Wo Headset kaufen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wozu brauchst du denn ein Headset um 130€ ????

50-60€ ist meiner Meinung nach das höchste was man für ein Headset verlangen kann bzw. sollte.

Zur Erinnerung der Klang wird deshalb nicht tiefer/detaillierter ohne eine leistungsfähige Soundkarte. Bei einem Preis von 130€ kann man wenigstens erwarten dass da bereits ne Soundkarte intigriert wäre....  aber nicht mal DAS hats 

herzlichen Glückwunsch dein Headset wurde grade von einem um 30€ aus Japan abgezogen -.-   dafür gibts leider keinen Orden -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiderPlaysLP
23.11.2015, 19:27

retard alarm.

Wir reden hier von einem Creative Labs SoundBlasterX H5 Pro Gaming Headset. 50mm full-spectrum treiber, Kunstlederpolster, 3,5mm klinkenkabel mit vergoldung und ummantelten kabeln. Zudem ein Aluminium-Eisenrahmen, wobei das gewicht bei ca. 130gramm bleibt. Was gaming headsets angeht ist es wahr, Gerade gaming headsets sind schrott, aber nicht creative labs. Das sind hochwertige allrounder.

Noch dazu nutzt mein PC die Creative Labs SoundBlaster RECON3D Soundkarte, mit quadcore audioprozessor und extra für spiele abgestimmte audioprofile. CrystalVoice, 128-bit Audio Crystalizer, Dolby Digital Encoder. EIne Soundkarte die ein 15€ Billigmikro wie ein 50€ mikro klingen lässt.

Und mein derzeitiges Fatal1ty HS-800 von Creative, das gerade mal 30€ kostet, ist unglaublich hochwertig gewesen, und hatte für seine preisklasse einen guten sound.

Was du laberst sind gammlige 7.1 USB Headsets mit integrierter Soundkarte a la Logitech G-serie. Du erwartest von einem Analog-Headset  dass es über einen Digitalen Audioprozessor und eine USB Schnittstelle verfügt. 7.1 Ist dabei nichtmal realistisch, weil in kopfhörern niemals echter 7.1 klang simuliert werden kann. Gerade dank dem ScoutMode meiner RECON3D wird die räumliche ortung eines Stereo Headset noch verbessert.

Und zur erinnerung, falls du es nicht weißt: Creative Labs hat gegen 1981 die soundkarten für die ersten Heimrechner entwickelt, die zudem auch für spiele nutzbar waren. Viele spiele haben bis heute noch einstellungsmöglichkeiten für Creative´ EAX Audio erweiterung, siehe Bioshock.

Wenn man keine ahnung hat, einfach mal die klappe halten..

0

Was möchtest Du wissen?