Wo hat sich das Wort kloa auch klein genannt verbreitet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"kloa" ist Bayrisch für "klein", z.B. "da kloa Prinz" = der kleine Prinz https://bar.wikipedia.org/wiki/Da_kloa_Prinz

"kloi" im Schwäbischen, z.B. "a klois Woiza" = ein kleines Weizen(bier)

i+n oder i+l wird im Bayrischen oft umgangen, indem man das n (oder l) weglässt, und einen Diphthong benutzt.

z.B. Muich (statt Milch)
https://bar.wikipedia.org/wiki/Muich

ei > oa im Bayrischen scheint mir recht regelmäßig zu sein
"Eichkatze" > "Oachkatzl"
https://bar.wikipedia.org/wiki/Oachkatzl  

"Schweif" > "Schwoaf"
also: Oachkatzlschwoaf (Eichhörnchenschwanz)

kloa (oder auch noch weicher: gloa) mit der Bedeutung "klein" verorte ich im Allgäu, Schwaben und in dieser Richtung.

Kloa kommt aus dem süddeutschen Raum.

Im Altbairischen. Oberbayern, Niederbayern, zum Teil in der Oberpfalz (hier auch "kloi" oder "gloi").

Des kann klein oder klar heissen und ist bayrisch

kloa ist wienerisch oder bayrisch und heißt klar :)

Was möchtest Du wissen?