Wo ist der Unterschied zwischen dem Einigungsvertrag und dem 2+4 Vertrag?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der 4 + 2 Vertrag war die Voraussetzung für den Einigungsvertrag. In den 4 + 2 Gesprächen hat man sich darüber verständigt, unter welchen Bedingungen sich die beiden deutschen Staaten wieder vereinigen konnten. Die 4 (USA, Russland, England, Frankreich) waren als ehemalige Besatzungsmächte Deutschlands eine Zeit lang gegen ein Vereinigung der 2 (BRD und DDR). Vor allem die Premierministerin Großbritaniens, Margeret Thatcher, hatte große Vorbehalte gegen die Vereinigung. Ihre größte Sorge war ein starkes Deutschland. Einer der wichtigsten Punkte war deshalb der Verbleib Deutschlands in der Nato. Das wiederum musste mit Russland besprochen werden, welches nicht Mitglied der Nato war und ist.

Der Einigungsvertrag war eine innerdeutsche Angelegenheit. Hier wurden die Bedingungen des Beitritt der DDR zur Bundesrepublik vereinbahrt. Hätte man sich in den 4 + 2 Gesprächen nicht geeinigt, wäre es auch nicht zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten gekommen.

Gruß Matti

Super erklärt . Danke ! :)

0

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

0

der Eingungsvertrag war zwischen der DDR und der BRD

Der 2+4 ist zwischen den USA, Frankr, Großbr. und der ehem. Sowjetu. und der DDR und BRD geschlossen wurden

Es lagen ganz andere Inhalte zu grunde

2 ohne 4

Regelungen, Gesetzesanpassungen zwischen den deutschen Staaten

2 mit 4

Völkerrechtliche Regelung der Deutschen Einheit (mit UdSSR, USA, Großbritannien und Frankreich)

Was möchtest Du wissen?