Wo ist der Unterschied zwischen Sozialphobie und ganz "normaler" schüchternheit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meiner Ansicht nach ist die Grenze fließend & nicht klar zu bezeichnen.

Eine ernste Phobie liegt jedoch dann nah, wenn jemand nicht mehr aus dem Haus gehen möchte, keinerlei Kontakte pflegt, Panikattacken und erhöhten Stress der weit über das Normale rausgeht beim Anblick anderer ihm unbekannter Menschen oder gar Menschenmassen verspürt, sich verfolgt oder der Lächerlichkeit preisgegeben fühlt oder denkt, dass jeder ihn auslache.

Ich würde Deine Antwort noch dahingehend ergänzen, dass die von Dir aufgeführten Symptome nicht nur wenige Tage, sondern über mehrere Wochen vorhanden sein müssen, um von einer Sozialphobie ausgehen zu können.

1

Schüchtern ist wenn du bloß Angst hast mit anderen Menschen Kontakt zu knüpfen bzw zu interagieren. D.h du kannst immer noch in Menschenmengen sein.

Die Soziale Phobie hingegen ist die Angst vor Menschen allgemein, man könnte sagen das ist die erweiterte Form der Schüchternheit. D.h selbst Menschenmengen sind zu viel für dich zu viel.

Bin jetzt kein Experte aber man kann sozialphobie ist glaub Ivh wenn man Angst vor dem Umgang und allgemein mit Menschen hat

Wenn man schüchtern ist kann man ja trotzdem in die Disco gehen
Dann hat man zwar kein Problem mit den Menschen an sich ansprechen traut man sich dann aber auch nicht

Was möchtest Du wissen?