Wo hingehen für ein sehr minimalistisches Tattoo?

...komplette Frage anzeigen Das Tattoo - (Tattoo, Tätowieren, minimalistisch)

2 Antworten

Natürlich gehe ich damit in ein Studio, ich bin ja nicht blöd

Das klingt aber in deiner Frage noch ganz anders "Ich finde es ein wenig komisch, damit zu einem Künstler zu gehen und extra einen Termin auszumamchen, es sind am Ende ja nur ein paar Punkte..". Was ein gammlicher Tätowierer ist, wie du in einem Kommentar schreibst, ist immer Ansichtssache. Die Studiosuche ist deine Fleißaufgabe. Dazu gibt es das Internet, gucken welche Studios in der Nähe sind, nach Bewertungen schaun und die Gallerien angucken.

Perfekt gibt es bei einem Tattoo praktisch nicht. Die Haut ist ein Organ, das sich bewegt, Hautschichten immer wieder erneuert und keine Schreibunterlage. Feine, bunte, Punkte auf dem Handgelenk sehen mal für ein paar Monate, vllt. 2-3 Jahre mal ganz schick aus und dann wirst du den Effekt haben, dass das durch die ständige Bewegung, Sonneneinstrahlung etc. verläuft.

Für den Fall, dass ich oben nicht deutlich genug war, hier noch einmal:
Ich habe nicht um deine Meinung zu dem Design gefragt, lediglich um
einen Rat bezüglich der Logistik. Was ich mir auf die Haut schmiere oder
nicht ist nun wirklich nicht dein Problem.

Ich würde dir empfehlen dir einen anderen Tonfall anzugewöhnen, wenn sich Leute deiner Frage annehmen die es nicht tun müssten ansonsten kannst du dir deine Frage auch alleine beantworten :-)

Bezüglich des Studios habe ich mich wohl undeutlich ausgedrückt. Ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, mir das selbst zu machen oder was weiß ich was Leute alles für verrückte Ideen haben. Die meisten Tattoo Studios möchten nur immer Termine ausmachen was ja grundsätzlich sinnvoll ist, in meinem Fall verschwende ich aber damit nur die Zeit des Tätowierers wenn ich eine Stunde buche, er aber nur 20 min braucht. Gibt ja auch andere Leute die ihre Tattoos gemacht haben wollen.

0

Was meinen Tonfall angeht bitte ich dich darum, den meiner Bemerkung vorhergehenden Kommentar noch mal durchzulesen.

Hier, ich kopier es dir rein:
"Was, um alles in der Welt, findest du an diesem beschissenen Tattoo so toll, dass du dir ein Stück Haut damit versauen willst. Ich bin nicht gegen Tattoos, bin ja selbst tätowiert. Aber das Zeug ist doch echt der  letzte Müll."

Das finde ich doch ziemlich unverschämt, vor allem wenn man bedenkt, dass ich in meiner Frage ausdrücklich erwähnt hatte, solche (nicht nur unhöfliche sondern auch absolut zwecklose) Kommentare zu unterlassen. Falls man es dann doch nicht lassen kann, den Körperschmuck anderer zu bemängeln wäre DAS in einem anderen Tonfall angebracht.

Bemessen an dem vorherigen Kommentar fand ich meine Wortwahl
"Ich habe nicht um deine Meinung zu dem Design gefragt, lediglich um einen Rat bezüglich der Logistik. Was ich mir auf die Haut schmiere oder nicht ist nun wirklich nicht dein Problem." nicht besonders unhöflich.

0
@leosmilej

Die meisten Tattoo Studios möchten nur immer Termine ausmachen was ja grundsätzlich sinnvoll ist, in meinem Fall verschwende ich aber damit nur die Zeit des Tätowierers wenn ich eine Stunde buche, er aber nur 20  min braucht. 

Dafür bezahlt man auch den Stundenlohn des Inkers wobei das auch in jedem Studio ne reine Kulanzsache ist. Für jeden Termin muss ein steriles Umfeld geschaffen werden, Farben und Maschine vorbereitet werden, dabei ist es völlig egal ob das ein Portrait ist oder ein paar Punkte. Du hast ja durchaus die Möglichkeit dich umzuhören, vielleicht nimmt dich auch jemand sofort dran oder gibt dir noch taggleich einen Termin, das hatte ich selbst auch schon. Ich bin zu einem Gasttätowierer gekommen und hatte taggleich einen Termin für ein 3-Stunden-Tattoo, man muss nur etwas Glück haben.

1

Tattoos sollte man sich immer im Studio stechen lassen, wenn man selbst keine Erfahrung und die entsprechenden Arbeitsgeräte hat. Allerdings verweigern viele Tätowierer solche simplen Arbeiten.

Aber ganz ernsthaft: Was, um alles in der Welt, findest du an diesem beschissenen Tattoo so toll, dass du dir ein Stück Haut damit versauen willst. Ich bin nicht gegen Tattoos, bin ja selbst tätowiert. Aber das Zeug ist doch echt der letzte Müll.

1. Natürlich gehe ich damit in ein Studio, bin ja nicht blöd. Meine Frage war eher wohin denn? Ich will nicht in einem gammligen Studio landen, brauche damit aber offentsichtlich nicht zu einem Künstler für realistische Tattoos gehen und einen langen Termin ausmachen.
Hast du einen Tipp, wen ich fragen könnte?

2. Für den Fall, dass ich oben nicht deutlich genug war, hier noch einmal: Ich habe nicht um deine Meinung zu dem Design gefragt, lediglich um einen Rat bezüglich der Logistik. Was ich mir auf die Haut schmiere oder nicht ist nun wirklich nicht dein Problem. (Ich wette, deine Tattoos gefallen auch einer Menge Menschen nicht.)

Sollte dich der Grund für dieses Tattoo ernsthaft interessieren kannst du mich gerne höflich danach fragen und ich hab sicher kein Problem, es dir zu erklären. Ansonsten bin ich dir keinerlei Erklärung schuldig weshalb und womit ich mir meine Haut versaue

0
@leosmilej

mich interessiert es, warum du genau dieses Tattoo stechen lassen willst, würdest du es mir erklären;)

0
@selijan

Ich will es oberhalb von einigen Narben haben, die ich am Arm habe.
(Ich hatte ziemlich lange Probleme mit meiner psychischen Gesundheit leider.)

Zum einen steht man immer mit dem Rücken zur Sonne, wenn man einen Regenbogen sieht. Man starrt eigentlich nur auf eine Wand aus Regen. Außerdem (auch wenn ich nicht religiös bin!) steht der Regenbogen für das Ende der biblischen Sintflut & dafür, dass die Sonne ab jetzt scheinen wird.

Vor allem aber deswegen:
Du kennst sicher das Märchen, dass am Ende von jedem Regenbogen ein Schatz vergraben ist? Das hat mir als Kind immer sehr gefallen, ich wollte natürlich immer den Schatz suchen gehen ^^ Ich möchte es mir aber andersrum als auf dem Foto stechen lassen (also den Anfang vom Regenbogen) um mich daran zu erinnern, dass ich das ganze Abenteuer noch vor mir habe.

0

Was möchtest Du wissen?