Wo in der Bibel steht, wieviele Geister Luzifer einst mit sich in die Hölle riss?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Fantasie23,

eine konkrete Zahl wird nicht genannt, doch wie auch schon Fred4u geschrieben hat, werden unzählig viele zusammen mit Luzifer/Satan vor dem himmlischen Jerusalem stehen und keinen Einlaß bekommen, weil sie in ihrem irdischen Leben nicht dm Licht Gttes gefolgt sind.

Was jedoch berichtet wird, ist dass Luzifer bei seinem Abfall von Gott ein Drittel der himmlischen Engel auf seine Seite gezogen hatte (siehe Offenbarung Kap. 12, Verse 3.4.7-9), die auch alle überzeugt waren, dass Gott grausam und herrschsüchtig sei; dies jedenfalls behauptet Luzifer alias Satan, wie er seither genannt wird.

Übrigens, Luzifer wird seit seinem Abfall von Gott nicht mehr "Lucifer" genannt (d.h. Lichtträger), sondern Satan(as), zu deutsch Verkläger. Warum? Luzifer war im Gegensatz zu Gott und Seinem Sohn Jesus ein geschaffenes Wesen. Er hatte im Himmel eine sehr hohe Position inne, und zwar kam er direkt nach Gott und Jesus. Dadurch hatte er auch eine Nähe zu Gott und Jesu, die den "einfachen" Engeln nicht so gegeben war.

Doch eines Tages fing er an zu behaupten, Gott sei herrschsüchtig, rechthaberisch, egoistisch und "machtgeil" und gar nicht der liebende Gott, als der Gott sich immer darstellte. Gott und Jesus versuchten immer wieder, Luzifer vom Gegenteil zu überzeugen, doch Luzifer versteifte sich immer mehr auf seine Ansicht, was dann dazu führte, dass Gott Luzifer aus dem Himmel ausschließen und auf die Erde verbannen mußte. Denn wer lebt schon dauerhaft mit einem Tyrannen zusammen?

Seither versucht Satan, der Verkläger, Gottes Wesen in ein schlechtes Licht zu rücken. Und Gott läßt dies zu, denn so kann Er zeigen, dass Er wirklich der liebende Gott ist, von dem die Bibel spricht.

Herzliche Grüße

Moritz

Guten Abend, Moriz! Vielen Dank für Deine ausführliche "Abhandlung" und die Fundstelle in der Offenbarung 12. Du hast mir sehr geholfen. Laut medial übermittelten Botschaften von hochrangigen Geistern aus der Umgebung Gottes stellt sich die Geschichte mit dem Geisterfall etwas anders dar: Der Lichtträger wollte den von Gott zum König der Himmel gesalbten Christus (nicht Jesus) nicht als König anerkennen und probte einen Putsch. Daraufhin erfolgte die Verbannung. (näheres bei Greber und Brunner).

0
@Fantasie23

Hallo fantasie23,

stimmt, das ist ein Teil der Vorgeschichte. Daran habe ich gar nicht gedacht gehabt, aus lauter Freude, endlich einmal etwas zu diesem Thema schreiben zu dürfen :-)

Wichtig ist auch zu wissen und zu beachten, dass Luzifer/Satan nicht sofort nach dem Putsch aus dem Himmel verbannt wurde, sondern immer noch Chancen hatte, seine Gesinnung umzukehren und Christus als König anzuerkennen.

Der Name "Christus" ist lateinisch und heißt genauso wie der hebräische Maschiach (daher kommt der "Messias") "der Gesalbte".

Meine Quellen? Hauptsächlich die Biel selbst. Und dann noch gute Bibelkenner und -ausleger. Das Wichtigste bei diesem Teil der Quellenauswahl ist, dass sie immer mit der Bibel konform gehen :-)

Herzliche Grüße

Moritz

0
@Azizamasrya

Richtig, und Jesus ist auch Christus/maschiach, wie ich weiter unten erläutere. Über den Namen "Jesus" werde ich später noch etwas schreiben.

0
@Fantasie23

Dennoch wollte Luzifer sich dem Höchsten = Gott gleichstellen oder sich sogar über ihn stellen, wie in Jesaja 14 beschrieben.

0

Fantasie23:Und Gott läßt dies zu, denn so kann Er zeigen, dass Er wirklich der liebende Gott ist, von dem die Bibel spricht.

Das ist dermaßen unlogisch...Er braucht also etwas böses um sich im guten Licht stehen zu lassen??

0
@amunensis

Falsch! Das wäre unlogisch. Hier die Logik:

Gott ist Liebe und Gerechtigkeit. Wenn Gott das Böse zerstört, ist er ein Despot und ungerecht. Dann hieße es "vielleicht war das Böse ja doch nicht böse, sondern Gott", oder? Wenn sich das Böse als das was es wirklich ist herausstellt, will doch jeder für alle Zeiten lieber das Gute vorziehen. Die komplette ERklärung wäre zu lang. Schau mal hier:

http://www.dasgeheimnis.de/web/videogottleid.htm

0
@Einmischer

Hallo Einmischer, dadurch wird es nicht logischer. Warum soll jemand der gegen das Böse kämpft despotisch und ungerecht sein? Das ist ja fast eine Beleidigung an alle die für Gerechtigkeit kämpfen. Wäre es so wie dargestellt wäre das ja im Bestfall unterlassene Hilfeleistung, denn Gott hätte ja die Möglichkeit Böses zu verhindern, tut es aber aus welchen Gründen auch immer, nicht.Du machst auch einen Denkfehler, gäbe es das Böse nicht (mehr),würde Gott also handeln, hätten die Leute ja gar keine Wahl mehr,sie würden automatisch das Gute vorziehen, mangels Auswahlmöglichkeiten

0
@amunensis

Den Bösen kann man es nicht Recht machen amunensis.Einerseits heisst es: Wenn es Gott gibt, warum gibt es dann Leid? Und wenn er auf den Tisch haut, dann hat ers auch wieder falsch gemacht. ;-)

0
@amunensis

Würde Gott das Böse mit aller Kraft - und vor allem mit Gewalt - ausrotten, dann würde gEr dgenau dem Bild entsprechen, das Satan von ihm malt. Doch Gott ist weiser als Satan. Er läßt das Böse ausreifen, damit alle Welt eines Tages erkennen wird, dass Gott wirklich Liebe ist.

0

Stimmt nicht. Die Zahl wird genannt:

1/3 aller Engel hat Satan mitgenommen. Siehe Offenbarung 12,4

Gruss

0
@Einmischer

Stimmt schon. 1/3 ist keine Zahl. Wenn Du sagen könntest, von welcher Zahl dieses Drittel berechnet wird, dann könntest Du eine jkonkrete Zahl nennen. Doch diese Zahl gibt es nicht in der Bibel.

0
@GottLiebtSie

(Offenbarung 5:11) . . .Und ich sah, und ich hörte eine Stimme vieler Engel rings um den Thron und die lebenden Geschöpfe und die Ältesten, und ihre Zahl war Myriaden mal Myriaden und Tausende mal Tausende, 

Treue Engel hier mindestens „zehntausend mal Zehntausende“, also mindestens einhundertmillionen.

LG JensPeter

0
@JensPeter

Ôb diese Zahlen wortwörtlich zu nehmen sind, wage ich zu bezweifeln, denn so weit kann kein normaler Mensch zählen. Jedenfalls drücken sie aus, daß Johannes in dieser Vision sehr viele Engel sah.

0

Zahlenspielerei': laut Wiki haben bereits 100 Milliarden Menschen gelebt, das sind die zwei Drittel, die Jehova folgten ein Drittel wären dann 50 Milliarden, also 7 pro Kopf - Kein Wunder, dass die Welt so schlecht ist.

0
@olandemi

Nun, davon dass zwei Drittel der himmlischen Engel nicht von Gott abgefallen sind, kann man nicht schliessen, dass dieses Verhältnis auch auf uns Menschen übertragbar wäre... leider...

0

Das steht nirgends in der Bibel. Es steht möglicherweise in der Henoch-Schrift, die einmal Teil der (hebräischen) Bibel war, aber von den Juden bereits in der Antike aus dem Kanon genommen wurde. Du kannst diese Schrift im Internet lesen, google einfach danach. Gruß, q.

Und ich sah einen Engel vom Himmel fahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand. Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche ist der Teufel und Satan, und band ihn tausend Jahre und warf ihn in den Abgrund und verschloß ihn und versiegelte obendarauf, daß er nicht mehr verführen sollte die Heiden....Und wenn tausend Jahre vollendet sind, wird der Satanas los werden aus seinem Gefängnis 8und wird ausgehen, zu verführen die Heiden an den vier Enden der Erde, den Gog und Magog, sie zu versammeln zum Streit, welcher Zahl ist wie der Sand am Meer. Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel und verzehrte sie. 10Und der Teufel, der sie verführte, ward geworfen in den feurigen Pfuhl und Schwefel, da auch das Tier und der falsche Prophet war; und sie werden gequält werden Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit. http://www.dasgeheimnis.de/web/offenbarung_20.htm

Was möchtest Du wissen?