Wo habt ihr eure Hunde versichert und seid ihr zufrieden und was zahlt ihr für die Hundehaftpflicht?

6 Antworten

Tu Dir einen Gefallen:Die Erfahrungen Anderer nützen Dir nur als Vergangenheitswert.
Deshalb solltest Du Dir einen Versicherungsmakler suchen der Dir zeigt wo und warum man welchen Vertrag abschliesesn sollte.Da bekommst Du, neben guter Beratung, Hilfe im Schadenfall und Service.

Eine erste Übersicht kannst Du hier bekommen:https://hundeinfoportal.de/hundethemen/tierversicherungen/
Ich glaube das ich mal gelesen habe das die sogar bei der Auswahl helfen, bin aber nicht sicher.

Viel Erfolg und alles Gute!

Ich habe die Haftpflicht bei er Württembergischen und zahle knapp 60€ im Jahr.

Das hängt aber auch von der Rasse ab die du versichern willst und auch davon, ob dieser oder ein anderer Hund bei dir schon mal auffällig geworden ist. Ähnlich wie beim Auto :)

NV-Versicherung, 58 Euro jährlich, sehr zufrieden

Krankenversicherung bei der Helvatia, 34 Euro monatlich, Tarif ist älter (gibt es so heute nicht mehr), sehr zufrieden

Hundehaftpflicht Unterschied versicherungsscheinnummer und vertragsnummer?

Ist bei der hundehaftpflicht die Versicherungsscheinummer das gleiche wie Sie vertragsnummer? Wenn nein wo find ich die versicherungsscheinnummer?

...zur Frage

Zahlt das meine Hundehaftpflicht oder meine eigene Haftpflicht?

Als meine Freundin heute zu mir kam, war sie am Telefonieren. Mein Hund hat sich so gefreut, dass er sie angesprungen hat und sie dann aus Reflex ihr Handy fallen gelassen hat (auf Fliesen). Die Glasscheibe vom Handy ist jetzt gesprungen, das man nicht mehr alles gut erkennen kann. Zahlt das jetzt meine Hundehaftpflicht oder meine eigene Haftpflicht?

...zur Frage

Hundehaftpflicht? mein hund hat mein Handy angefressen.

also.... mein hund (ein Mops) hat mein Handy angefressen. jetzt geht es kaum noch. der bildschirm ist zu 80% schwarz... zahlt den Schaden jetzt meine Hundehaftpflicht???

...zur Frage

Verdacht auf Grauen Star beim Hund, Op Versicherung abschließen?

Hallo,

habe den Verdacht auf Grauen Star bei meiner 13 Jährigen Mischlingshündin.

Falls wirklich im nachhinein eine OP anstehen sollte, würde es noch etwas bringen wenn ich jetzt schnell noch eine Versicherung abschließe ?

Oder muss diese eine bestimmte Zeit bestehen bevor eine OP im Krankheitsfall übernommen wird?

Kennt sich da jemand aus?

LG

...zur Frage

Hunde ausführen, wer zahlt bei einem Unfall?

Hallo Leute :) Ich bin 14 Jahre alt (werde im Juni 15) und würde sehr gerne Hunde in meiner Nachbarschaft ausführen. Ich hab mir schon überlegt das ich einen Flyer bei Tierärzten und Einkaufsmärkten aushänge etc. aber nun bin ich auf ein Problem gestoßen. Mein Vater hat mir gesagt das ich evtl. nicht versichert bin wenn ich mit den Hunden Gassi gehe. Und nun wäre meine Frage an euch ob ich durch die Versicherung der Hundehalter (Hundehaftpflichtversicherung) automatisch mitversichert bin, oder ob das sehr unwahrscheinlich ist und ich lieber bei den Hundehaltern nachfragen sollte. Danke schon mal in Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Hund braucht lebenswichtige OP, jedoch keine OP-Versicherung vorhanden

Also unser Hund hat eine schwere Mittelohrentzündung, was dazu geführt hat, dass seine eine Körperhälfte fast schon gelähmt ist und er nicht mehr laufen kann. Es gibt aber nur 2 Möglichkeiten: 1. eine kostenreiche OP oder 2. einschläfern lassen. Da wir natürlich alles machen wollen außer Möglichkeit 2 kommt nur eine aufwendige OP infrage mit Röntgenaufnahmen und außerdem müsste er dann in eine Tierklinik. Das kann über 1500€ kosten. Na ja unser Fehler war, dass wir ihm nur eine Haftpflichtversicherung Gemacht haben und keine OP-Versicherung. Meine Frage ist jetzt aber wenn wir ihm jetzt eine OP Versicherung machen würden, würde diese dann ein Teil der OP Kosten bezahlen? Weiil normalerweise ist es ja so, dass man die OP Versicherung schon ganz am Anfang macht. Dann bezahlt man ja jeden Monat etwas und wenn es dann zu einer OP kommen sollte, zahlt die Versicherung das dann. Aber wir machen die OP Versicherung ja erst jetzt, also wir haben ja noch nichts gezahlt. Deswegen weiß ich nicht ob sie ein Teil der OP Kosten übernehmen würden. Das Problem ist auch noch, unser Hund bekommt eine Vollnarkose, es besteht also leider auch keine 100&ige Überlebenschance. Also würde die Versicherung das zahlen oder nicht? Danke schön mal für eure Antworten, denn es ist lebenswichtig!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?