Wo kann ich eine Handwerkerangebot überprüfen lassen?

4 Antworten

Was wurde denn genau gemacht? Wer hat den alten Teppich rausgerissen? Und wie lange waren wieviele Arbeiter mit der gesamten Arbeit beschäftigt? Auf den ersten Blick erscheinen mir 1200 Euro sehr hoch. Wenn der alte Teppich aber vollständig mit dem Boden verklebt war, dann war das Entfernen sehr aufwändig.

Gehen wir mal davon aus, dass der Vinylboden mit Zusatzmaterial (Kleber etc.) 10 Euro pro m² gekostet hat, dann würde die Arbeit mit 900 Euro zu Buche schlagen. Wenn 2 Arbeiter einen kompletten Arbeitstag mit Entfernen und Neuverlegen des Bodenbelags beschäftigt waren, dann kommt das aber hin. Unter 50 Euro/Stunde ist kaum ein Handwerker zu finden. 2 Handwerker à 8 Stunden = 800 Euro.

Wenn der Teppich allerdings lose verlegt war und die ganze Arbeit in 4 Stunden von einem Handwerker erledigt wurde, dann ist die Rechnung mit 1200 Euro deutlich zu hoch.

Ein Vinyl-Boden für 10 € pro m²? Da möcht ich auch einkaufen! Oder meinst Du  nur das Verlegen?

0
@bwhoch2

Ich glaube, falls die Rechnung auch den Vinyl-Boden, also Material enthält, dass man in einem günstigen Fall eher bei m/m 30 € je m² liegt, was bei einer halbwegs guten Qualität durchaus drin ist. Das wären dann schon 900 € für 30 m² Boden. Dann bleiben noch 300 € für Entfernen des Teppichbodens und für das Verlegen. Und auch das ist dann absolut im Rahmen.

0
@bwhoch2

Vinyl-Boden ist in Baumärkten oder Discount-Möbelhäusern durchaus für 10 Euro pro m² zu bekommen, teilweise sogar noch günstiger. Wie gut die Qualität dann ist, sei mal dahingestellt. (hab grad mal bei Poco online geschaut, da gibt es sogar Böden für 1,99 Euro/m²)

0

Wenn die 1200 € auch den neuen Fußboden, also das Material enthalten, ist die Rechnung wohl in Ordnung.

Wenn der alte Teppichboden flächig verklebt war, kann man zwar mit Stripper arbeiten, aber es bleibt doch eine Schweinearbeit, den so raus zu bekommen, dass man einen neuen Boden sauber verlegen kann. Ich fürchte, das Rausmachen des Teppichbodens selbst bezahlen zu wollen, war ein schlechtes Geschäft.

Das kannst du bei der Raumausstatter-Innung oder bei der Kreishandwerkerschaft  erfahren.

Normaklwerweise macht das aber der Eigentümer der Wohnung.

Wieso läd meine Telekom flat nicht auf?

Und zwar hab ich eine Flat bei der ich jeden Monat 15€ auf laden muss,das hab ich jetzt auch wieder gemacht und statt der bestätigungs SMS kam: " Bei der Einrichtung Ihrer Datenoption ist ein Fehler aufgetreten. Bitte prüfen Sie, ob Ihr Prepaid Guthaben ausreicht, um Ihre gebuchte Datenoption im aktuellen Abrechnungsmonat zu aktivieren. Sobald Sie Ihr Guthaben aufladen, wird wieder Ihre gebuchte Datenoption aktiviert. Um Daten zu nutzen, können Sie alternativ ein Angebot auf http://pass.telekom.de (Deutsch/English) auswählen." Ich verstehe es nicht, schließlich habe ich den Betrag auf geladen! Bitte um Hilfe. Danke im vorraus.

...zur Frage

ALG I Sperre wegen nicht bewerben

Hallo ihr lieben, folgender Sachverhalt. Am .11.10 erhielt ich schreiben mit Vermittlungsvorschlag Am 26.11.10 kam ein brief mit einer anhörung ich solle mich äussern weshalb ich mich nicht beworben habe und einer sperrdrohung

Ich habe mich aus gewissen gründen dort nicht beworben, bald kein auto mehr, is aber nötig, kenne den betrieb und da gibts persön. differenzen ect pp. Nun meine frage: wäre eine sperre gerechtfertigt, denn eine rechtsbelehrung ist in diesem Vermittlungsvorschlag nicht anhang mit bei, desweiteren steht: Bitte bewerben sie sich umgehend,(...) teilen sie uns bis zum 3.12 das ergebnis mit....

Sperre gültig wenn überhaupt schon rechtens da der 3.12. erst morgen ist!

...zur Frage

Teppichboden erneuern in der Mietwohnung

Hallo,

ich habe leider beim Auszug einen über 10 Jahre alten Teppich beschädigt.Der muss jetzt erneuert werden. Heute hat der Vermieter sich ein Angebot vom Teppich Verleger geholt. Die Kosten für einen Raum von Maximal 16qm sollen bei 822€ liegen.Darin sind kosten für die Beseitigung des alten Teppich ,verlegen und kleben des Neuen Teppich so wie die Abschlussleisten enthalten.Ich soll min 50 % der Kosten übernehmen. Jetzt meine Fragen ,muss ich das Angebot vom Teppich Verleger annehmen ?Kann der Vermieter vom mir verlangen das ich einen so Teuren Teppich mit-bezahlen muss? Kann ich mir nicht selbst ein Angebot reinholen? Normalerweise ist doch so das ich bei einen so alten Teppich nur maximal 10%-15 % mich mitbeteiligen muss

...zur Frage

Ausflug bezahlen?

Hallo ,mein Freund hat mir angeboten über die Herbstferien (Do. bis So.)alle zusammen nach Disneyland zu fahren.Hat mir auch Angebot gezeigt (ca.1200-1300€) mit Hotel und Eintritt zwei Tagen und drei Übernachtungen mit Frühstück. Ich meinte,dass ich nachdenken muss.Dann fragte er mich,was dagegen spricht. Ich bin davon ausgegangen,dass er uns einladen will.Nach zwei Tagen hat er angefangen zu rechnen,was uns alles zusammen kosten wird,dann kam er mit allem auf 1600€. Sagte,dass wir die Kosten teilen müssen,dass er 800€ und ich den Rest. Ich kann ,aber nicht zahlen.wie soll ich ihm sagen?

...zur Frage

Wohnung streichen? Was sind Dekorationsarbeiten?

Hallo zusammen,

die Wohnungsübergabe steht kurz bevor und wir sind uns nicht ganz schlüssig, ob wir die Wohnung überstreichen müssen. Bei der Vorbegehung als noch Möbel standen hieß es lediglich, dass der Teppich erneuert werden muss in 2 Zimmern, weil unser Haustier ihn etwas zerstört hat und dieser auch schon älter war. Zu einer Dekorationstapete meinte er, dass er diese dann wegnehmen lässt und wir das so lassen könnten. Er würde dafür dann 300€ von der Kaution abziehen, womit wir einverstanden waren. Nachdem nun alle Möbel weg sind, sieht man schon, dass alles nochmal gestrichen werden müsste.

Der Vermieter schrieb in einer Mail: „Bitte geben Sie die Wohnung gut gereinigt zurück. Dekorationsarbeiten oder Arbeiten an den Fußbodenbelägen sind auf Grund unser Vereinbarung (Kautionsabzug € 300,00) nicht mehr auszuführen“.

Müssen wir jetzt nun noch streichen? Könnten wir uns auf diesen Schriftverkehr berufen, wenn wir doch hätten streichen müssen?

...zur Frage

Darf der das? Handwerker verlangt Vorrauszahlung?

Hallo.

Wir haben eine Wohnung über einen Bauträger gekauft, welche gerade noch gebaut wird. Sonderwünsche werden direkt mit den Handwerksbetrieben abgerechnet.

So auch im Fall des Fliesenlegers. Wir haben etwas teurere Fliesen ausgewählt. Gestern kam das Angebot (was ok ist) und direkt danach eine "Vorrausrechnung" über 50%.

Jetzt meine Frage: Darf der das? Ich meine, dass die Handwerksfirma nur Abschlagszahlungen über Leistungen verlangen darf, welche schon erbracht wurden.

Aber hier hat die Firma noch nicht einmal mit der Leistung begonnen.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?