Wo ist der Unterschied zwischen Monatsblutung und Einnistungsblutung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einnistungsblutungen sind weitgehend ein Internet-Phänomen, die gibt es im wirklichen Leben praktisch nie.

Wenn, dann sind sie ganz kurz (ein paar Stunden), sehr schwach und hellrot.

Unterleibsschmerzen und eine menstruationsstarke Blutung sprechen gegen eine Schwangerschaft.

Die Blutungen in der Pillenpause sind ja komplett regelmäßig, aber jetzt hast du wieder deinen natürlichen Zyklus, und der ist eben nicht wie ein Uhrwerk.

Aber woran erkenne ich, ob das Blut nun hellrot oder dunkelrot ist? Weil das Blut am Tampon ja immer bräunlich ist...

0
@Sophieeee1

Bei einer Einnistungsblutung bräuchtest du gar keinen Tampon, das sind wenig mehr als ein paar Tropfen. Wie gesagt, falls es sowas wie Einnistungsblutungen überhaupt gibt.

0

Was möchtest Du wissen?