Wo informiert ihr euch über Politik? Woher wisst ihr, dass es eine unabhängige Quelle ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Unabhaengige Quellen" sind heutzutage schwer zu finden.

Meine Oesterreichischen bzw. Deutschsprachigen Nachrichten entnehme ich meistens aus "die Presse" und "der Standard" wobei mMn ersteres Unabhaengiger ist. Der Standard ist eher Links. Beides sind Oesterreichische Formate.

In den USA, wo ich lebe, verfolge ich hauptsaechlich CNN News. Manchmal auch Fox News. Ich hoere gerne verschiedene Seiten/Standpunkte.

Weiters verwende ich gerne google fuer fact-checks weil nunmal soviel unwahres gesagt wird :( glauben tu ich also erstmal nichts ohne es zu checken!

Viel erfaehrt man natuerlich auch von Gespraechen mit Freunden/Familie/Arbeitskollegen/Bekannten. Hier ist es mir besonders wichtig das Gehoerte mithilfe des Internets zu ueberpruefen. Vor allem wenn diejenigen die etwas erzaehlen nicht objektiv an Politik herangehen. Das ist naemlich sehr oft der Fall.

Am liebsten habe ich natuerlich Live-Auftritte der Politiker im Fernsehen wo ich mir mein eigenes Bild machen kann und nicht durch subjektive Berichterstattung beeinflusst werde!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich schau gerne auf eurotopics.net. dort werden täglich die größen Leitartikel diverser europäischer Zeitungen u.ä. in deutsch, englisch und französisch zusammengefasst. dort kannst du dir ein ziemlich gutes Bild von den themen machen, die in Europa gerade relevant sind. Zudem gibt dir eurotopics eine einschätzung ob die zeitung liberal, konservativ, etc. ist, womit du auch schon einen hinweis auf deren grundeinstellung hast. Und dann ist es ja sehr interessant verschiedene Perspektiven zum selben thema zu lesen (dass sie ksich unterscheiden heißt ja nicht, dass eine Versio "Fake" ist. es ist ja meistens nur ein anderer blickwinkel).

Ansonsten konsultiere ich die Tagesschau, die Sz und die NZZ (neue züricher Zeitung), vor allem mit den apps.

Was die "Fakeheit" der Zeitungen angeht, so muss man immer dem Geld folgen. Zudem ist es hilfreichsich anzusehen ob es dort wo die Zeitung schreibt/ die Nachrichten berichten strafbar ist dies oder jenes zu schreiben. Wenn Regierungskritik strafbar ist, dann kannst du die Medien des entsprechenden Landes weitestgehend vergessen. Schau da lieber ins Internet.

Und ansonsten gilt: Mitdenken, selbst Fakten checken und sich alle Meinungen/Perspektiven ansehen/hören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

junge welt, Tagesspiegel, German policy, labournet und Gegenstandpunkt, flankiert von google news

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.10.2016, 20:41

Die junge Welt, die sich für Folterstätten wie Hohenschönhausen und die Stasi bedankt? xD

2

Ich aus Tagesschau und Berliner Zeitung. Manchmal anderes, wie Youtube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?