Wo kann ich ein Praktikum machen, Interessengebiet sprachen?

6 Antworten

Praktikum als Dolmetscher / Übersetzer
oder bei einer Zeitung als Journalist

Suche einfach in Google nach Jobbörsen, gebe dort dein Wohnort, den Umkreis und den Beruf ein und dir werden Firmen vorgeschlagen. Dort rufst du an und fragst, ob sie einen Praktikanten in dem Bereich nehmen ^^

Schau mal bei berufenet alle Ausbildungen im Bereich Sprache an. Dort findest du auch Berufsbezeichnungen und kannst so gezielt nach einem Praktikum suchen. Ja, auch wenn du später eh studieren willst, würde ich das machen. https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/taetigkeitsfelderSuche/suchergebnisseTaetigkeitsfelder&fil=eJwzNBgawBAAh1kfsw%3D%3D

Hallo,

ich kenne noch aus meiner Berufstätigkeit mehrere Wege, sich um Praktikumsplätze zu bemühen:

  • Die Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart hat im Referat Völkerverständigung das Gebiet 'deutsch-französische Beziehungen' mit vielen interessanten Projekten.
    Wenn du dich dorthin mit einer gut formulierten Anfrage wendest (vorher Gedanken über das angestrebte Arbeitsfeld skizzieren), bekommst du auf jeden Fall interessante Tipps. /www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1535.asp (erstmal Tätigkeitsbericht erbitten)
  • Und wieso nicht gleich direkt bei der Generaldirektion Sprachen der EU-Kommission in Luxemburg anfragen? Es kann nie schaden, ein hochgestecktes Ziel erstmal von der Seite anzupirschen und sich mit den erweiterten Perspektiven vertraut zu machen, Kontakte zu knüpfen und zu erfahren, worauf es in der Praxis ankommt und worauf man sich vielleicht spezialisieren könnte...!
    (Dort bitte NICHT von den bürokratischen Verfahren abschrecken lassen - am Ende lohnt es sich):  ec.europa.eu/dgs/translation/index_de.htm.

Aber mehr Zeit als nur 1 Woche würde ich schon einplanen (sonst lohnt die ganze Organisiererei ja kaum!)

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!


PS  Hat dein Ort eine französische Partnerstadt? Da wäre es ein leichtes, mal mitzufahren, wenn die jeweililgen Begegnungen sind, denn da bist du in Familien untergebracht und kannst dich richtig auf die Sprache einlassen! Und preiswert!

Hallo,

mit fortschreitender Globalisierung kann man mehr oder weniger Englisch und andere Sprachen so ziemlich in jedem Beruf und in allen
Branchen brauchen.


Ein Schülerpraktikum könntest du z. B.

- bei freiberuflichen Übersetzern / Dolmetschern - diese findest du über die Gelben Seiten oder auch beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de) und beim Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ) (literaturuebersetzer.de ) -


und

- bei international tätigen Firmen, Verlagen, Architektenbüros,
Anwaltskanzleien, Flughäfen, in der Touristik, der Forschung und Wissenschaft, Behörden, Konsulaten, Botschaften

machen.


AstridDerPu


Was möchtest Du wissen?