Wo kann ich abgeführte Rentenversicherungs- und Krankenversicherungsbeiträge die ich nicht hätte zahlen müssen zurückfordern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In diesem Fall kann dir die gesetzliche Rentenversicherung helfen, ruf am besten bei deren Service an (Rentenversicherungsnummer bereithalten). Wenn Beiträge unrechtmäßig entrichtet werden, kann man dir dort helfen, die Rückzahlung zu beantragen. Sollte sich aber herausstellen, dass nach dem Gesetz Versicherungspflicht bestand (du musst Kranken- und Rentenversicherungspflicht getrennt sehen), kannst du die Beiträge nicht zurückerhalten - es sei denn, du bekommst bis zum Erreichen der Altersgrenze die Wartezeit von 60 Monaten in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht voll (z.B. weil du in einem anderen Alterssicherungssystem warst, als Arzt oder Beamter etwa).

Für die Krankenversicherungsbeiträge entsprechend deine Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du familienversichert warst, hast du nicht mehr als 450,- € verdient.

Wo kommen denn da die Abzüge her?

Die Einstufung als Werkstudent bedingt den Nachweis des Studentenstatuses gegenüber dem Arbeitgeber durch Immatrikulationsbescheinigung.

Wende dich also an die Krankenkasse, denn die ist Einzugs- und Verteilungsstelle für Sozialabgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du mit dem Arbeitgeber klären. Es könnte eine sozialversicherungsfreie Beschäftigung vorgelegen haben oder es hätte evtl. nur Rentenversicherung abgeführt werden müssen. Das kann anhand deiner knappen Angaben nicht beurteilt werden. Aber das muss ggf. der Arbeitgeber korrigieren.

Die Familienversicherung greift übrigens nicht bei Pflichtversicherung auf Grund von Beschäftigungsverhältnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?