Wo kann ich eine Originalausgabe von Mein Kampf aus dem Jahr 1938 verkaufen?

8 Antworten

Hier hat das neulich einer gesucht. Vielleicht meldet der sich ja bei dir.

an den kann ich mich auch noch erinnern.....aber mittlerweile ist der geburtstag bestimmt vorbei

0

Hallo, ich hätte eventuell Interesse an dem Buch.  Wäre das noch da?

LG Nicole 

In Deutschland ist überall das Buch mein Kampf verboten.

Im Internet gibt es teilweise Sachen zum Download, im Ausland findest du vielleicht auch was auf Anfrage, z.B Tschechien.

Immer wieder spaßig, wenn Leute anderen den Tip geben ewas im Internet nachzuschlagen, aber selbst offenbar nicht in der Lage sind sich dort mal schlau zu machen.

Das Buch ist in Deutschland  eben nicht verboten, nur die Neuauflage oder der Nachdruck. Alte Ausgaben darf man besitzen und kaufen / verkaufen.

2

Das Buch ist nicht verboten sondern nur urheberrechtlich geschützt. Nach dem 2. WK fiel der Privatbesitz von A.H. (darunter auch die Urheberrechte an dem Buch) an das Land Bayern.  Das original darf verkauft, aber die Hakenkreuze müssen abgedeckt werden.

0

Ganz falsch!!!

Auch wenn es leider ständig wiederholt wird, es ist NICHT verboten, sondern die Urheberrechte an dem Buch liegen bei der bayrischen Regierung und die druckt es verständlicherweise nicht. Alte Exemplare sind völlig legal

1
@Jewi14

Na da sind mir ja Leute zusammengekommen, 1 Stunde Geschi extra ;)

Ganz richtig, Verboten ist Mein Kampf nicht, zumindest nicht im Sinne von Verbot, da unser Rechtssystem damit gar nicht klar käme, es können keine Bücher in dem Sinne verboten werden. Nach dem 2.WK fielen tatsächlich die Urheberrechte an das Land Bayern, in Bayern aber beschloss man aber das Buch nicht zum Druck frei zu geben, da wörtlich "Der Inhalt Volkspropaganda und [...] falsche "Rassenlehre" beinhaltet".

Das heißt erst mal klar, es gibt keine neuen Bücher. Doch Bayern wollte auch die alten verbieten lassen (1952), ging aber nicht durchs Parlament, also musste eine neue Idee her. Im Gegensatz, es wurde eher erstmal entschärft ; " Der Bundesgerichtshof entschied 1979, dass der Besitz und die Verbreitung des Buchs, zum Beispiel in Antiquariaten, nicht strafbar sind." Das jedoch nahm der Freistaat als Beleidigung auf und empfahl seinen Bürger zum Schutze der Gesellschaft das Buch bei der Polizei abzugeben. So weit dazu.

Doch ab 1984 ist auch der weiterverkauf von Mein Kampf eingeschränkt worden, nur bearbeitete abgesegnete Versionen von Staat, würden erlaubt. (Das umfasst ungf 85% Der geschätzten Bücher im Umlauf laut statistischem Bundesamt) das Original nicht, welches viel seltener war, wurde auch selten verkauft bis 1945, die abgespeckt en Versionen waren beliebter. (Ich hab mal dieses überarbeitete gelesen aus einem Antiquariat, da fehlt 35% gegenüber dem Original)

De facto, Besitz ist erlaubt, weiterverkauf vom Original, Verboten, neue abdrücke, Verboten.

Als kleiner Hoffnungsblick, ab 2016 Januar wird es vermutlich wieder erlaubt sein zu drucken.

0

Im Antiquariat oder einem Militaria Laden.

Am besten bei der Polizei, die holen es sogar selbst ab.

Was möchtest Du wissen?