Wo ist der Unterschied zwischen USB 2.0 und 3.0, und warum braucht man das?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die interessante unterschied ist das USB 3.0 Daten schneller übertragen kann und das es mehr Strom liefern kann als USB 2.0. Für das was du aufzählst ist es vollkommen egal ob es 2.0 oder 3.0 hat da nichts davon einen Vorteil durch USB 3.0 bekommen würde.

Bei ner Tastatur oder so ist das völlig egal. Der Unterschied liegt in der Datenübertragungsrate. Also wenn du was auf ne externe Festplatte ziehen willst oder so, sollte es schon USB 3.0 sein, sonst dauert das ewig.

Für Tastatur, Maus und Kopfhörer spielt das fast keine Rolle.

Die Datenübertragung von / zu Festplatten ist jedoch mit USB 3.0 ca. 4× so schnell wie mit USB 2.0.

Es gibt seit Kurzem auch schon die USB 3.1 Norm, z.B. bei aktuellen ASUS Mainboards.

Zu viele USB Geräte?

Ich habe grundsätzlich ziemlich viele Geräte am PC angeschlossen die nur über die USB-Schnittstelle funktionieren. Und zwar sind es insgesamt 4 Geräte - Maus, Tastatur, Gerät um Wireless empfangen zu können und ein Headset.

Dazu kommen noch gelegentlich 2 Stereo-Lautsprecher, Drucker sowie ggf. Mikrofon und in vorasussehbarer Zukunft ein USB-Keyboard. Diese Geräte werden jedoch nur dann angesteckt wenn diese tatsächlich gebraucht werden.

Jetzt habe ich das Problem dass jedes mal wenn ich den Drucker an den PC anschließen will, die Maus "ausfällt". Kann dies an der Anzahl der Geräte liegen oder an etwas anderes? Übrigens, die Maus ist über ein kleines Verlängerungskabel an den PC angeschlossen.

Zu der Hardware - ich habe einen selbst zusammengebauten PC mit 4 USB 3.0 und 6 USB 2. Schnittstellen. Da sollte es doch keine Probleme geben oder?

Und noch kurz nebenbei - Was ist grob gesagt der Unterschied zwischen USB 2.0 und 3.0? Muss man bei den Geräten etwas beachten dass nichts passiert oder sind alle Geräte (auch neuere) mit beiden Versionen kompatibel?

Danke schon mal im voraus für die antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?