektronischen Sensor für meine Tür kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Häng ne kleine Glocke über die Tür :D!

Nee, Scherz bei Seite, auf die Schnelle fallen mir als Bastler mehrere Möglichkeiten ein. Es handelt sich hier jedoch nicht um fertige Lösungen, aber vllt. hilft es trotzdem etwas:

  • Optische Sensoren, Infrarot (wie bereits angesprochen) würde ich hier bevorzugen, da dieser etwas besser mit Umgebungslicht umgehen kann. Mit einer anderen geeigneten Sender-Empfänger-Anordnung geht es aber auch.

  • Induktive Näherungssensoren (gibt es in sehr flacher Bauform), wobei hier zu berücksichtigen ist, dass die Kontaktfläche dann aus einem ferromagnetischen Material sein muss, da dieser sonst nicht reagiert. Also entweder eine Tür aus Metall oder man klebt/schraubt ein dünnes Eisenblech an die Gegenseite (Tür).

  • Kapazitive Näherungssensoren, wobei ich damit nicht viel Erfahrung habe, ich denke aber bei einer Holztür dürfte es schwierig sein, da die dielektrische Feldkonstante von Holz (ca. 4) in der gleichen Größenordnung von Luft (ca. 1) liegt.

  • Drucksensoren/Kraftsensoren an der Kontaktfläche der Tür.

  • Beschleunigungssensoren an der Tür selbst.

  • Weggeber an der Drehachse (weiß gerade nicht, wie die Stelle an der Tür heißt).

Der Phantasie sind da keine Grenzen ;)!

Das sind jetzt natürlich nur Möglichkeiten, der Erkennung des Türzustandes. Um die Auswertung (Piepsen, etc.) muss sich getrennt gekümmert werden, hier gibt es aber haufenweise brauchbare Informationen im Netz!

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen, auch wenn es nicht das war, was du eigentlich gefragt hast.

Gruß Sanjo386

Was möchtest Du wissen?