Wo ist man als Kunde besser aufgehoben - beim Versicherungsmakler oder beim Vertreter?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Makler kann Dir aus einem größeren Datenpool eine passende Versicherung anbieten. Der Vertreter nur die Produkte SEINER Gesellschaft.
Meiner Meinung nach ist es sehr schwierig jmd. zu finden, bei dem man sich gut betreut fühlt, denn letztendlich sind sie doch auf die Provisionen scharf...

Makler und Vertreter arbeiten auf Provision. Beim Makler muss man unterscheiden, ob dahinter auch ein Unternehmen (AWD, OVB oder ähnliches) steckt, denn dann haben die zwar mehrere Versicherungen zur Auswahl, aber auch nicht alle. Dann gibt es noch welche, die arbeiten völlig frei, lassen sich aber die Arbeit auf Honorar bezahlen. Der Vorteil ist, dass sie nicht an Provisionen gebunden sind. Doch der entscheidende Punkt, ist immer zu überlegen, wie wäre es jetzt wohl im Schadensfall. Wo bin ich da am besten aufgehoben. Und das kann sogar der Versicherungnsvertreter sein, der das schon einige Jahre macht, der mich auf Teufel komm raus auch unterstützt, falls irgendetwas unklar ist. Das habe ich im Sommer nämlich durch, nachdem die Versicherung gar kein Krankentagegeld zahlen wollte (angeblich überversichert) und dann durch die Vertreter einer Versicherung dann doch bezahlt haben. Da ist es eigentlich egal, ob Vertreter oder Makler.

komplett falsch!!!! Die Strukkibuden AWD, DVAG, OVB, HMI sind als Versicherungsvertreter im Vermittlerregister eingetragen, genau wie ihre Vertreter.

Ein zugelassener Versicherungsmakler hat mit diesen Gesellschaften rein gar nichts zu tun.

0

Beide arbeiten auf Provision,der Makler kann dir aber Angebote von verschiedenen Gesellschaften machen,sodass das für dich am besten passende heraus gesucht werden kann,wohingegen der Vertreter in der Regel nur für eine Gesellschaft arbeitet und nicht so flexibel ist.

Hallo, habe seit ungefähr 1 Monat eine Stromsperre und habe direkt nach nach 2 Wochen habe ich einen neuen Strom Vertrag abg. der ab nächsten Monat gültig wird?

Wenn ich dann beim neuen Anbieter Kunde im nächsten Monat geworden bin, Wird die Sperre dann aufgehoben und kann dann dort mein Strom nutzen?

...zur Frage

muss ich NACH dem Erlass eines Aufhebungsbescheides ein Erbe anzeigen, dass mir danach und nicht im aktuellen Bezug von ALG2 zugeflossen ist?

Hallo liebe Community,

und zwar habe ich rund 6000€ geerbt nach dem Tod von meinem Opa. Das Erbe wurde beim Jobcenter angezeigt und ich habe einen Aufhebungsbescheid erhalten und muss bis Juni von dem Geld leben. So weit alles ok. Jetzt stellt sich aber heraus, dass mein Opa ein Sparbuch besessen hat, von dem ich nun noch einmal 9000€ erben werde. Da ich ja jetzt kein Kunde mehr vom Jobcenter bin, da der Bezug ja aufgehoben wurde, muss ich das neue Erbe beim Jobcenter auch anzeigen? Das Zuflussdatum entscheidet doch ob es angerechnet wird oder nicht und das ist NACH der Aufhebung passiert.

Ich mache momentan eine Umschulung über das Jobcenter also werde ich um Juni wieder neues ALG2 beantragen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer externen Festplatte und einem Speicherstick?

Wir sind nicht die großen Technik-Chefs. Unser Laptop lahmt und wir wollen mal die ganzen Fotos auslagern, vielleicht gehts dann wieder besser. Wo sind die am besten aufgehoben?

...zur Frage

Was ist besser Silikon oder Latex?

Wie oben schon gefragt... bezüglich Schwimmkappen...was ist da sinnvoller für die Schnelligkeit, oder macht das wirklich kaum einen Unterschied?

...zur Frage

Versäumnis Versicherungsprämie zu zahlen - wer haftet - wer kümmert sich um Einzug - Versicherer oder Makler?

Hallo,

ich hätte da mal eine kurze Frage bezüglich zu zahlender Versicherungsprämien und das Versäumnis davon.

Sagen wir Kunde A. hat eine Privathaftpflicht bei der Alten Leipziger und er wird betreut durch einen Versicherungsmakler, keinen Ausschließlichkeitsvertreter. Diese Prämie wird halb-jährlich bezahlt.

Jetzt versäumt der Kunde diese halb-Jahres Prämie zu bezahlen. Was genau passiert jetzt? Ich nehme an die Versicherung fängt an Mahnungen an den Versicherungsnehmer zu schicken? Oder tut das der Makler?

Meine Frage: Inwiefern ist der Makler betroffen, und inwiefern die Versicherung? Wer kümmert sich um den Einzug der Prämie? Wann hört der Versicherungsschutz auf?

Wird der Versicherungsvertrag durch die Versicherung gekündigt oder durch den Makler? Wie kommt man letzendlich an seine nicht bezahlte Prämie?

Könnte mir das jmd. Erklären? Bitte? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?