wo ist hier die Logik bei der Sparkasse und Sperrung der Karte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um eine gesperrte Karte freizuschalten müssen die eine Unterschrift bekommen und dazu anhand des Persos die Identität feststellen. Eigentlich. Wenn die dich kennen (Du also öfters persönlich da auftauchst), machen die das aber schon mal ohne Perso, dann muss man ein paar Fragen beantworten (Geburtsort, etc..)

Am Schalter Geld auszahlen können die aber, weil Du da eh unterschreiben musst, und die Unterschrift hinterlegt ist. Dazu brauchst Du dann einen "Bar"scheck, weil Du je keine gültige Karte zur Identifikation hast. Die gesperrte karte nimmt kein Automat an.

Online brauchst Du ja keine Karte, aber die Pin (falls Du da dreimal die falsche eingibts, wird das auch gesperrt und Du musst mit Perso zur Bank ;-) )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxygenium
17.01.2017, 13:41

also lag es wieder im Auge des Betrachters und ich war nicht sein Typ zur Freischaltung;-)......"die kühle Blonde"

Wahrscheinlich steht er auf Brünette oder kohlrabenschwarz.

0

Bürokratie hat nichts mit Logik zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxygenium
17.01.2017, 13:28

ich möchte diese komische Bürokratie aber gerne verstehen,die ohne Logik funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?