Wo ist der Unterschied zwischen einer programmierten Intelligenz und künstlichen Intelligenz?

7 Antworten

solche Wortspiele führen nirgendwohin, da schon der Ausdruck Künstliche Intelligenz ein Übersetzungsfehler ist. Das Original heißt "artificial intelligence", und intelligence bedeutet einfach nur Informationsverarbeitung. Das Wort wird gerne von Geheimdiensten verwendet, zB von der Central Intelligence Agency, wo man bekanntlich von Intelligenz weit entfernt ist.

Ein normales, programmiertes Programm hat alle zu verarbeitenden Fälle durch seine Programmierung explizit vorgesehen. Das ist bei Soft Computing (ein Ausdruck, der in den 90ern AI eigentlich abgelöst hatte, und den ich viel besser fand) anders: hier kennt man die zu verarbeitenden Fälle zur Programmierzeit überhaupt nicht, sie werden zur Laufzeit später trainiert. Und weil das Ähnlichkeit mit der Informationsverarbeitung biologischer Systeme hat, nennt man es "künstlich" im Gegensatz zu "natürlich".

Die künstliche Intelligenz (K.I.) wird auch programmiert. Aber sie wendet "deep learning" an um ihr wissen zu steigern. Das ist ein hochkomplexes Muster um Dinge zu lernen.

Jede K.I. ist eine programmierte Intelligenz, aber nicht jede programmierte Intelligenz ist eine echte K.I.

"Künstlich" sagt nur aus, dass es von Menschenhand erschaffen wurde.

Wenn Du mit Steinen eine künstliche Intelligenz bauen kannst, ist es ebenfalls eine künstliche Intelligenz, aber eben keine programmierte.

Die programmierte Intelligenz ist auch von menschenhand erschaffen und kann auch dazu lernen.

0

man könnte glatt sagen , da es nur künstlich ist, ist es gar keine intelligenz .

ich kenne auch keine intelligenz die künstlich hergestellt wurde .

das sind immer try and error (more good , more bad ) . aber nicht wie z.b. Einstein etwas neues unbekanntes . das sind nur wegoptimerer und im schlechtesten fall müssen sie alles ausprobieren um zum erfolg zu kommen und mit alles meine ich alles , weil bei Einstein müsste man eben unsere Welt komplett kennen ,als KI, um überhaupt mal zur logik e=mc² zu kommen . und nicht nur die formel irgendwie erwischen , sondern das was da zu dieser bedeutung führt .

Naja, das ist ja eine Frage der Definition von "Intelligenz", aber es gibt beispielsweise KI-Systeme, die mit einer recht hohen Erfolgsrate beispielsweise Bilder von Gesichtern erzeugen können, ohne dass diese Gesichter als Vorlage existiert hätten. Somit ist KI schon auch in der Lage, neue Dinge zu "erschaffen".

Im Endeffekt macht die "echte" Intelligenz auch nicht mehr, als aus erworbenem Wissen Schlüsse zu ziehen. Das versucht man in der KI eben auch.

Und KI als "Wegoptimierer" zu definieren, ist schon ein wenig einfach gedacht...

1
@ohwehohach

nene , die bekommen die LÖSUNG und bauen sich dann dahin . das hat null mit intelligenz zu tun . effiziente kombinatorik . dann hätte einstein das durch zufall endeckt . weil die rechnung gut war. der hat aber nur hilfsmittel genommen um das zu beschreiben was er mit intelligenz herausgefunden hat , beobachtung ohne die lösung (das ziel) zu kenne . bei quanten gehts dann nochmal so unwicklich ab das sich das keine KI zusammenreimen kann .

1
@RakonDark
nene , die bekommen die LÖSUNG und bauen sich dann dahin

Öhm, nein?

https://www.rnd.de/digital/kunstliche-intelligenz-generiert-100000-gesichter-aus-dem-computer-DTGOSZQE6ZDCFLLN6KMIXPEJFU.html

bei quanten gehts dann nochmal so unwicklich ab das sich das keine KI zusammenreimen kann .

Normale Menschen auch nicht.

Niemand behauptet, dass KI das menschliche Gehirn ersetzen kann oder nahe rankommt. Aber es gab in den letzten Jahren schon den einen oder anderen Fortschritt, den man eventuell nicht plakativ abhandeln sollte.

1
@ohwehohach

äh doch, die werden trainiert . tztztz . du glaubst wirklich der Werbung . Mann bestimmt vorher das ziel . macht dann die kanten und nodes und dann schraupt man solange rum bis diese eine logik zu diesem einen Ziel führt . die KI weiss danach immer noch nicht das du das wolltest, du musstes eingreifen damit sie das auch so sieht und nicht was ganz anderes draus macht . kannst dir ja mal paar DeepLearnign etc angucken wohin die rennen wenn die nicht gestopt werden . die können sogar schlechter werden wenn kanten und nodes schlecht gewählt sind . und eine KI liegt in einem fehlerbreich am anfang ... schlimmer als du dir vorstellen kannst,

1
@RakonDark

Naja, das Gehirn wird ja auch trainiert - nur halt unauffälliger (welcher ominösen Werbung ich angeblich glauben soll, kann ich nicht nachvollziehen).

Wie gesagt: Niemand behauptet, dass eine KI heute das "Gehirn übernehmen" kann. Aber sie kann eben heute mehr als vor wenigen Jahren noch.

Du magst "Intelligenz" anders definieren, aber das Erkennen von Mustern beispielsweise (= Wenn ich x Straßenschilder gesehen habe, kann ich mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit klassifizieren, ob es bei einer Abbildung um ein Straßenschild handelt oder nicht) ist auch eine Intelligenzleistung - auch wenn sie mit Training einhergeht.

Auch ein Mensch könnte ohne vorheriges Wissen ein Schild nicht als Schild identifizieren. Das basiert auf trainiertem Wissen.

Klar, KIs sind immer spezifisch, aber sie funktionieren eben nach denselben Prinzipien wie das Gehirn.

1
@RakonDark

Naja ... wovon redest Du denn? Das ist halt der aktuelle "Stand der Technik".

1
@RakonDark

übrigens, wennirgendwo 20-40 jahre steht dann ist ds genauso wie bei den anderen werbe aktionen der wissenschaft , also fusionsreaktor etc ... wunschvorstellungen, 20 hört sich immer gut an , aber ab 40 wäre es viel zu weit weg, da gibt dir dann doch keiner geld für ohne zu wissen obs wirklich klappt . ergo , da werden träume verkauft um weiter zu machen . das kannste dir erklären lassen von Gunter Dueck , war mal bei IBM der"zukunftsforscher" , Youtube dir mal

1

ka ob ich richtig liege, aber die PI ist eine art die nur bei eine Sache ist beispiel Google Dino Game da lernt die PI nur dazu um das spiele perfekt zu können eine KI also eine richtige KI ist so wie in den Filmen dargestellt eine Mechanische Intelligenz die nicht zu unterscheiden ist zwischen Roboter und Mensch

Was möchtest Du wissen?