Wo in Berlin wohnt man angenehm im Grünen?

7 Antworten

Hermsdorf, Waidmannslust, ggf. auch noch Frohnau kann ich wärmstens empfehlen; Freizeitwert topp und nicht so versnobt wie der Süden. Außerdem viel Wald und Wasser durch Nähe zum Tegeler See und eine gute Autobahnanbindung an den Stadtring.

Also, wenn Du nur für ein halbes Jahr in Berlin bist, dann würde ich versuchen, irgendwo möglichst zentral zu wohnen. Charlottenburg ist sehr grün (Lietzensee, Schloßpark, Grunewald ist nah), aber auch sehr teuer und vielleicht ein wenig versnobt. Schöneberg und Wilmersdorf wären ok, dann in der Nähe des Volksparks. Prenzlauer Berg und Mitte sind nicht grün, und auch versnobt. Pankow und Spandau sind relativ zentrale Alternativen zu dem o.g. - und dort ist es grün, aber irgendwie auch ziemlich speziell.

Es gibt viele schöne Gegenden, es kommt nur darauf an, ob du das passende Kleingeld dafür hast.

Was möchtest Du wissen?