Wo ist der Unterschied zwischen "ser" und "estar" im spanischen?

6 Antworten

Ser und estar bedeuten sein. Ser verwendet man für Eigenschaften, estar für Zustände und Ortsangaben.

Soy de Madrid = )ch bin aus Madrid (Eigenschaft)

Madrid está en España = Madrid ist/liegt in Spanien (Ortsangabe)

Estoy en Madrid = Ich bin in Madrid (Ortsangabe)

Soy nervioso = Ich bin (vom Typ her) nervös (Eigenschaft)

Estoy nervioso = Ich bin (gerade, aufgrund eines Vorfalls) nervös (Zustand)

María es guapa = María ist (vom Typ/Wesen her) hübsch (Eigenschaft)

María está guapa = Maria ist (gerade, aufgrund der Kleidung/in Szene Setzung) hübsch (Zustand)

Vino es bueno = Wein ist gut (für die Gesundheit; Eigenschaft)

Este vino está bueno = Dieser Wein ist gut (Zustand, Geschmack, Wertung)

Es gibt natürlich grammatikalische Besonderheiten, wo estar auch etwas anderes bedeutet, z.B. als Hilfszeitwort mit dem Deutschen sein/haben gleichzustellen ist. Des weiteren kann man estar/sein oft auch mit "befindet sich" übersetzen. Aber eben auch mit sein.

Hallo,

die Formen von " ser " werden gebraucht bei allen Dingen, die feststehen

Ich bin deutsch - soy Aleman

und dementsprechend   " estar " bei allem Veränderlichen

Ich bin müde     -  estoy cansado

Liebe Grüße

Eine wirklich komplexe Angelegenheit. Ganz allgemein:

Ser ist "sein" für eine dauerhafte Eigenschaft:

  • ser español = spanisch sein
  • ser de madera = aus Holz sein
  • ser famoso = berühmt sein
  • Ausnahme: Ser feliz = glücklich sein

Estar ist "sein" für einen vorübergehenden Zustand:

  • estar contento = zufrieden sein
  • estar en Bolivia = in Bolivien sein
  • estar de acuerdo = einverstanden sein
  • Ausnahme: estar casado = verheiratet sein

Im letzten Fall ist die Scheidung schon vorprogrammiert :D

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel, doch im Großen und Ganzen liegt man damit richtig.

Wenn du bei deiner Erklärung dauerhaft (oft auch inneliegend) bei ser und vorübergehend bei estar weglässt stimmt alles. Es kommt nicht darauf an, wie lange etwas besteht, sondern rein ob Eigenschaft oder Zustand/Ortsangabe.

La puerta es blanca. La pinto de color negro. Ahora, la puerta es negra. Mañana la pintaré de color rojo.

Madrid está en España. Ayer, hoy, mañana, siempre. La hoja que ha caido del arból, está marrón. Para siempre.

0
@salsita

Entschuldige, Salsita, aber ich muss dir widersprechen. Wie ich schon sagte, ist das ein komplexes Thema, das aus deutscher Sicht ganz anders aufgefasst wird, als aus spanischer.

La puerta es blanca <- así salió de fábrica y así seguirá = dauerhafte Eigenschaft

La puerta es negra porque la pinté y mañana la pintaré de color rojo = vorübergehender Zustand. La puerta está negra wäre hier auch möglich, um hervorzuheben, dass sie nur kurze Zeit so bleibt.

(llega el marido) ¿Qué pasa con la puerta? ¡Está negra! <- Der Ehemann weiß, dass die dauerhafte Eigenschaft der Tür weiß ist, aber er sieht, dass ihr vorübergehender Zustand schwarz ist.

El otro ejemplo:

Madrid está en España. = dauerhate Eigenschaft. Das ist eine Ausnahme von der Regel, für (geographische) Lageangaben benutzt man immer estar und nie ser.

Contraejemplo:

Madrid es la capital de Epaña. Ayer, hoy, mañana, siempre. = dauerhafte Eigenschaft.

0

Was möchtest Du wissen?