Wo ist der unterschied zwischen arbeitslosen geld 1 und 2?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu unterscheiden ist das Arbeitslosengeld von dem Arbeitslosengeld II. Umgangssprachlich wird das Arbeitslosengeld deshalb zur Abgrenzung vom Arbeitslosengeld II auch als Arbeitslosengeld I bezeichnet. Das Arbeitslosengeld II ist eine unbefristete Leistung, die der Grundsicherung von Arbeitsuchenden und Arbeitenden dient, soweit sie ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig durch Einkommen, Vermögen oder andere Hilfen, wie zum Beispiel auch das Arbeitslosengeld, decken können.

Und hier alles zum Arbeitslosengeld:

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_(Deutschland)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitslosengeld ist eine Versicherungsleistung, die von der Agentur für Arbeit gezahlt wird. Mann mus vorher in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben, um einen Anspruch zu haben. Berechnet wird die Höhe und Dauer nach der vorherigen Beschäftigung. Es ist (fast) egal, ob noch anderes Einkommen im Haushalt vorhanden ist (Außnahme ein eigener Nebenverdienst, dieser wird angerechnet). Der Anspruch fällt weg, wenn die Anspruchsdauer erloschen ist, wegen einer zu hohen Summe an Sperrzeiten oder die Arbeitslosigkeit beendet ist (Aufnahme einer Beschäftigung über 15Std/Woche, Arbeitsunfähigkeit über 6Wochen Dauer, Bezug z.B. einer Rente...)

Arbeitslosengeld II ist eine steuerfinanzierte Sozialleistung, die vom Jobcenter (eine Arbeitsgemeinschaft zwischen der Agentur für Arbeit und der Stadt/Gemeinde) oder der Stadt/Gemeinde selbst gezahlt wird. Man muss vorher keine Beiträge eingezahlt haben, man muss aber erwärbsfähig und hilfebedürftig sein. Dazu wird also auch geschaut, ob eine Bedarfsgemeinschat ihren Bedarf aus eigenen Mitteln decken kann. Deswegen wird auch alles an Einkommen und Vermögen bei der Berechnung berücksichtigt. Arbeitslosengeld II wird immer für 6 Monate bewilligt, danach ist ein Folgeantrag zu stellen;es gibt aber keine Höchstbezugsdauer. Der anspruch fällt weg, sobald in der Bedarfsgemeinschaft das Einkommen und/oder Vermögen über dem Bedarfssatz liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Höhe ist unterschiedlich und die Stelle, die es überweist ist unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marakowsky
29.02.2016, 15:01

Und die Voraussetzungen auch

0

Was möchtest Du wissen?