Wo ist der moralische Unterschied zwischen dem Krieg von Russland in der Ukraine und zb der USA in dem Irak?

Wer sollte den Krieg des Westens im Irak sanktionieren? Russland oder China?

Ja oder wir die USA wenn wir es bei Russland auch tuen

15 Antworten

Von Russland ausgesehen ist es die beabsichtigte Nato Osterweiterung, wovon sie und auch die Nato nicht ablassen wollten.

Der Krieg von Bush Junior gegen den Irak war einer der durch eine Luege begründet werden sollte, welche aber nicht zu halten gewesen ist, er wollte Geschichte schreiben.

Wo sollte jetzt hier die Moral herkommen, man behauptet ja, das ein Krieg immer verhindert werden kann, aber nur wenn es beide Parteien ernsthaft wollen und das ist in beiden Fällen nicht der Fall.

In der Tat: Ra-Z-Putin wollte die "militärische Spezialaktion" in der Ukraine nicht verhindern.

1

Ich glaube, wenn die USA den Irak heute nochmal richtig direkt angreifen würden, dann wäre das heutzutage ein Eigentor für die USA. Damals konnte und wollte kein Land was gegen USA machen, da sie die Weltmacht Nr. 1 waren. Das ist meine Vermutung. Heute ist ja eher China die Weltmacht Nr. 1 , auch wenn es westliche Medien nicht zugeben wollen.

Noch ist sie es wohl auch nicht, aber auf dem besten Weg da hin! Die USA fangen es auch langsam an zu merken...!

0

Die Ukraine hat keinem etwas getan. Im Gegenteil sie wurde im Laufe ihrer Geschichte mehrfach von Russland annektiert und ausgeblutet.

Dieser Krieg ist vollkommen willkührlich und sollt Land stehlen.

Der IRAK hatte ein brutales Terrorsystem.

8 Jahre Angriffskrieg im Iran.

Angriffskrieg auf Kuweit, bei dem die USA um Hilfe gerufen wurde.

Die Klimakatastrophe die irakische Soldten auslösten als sie fliehen mussten war unglaublich. Sie haben fast alle Ölquellen angezündet und die Wasserreserven in Kuweit kontaminiert.

Die USA brauchte ein halbes Jahr, bis die Ölquellen gelöscht waren. Vielleicht erinnert sich noch jemand an den berühmten Red Adair?

Ich sehe da Unterschiede. Du nicht?

Angriffskrieg auf Kuweit, bei dem die USA um Hilfe gerufen wurde.

Weil angeblich Babys aus Brutkästen geworfen wurden und diese Brutkästen in den Irak gebracht wurden usw usw.

Dann informiere dich mal, wer das unter Tränen als angebliche Augenzeugin vor dem amerikanischen Kongress ausgesagt hat. Die Medien haben sich vor den dreckigen Karren der kriegsgeilen, amerikanischen Elite spannen lassen.

Auf der anderen Seite kommen jetzt doch immer mehr Informationen über die Einstellung der Ukrainer zu fragwürdigen Nationalisten, die Korruption in der ganzen ukrainischen Gesellschaft etc zu Tage.

Die Strasse des Todes, wo die amerikanischen Streitkräfte ein Massaker angerichtet haben, auf sich aus Kuweit zurückziehende Iraker, würde Putin jetzt als Völkermord, Kriegsverbrechen..... ausgelegt. Bei den Amerikaner heißt es maximal Kollateralschaden.

1
@Akki27

Vor 30 Jahren begann mit dem Einmarsch irakischer Truppen in Interner Link: Kuwait der Zweite Golfkrieg. Der irakische Diktator Saddam Hussein hatte zuvor öffentlich mit dem Angriff gedroht. Der Irak war nach dem nur zwei Jahre zuvor beendeten Interner Link: Iran-Irak-Krieg hoch verschuldet. Hussein warf dem reichen Nachbarn Kuwait vor, seine Interner Link: Ölproduktion auf Kosten des Irak auszubauen

https://www.bpb.de/kurz-knapp/hintergrund-aktuell/210410/der-zweite-golfkrieg/

Das ist neu, dass der Kuweitkrieg ein fake sein soll. Kompliment.

Auf der anderen Seite kommen jetzt doch immer mehr Informationen über die Einstellung der Ukrainer zu fragwürdigen Nationalisten, die Korruption in der ganzen ukrainischen Gesellschaft etc zu Tage.

Es stimmt nicht. Ist russiche Propaganda, die dich vor ihren dreckigen Karren spannt.

Aber auch wenn es stimmen würde, was es nicht tut. Geht das Putin einen Scheixx an. Dieses Land ist souverän und kann eine FKK Regierung haben wenn sie will Das ist einzig und alleine deren Sache.

3
@Guardianangel
Das ist neu, dass der Kuweitkrieg ein fake sein soll. Kompliment.

Wo habe ich gesagt, daß er ein fake war. Nur mit welchen Lügen die amerikanische Bevölkerung und auch Abgeordnete in diesen Krieg gezogen wurden, sollte einem zu denken geben.

Es stimmt nicht. Ist russiche Propaganda, die dich vor ihren dreckigen Karren spannt.

Dann schau dir mal die Reaktionen Israels und Polen an auf die Aussagen des ukrainischen Botschafter in Deutschland an.

0
@Akki27

Wieso sollte es da Lügen gegeben haben? Der Irak ist in Kuweit einmarschiert, da braucht es doch keine Lügen. Das war offensichtlich und reicht doch völlig.

Die Reaktionen über Melnyk sind überall gleich schlecht und natürlich wahr.

Aber was hat das damit zu tun, dass Russland gerade die Ukraine zerstört. Gezielt auf Zivilpersonen schiesst. Bereits mehrfach Flüchtlingstransporte mit Frauen und Kinder beschossen hat.

Die Gegenden beschiessen wo nur Zivilisten leben. Und ständig behaupten sie wären auf einer Friedensmission.

Zivilisten und Kinder in grosser Zahl nach Russland verschleppt haben und Getreide in Massen stehlen und nach Russland bringt.

1

Man kann aber nicht sagen, man wolle Frieden, Menschen werden im Krieg getötet/ massakriert, Menschen müssen fliehen usw. und man will ein Ende des Blutvergießens, deswegen müsse man reagieren. Wenn uns all das tatsächlich so wichtig ist, sollte es uns für alle Länder auf dieser Welt wichtig sein, die im Krieg sind und nicht nur durch wem und wo er stattfindet. Das was Europa seit Monaten macht ist scheinheilige Doppelmoral. Denn Menschenleben im Krieg ist Europa ansonsten auch komplett egal.

Komischerweiße trifft diese Empörung und Meinung nur für die Ukraine zu. Warum? Weil auch der Westen anderweitige Interessen an/mit dem Land hat außer Frieden.

0
@Mariposa28
Wenn uns all das tatsächlich so wichtig ist, sollte es uns für alle Länder auf dieser Welt wichtig sein, die im Krieg sind und nicht nur durch wem und wo er stattfindet.
Das was Europa seit Monaten macht ist scheinheilige Doppelmoral. Denn Menschenleben im Krieg ist Europa ansonsten auch komplett egal.

Das ist eine sehr naive Meinung. Und sehr diskriminieend.

Wieso sollte Europa seine Söhne in jeden Krieg schicken, den igendein Diktator anzettelt? Aus Gtünden die wir noch nicht mal nachvollziehen können.

Aber ich habe mir gerade mal Deine Profil ageschaut. du bist Russin oder pro russsich und machst hier kräftig Russepropagnda.

Du schreibst, über die deutsche Politik lauter Unwahrheiten und Gehässigkeiten.

Du solltest nicht in Deutschland leben und unsere Toleranz ausnützen. Geh nach Rssuland ins gelobte Land. Da machen sie alles viel besser.

0

Hat der Irak die USA "angegriffen" oder waren es nur ca. 8 Mitglieder einer Betgruppe aus Hamburg? 🤔

0

Russland will sich zumindest Teile der Ukraine einverleiben.

USA wollte vieles, u.a. einen mordenden Despoten aus der Welt räumen, einem Volk die Freiheit bringen (das es so gar nicht haben wollte) und sich Erdölvorkommen sichern.

Deutschland hat den Feldzug der Amerikaner schon boykottiert, indem sie sich nicht an diesem Krieg beteiligt haben. Und das war auch richtig so. Das war eine der wenigen guten Sachen, die der Bundeskanzler Schröder damals gemacht hat!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aktiver Politiker und Berufspolitiker

Teils falsch. Deutschland hat Ende der 90er zusammen mit den USA völkerrechtswidrig den Kosovo militärisch angegriffen.

Europa müsste USA bis ins Mark embargoisieren, ausschließen, isolieren und sanktionieren - wie Russland. Damit die USA Präsidenten endlich lernen, dass es so mit deren Kriege nicht geht. Macht Europa aber nicht. Kriege führen ist immer schlimm, da sollte es nur sekundär um die Kriegs-Gründe gehen.

USA begeht Krieg immer im Ausland in Ländern um sich v. a. Rohstoffe, Bodenschätze und Absatzmärkte zu sichern. Auch unter mehreren selbstgeschaffenen Lügen um militärisch endlich einmarschieren zu können. USA will diese Länder amerikanisieren und/oder demokratisieren, jedenfalls das was USA unter Demokratie versteht. Dazu stürzen sie deren für sie unbequemes Staatsoberhaupt. Ihr Ziel erreichen sie meistens trotzdem nicht. Meistens hinterlassen sie die von ihnen angegriffenen Ländern im Chaos, gesellschaftlichen Ungleichheit und Zerstörung, sobald der Krieg für die USA wirtschaftlich unrentabel wird. Interessiert uns alles nicht. Auch Biden ist kritisch zu sehen, da er als USA Außenminister einige unverhältnismäßige unnötige USA Kriege an sich kleben hat.

Daher macht es Sinn aus Sicht der USA alias nato möglichst viele Länder in die nato zu nehmen, da dann die Hemmschwelle größer ist gegen die USA Maßnahmen (Sanktionen, Embargos, Ausschlüsse, Isolation) durchzuziehen.

0

Ein Angriffskrieg von langer Hand geplant und durchgeführt einer Diktatur mitten in Europa auf einen souveränen und Demokratischen Staat mit Ziel diesen letztlich zu vernichten bzw von der Landkarte zu fegen und sich selbst dessen Staatsgebiet anzueignen hat eine völlig neue andere Qualität. Das gab es in der Form seit 1939 in Europa nicht mehr.

Die bittere Wahrheit ist es interessiert keine Sau ob Amerika irgendwelche Kriege am Arsch der Welt führt oder was Russland da für Kriege in Georgien,Kasachstan,Syrien,Dagestan oder Tschetschenien treibt aber mit der oben genannten Aktion hat Putin eine Rote Linie überschritten wo die freie Welt garnicht anders konnte als massiv zu reagieren.

Ist das aus Moralisch/Ethik Sicht alles so in Ordnung? Wahrscheinlich nein es steht dir (anders als in Russland) natürlich Frei darüber zu Philosophieren und debattieren und zu kritisieren. Ich muss aber ehrlich sagen über die Anzahl der immer selben Fragen zu der Thematik bin ich ehrlich erstaunt denn denkt man 2 Minuten mal selbstständig nach kommt man doch selbst darauf das es erhebliche Unterschiede gibt zu allen was im Europa sonst so passierte in denn letzten Jahrzehnten.

Desweitern kommt hier jenseits derartiger Kaminfeuer-Philosopie hinzu das dieser Angriffskrieg zumindest indirekt auf uns alle abzielt denn Putins Ziel ist letztlich nix anderes als die politische Neustrukturierung Europas

Was möchtest Du wissen?