Wo hast du seit Kriegsbeginn Energie gespart?

8 Antworten

Bereits seit meiner frühesten Kindheit (Jahrgang '84) bin ich von meinen Eltern dazu erzogen worden, mit Energie, Wasser und anderen Ressourcen sparsam umzugehen. Nicht wegen des Geldes, sondern schon damals vor allem der Umwelt zuliebe! Wir haben schon in den Vorgängern von Bioläden eingekauft, bevor es cool wurde ;). Wir haben Milch an einem Automaten in Mehrweg-Glasflaschen im Laden gezapft, anstatt Tetrapaks zu kaufen. In meiner ganzen Kindergarten- und Schulzeit war mein Pausenbrot nicht einmal in Folie oder Einweg-Tüten verpackt, sondern immer in Brotdosen, die ich teilweise heute noch verwende. Und ich hab nicht ohne Grund noch Einkaufstaschen mit Werbeaufdrucken von Geschäften, wo bei der Adresse noch eine vierstellige Postleitzahl zu finden ist :D!

All das ist bei mir so "drin", dass jedes Mehr an Sparen bei Energie und Co. wirklich einen massiven Verlust an Lebensqualität und Wohlbefinden bedeuten würde. Zu diesen Schritten wäre ich erst bereit, wenn ich sehen würde, dass gesamtgesellschaftlich, wirtschaftlich und politisch wirklich endlich mal Maßnahmen ergriffen werden, im großen Stil was zu ändern. Aber solang Autos immer noch ständig größer und breiter gebaut, Schweine in Hochhäusern gestapelt und Industrieunternehmen bei extrem hohem Stromverbrauch weniger als Privatleute zur Kasse gebeten werden, fehlt mir dazu dann tatsächlich die Bereitschaft, mir mein eh schon sehr bewusstes, sparsames, ressourcenschonendes Leben deutlich komplizierter, anstrengender und unangenehmer zu machen.

Ich habe erst einmal Energie verschwendet und ein neues Fahrrad gekauft. Dies hilft mir nun, Energie zu sparen indem ich endlich den Zug erwische. Denn wenn ich mit dem Bus auf dennZug fahre, fährt mir dieser immer vor der Nase weg. Also kann ich jetzt weniger Auto fahren, weil ich in ein Fahrrad investiert habe.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mitglied der schweigenden Mehrheit.

Ich spare von Haus aus viel ein. Momentan dusche ich auch viel 🤙 kalt. Ich habe mein Auto abgemeldet und laufe, oder fahre mit dem Rad. Im Notfall kann ich mal das Auto von meinem Bruder nehmen. Ich habe ne Öl sowie Holz Heizung, und habe zum Schluss mit Bauholz und Kohle geheizt. Ich benötige kein Gas, so oder so nicht. Ich kaufe selten und bedacht Kleidung ein, und schaue das ich keine China Wahren oder der gleichen beanspruche. Denn es geht nicht nur um das aktuelle Russland, sondern auch um China und der gleichen. Ich erspare mir Geld, um mir mein eigenes Haus mit Grundstück im Wald kaufen, bzw bauen zu können, und werde mich dort hoffentlich schon bald möglichst weit eigenständig versorgen können, da ich auch von unserer Politischen Führung mittlerweile die Schnauze voll habe, ich nicht‘s mehr davon wissen möchte, aber auch nichts mehr dafür tuen möchte. Denn ich habe schon mehr wie genug dafür getan wie gezahlt, und für was???

Dafür das alles schlimmer und schlimmer wird. Ich will eigentlich einfach nur noch meine Ruhe, mein Eigenheim, und nichts mehr von den Intrigen mitbekommen. Denn diese sehe ich fast täglich in meinem Beruf, was da Politisch so abgeht. Schnell hier und da ne Unterschrift abkassiert, und schon wieder sind Millionen verdient. Politiker sind absolute Geldgeier und machen was sie wollen.
Ihnen geht es weder um Gerechtigkeit noch sonst was, Hauptsache das Geld in der eigenen Tasche stimmt. Also ich habe und mache mehr wie genug, aber auch das wird nichts ändern solange Geldgeier regieren😉

Ich rege mich nicht weiter auf, sondern wundere mich über die schnell steigenden Preise im Allgemeinen, die nicht mehr abstellbar scheinen.

ich achte schon lange darauf keine energie zu verschwenden. Ich hab auch kein auto.

Was möchtest Du wissen?