Wo gibt es Sprachschulen, an denen man um die 5 Sprachen oder so lernen/studieren kann?

3 Antworten

Ich habe letztens in einem Forum gelesen (weiß nicht mehr genau, welches) bei dem jemand erzählt hat, dass dessen Schwester an einer Sprachschule (oder so) studiert hat, und nun 8 Sprachen sprechen kann - fließend. Also sie hatte in ihrer damaligen Schule englisch und spanisch und war Muttersprachlerin in deutsch. Und hat dann auf dieser Sprachschule fünf weitere Sprachen erlernt!

Man lernt nicht mal eben so 8 Sprachen fliessend. Eine Sprache auf ein annaehernd hohes Niveau zu bringen, dass man im Volksmund von fliessend sprechen kann (objektiv C1 bis C2, wobei C2 fast ausschliesslich den Muttersprachlern vorbehalten bleibt) setzt jahrelanges Lernen voraus, das dann auch stetig weitergefuehrt werden muss. Effektiv kann man auch hoechstens zwei Sprachen gleichzeitig (vom gleichen Anfangsniveau) lernen, wobei selbst das schon kritisch ist

Das, was du gelesen hast, ist pure Selbstueberschaetzung. Selbst nach der Schulzeit ist niemand fliessend in Englisch, ganz zu schweigen von der zweiten Schulfremdsprache. Das wuerde naemlich bedeuten, dass man in allen Situationen, denen man begegnen kann (egal ob privat oder beruflich, egal welches Thema) sofort alles verstehen wuerde und angemessen reagieren kann. Das ist in der Regel nicht der Fall.

Lerne eine Sprache vernuenftig und intensiv ueber mehrere Jahre. Wenn du dann ein entsprechendes Niveau (siehe oben) erreicht hast, kannst du ueber eine weitere Sprache nachdenken. Wenig qualitativ sehr gut koennen, ist viel mehr wert, als alles nur ein bisschen. Der von dir genannten Person wuerde ich als Arbeitgeber auf jeden Fall keinen sprachenbezogenen Job geben, denn das, was von ihr behauptet wird, kann man nicht wirklich ernst nehmen.

Da fällt mir auf Anhieb nur die Ausbildung zum Welthandelskorrespondenten an der F+U Heidelberg ein. Das ist eine kaufmännische Ausbildung an einer privaten Schule. Kostet auch dementsprechend. ;)

Du wirst dort in 4 Sprachen unterrichtet. Englisch, Französisch, Spanisch und einer weiteren Fremdsprache nach Wahl. Staatlich anerkannt wären da Japanisch, Russisch und Chinesisch, aber du kannst auch andere Sprachen wählen. Einfach mal nachschauen.

Die Ausbildung kostet fast fünfstellig (da ist man schnell mal ernüchtert) und wird in zwei Jahren absolviert. Vorkenntnisse brauchst du nur in Englisch, und zwar B1. Zielniveau für die Sprachen ohne Vorkenntnisse ist B2, für Englisch C1.

http://www.fuu-heidelberg-languages.com/welthandelskorrespondent_in/

In Berlin gibt es zum Beispiel die Sprachenschule "LOGO". Dort kannst Du unter 10 Sprachen wählen. Außerdem gibt es "inlingua"; ebenfalls eine Sprachenschule, wo Du sehr viele Sprachen lernen kannst. Um nur zwei zu nennen

  • logosprachenschule.de
  • inlingua-berlin.de/sprachen-lernen/andere-sprachen.html

Dann gibt es natürlich noch das Internet: http://www.langmaster.com/

Gruß Matti

Auslandsstudium (Medizin) abbrechen? Was dann?

Hallo,

ich möchte anonym bleiben und verwende daher diesen Account einer guten Bekannten. Ich habe mich letztes Jahr für ein Auslandsstudium (Medizin) in Rumänien entschieden. Medizin wählte ich, da ich in anderen Bereichen aufgrund meiner Herkunft keine Chance sehe. Zunächst war das für mich eine billige Möglichkeit trotz eines schlechten Abiturs Medizin zu studieren, da mir ursprünglich ein Studium nicht mehr wert war. Inzwischen musste ich aber die Erfahrung machen, dass diese Universität nicht einmal ansatzweise mit westeuropäischen Universitäten vergleichbar ist. Nach einem Jahr bin ich aufgrund der Studienbedingungen psychisch am Ende und überlege, das Studium hinzuwerfen, da ein Transfer aufgrund des Platzmangels (und weiteren Gründen) unmöglich ist.

Für meine Uni sind wir Studenten wandelnde Euroscheine und wir, besonders die "reichen" Deutschen, werden behandelt wie Abschaum. Fairness gibt es nicht. Als meine Uni erfuhr, dass ich mich um einen Wechsel bemühe, fiel ich durch alle noch ausstehenden Prüfungen mit einer Note durch, die nicht einmal im rumänischen System existiert, obwohl ich vorher einer der besten Studenten war. Prüfungseinsicht wurde mir verwehrt. Für jede Nachprüfung musste ich 200€ zahlen. Das Abiturzeugnis, das wir zu Beginn des Studiums abgeben mussten, wird mir nicht mehr herausgegeben. Mein Transkript erhielt ich erst Ende August, da offiziell einige Profs meine Noten monatelang nicht eingetragen haben. Und das sind nur ein paar knappe Beispiele. Das Problem ist bekannt und ich wurde von anderen Studenten vorgewarnt, aber ich wollte es nicht glauben. Nun belastet mich diese Situation so sehr, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich ein weiteres Jahr bzw. alle restlichen an dieser Universität durchstehe.

Eine Alternative habe ich (noch) nicht. Ursprünglich wollte ich Jura studieren, aber ich traue mich das aufgrund der hohen Durchfallquoten und den schlechten Berufsaussichten nicht, zumal mir auch die nötigen Kontakte fehlen. In allen anderen Bereichen sieht es auch so aus :/

Mein direktes Umfeld kann mich nicht wirklich beraten. Sie alle mussten sich durchbeißen und hatten nie wirklich eine Wahl. Ich bin aber vermutlich zu sensibel.

Daher hoffe ich hier guten Rat zu finden :)

...zur Frage

Italienisch lernen - ja oder nein?

Hallo

Ich bin zweisprachig aufgewachsen und spreche deshalb fließend Portugiesisch und Deutsch. Seit der 3. Klasse lerne ich Englisch, seit der 6. Klasse Spanisch und seit der 7. Klasse Latein und Französisch. Eigentlich bin in Sprachen ziemlich begabt.

Ab der 8. Klasse gibt es bei uns die Möglichkeit das Wahlpflichtfach Italienisch zu belegen. Jetzt meine Frage:

Soll ich noch Italienisch anfangen oder würde das zu viel an Sprachen werden ?

Eigentlich wollte ich nach der Schule Mathe studieren. Aber ich überlege eher etwas in Richtung Sprachen zu machen.

...zur Frage

Berufe mit vielen Sprachen?

Hallo ihr lieben,
also zu meiner Frage: Ich suche Berufe mit denen man möglichst viel mit Sprachen zu tun hat. Ich bin immer offen gegenüber anderen Kulturen und neuen Sprachen und es bringt mir auch wirklich viel Spaß sie zu lernen. Nun suche ich schon länger (aus reinem Interesse) nach Berufen wobei es hauptsächlich um Sprachen geht. Also vorzugsweise nicht so etwas wie Lehrer oder Übersetzer, wenn ihr versteht :)
Ich spreche Deutsch, Englisch und Schwedisch fließend, habe einige Spanisch und Französisch Kenntnisse und Norwegisch und Dänisch kann ich zumindest schriftlich sehr gut verstehen.
Also immer her mit euren Vorschlägen :D

...zur Frage

Welcher Beruf wäre wie geschaffen für jemand der viele Sprachen spricht?

Ich würde gerne wissen was ich in der Uni studieren sollte? Da ich eben sehr gute sprach kenntnisse hab und nicht so gut in Math bin.Deutsch ist meine lieblings fremd sprache. Ich kann dann noch fließend Französich, Luxemburgisch und Englisch. Muttersprache ist Portugiesich.

...zur Frage

Wie lernt man am besten eine Sprache fließend?

Hey, ich (Mädchen,16) liebe Sprachen und besonders Englisch. Ich möchte gerne sehr gut Englisch sprechen können. Wie lernt man das am besten?

Durch Auslandsaufenthalte, Sprachkurse oder ein Anglistik Studium?

Danke schon mal im Voraus! :)

...zur Frage

Wie kriegt man Stipendium?

Ich will nächstes Jahr an der Bocconi in Mailand studieren, allerdings kostet das ca 12.000 Euro pro Jahr. Ich habe schon von Stipendien gehört, weiß aber nicht, wie das funktioniert. Ich habe gehört, dass z.B. Banken das Studium für Wirtschaftsstudenten bezahlen und diese arbeiten dann im Gegenzug ein par Jahre für die Bank. Stimmt das und wenn ja, wie bekommt man sowas ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?