Wo gibt es Sprachschulen, an denen man um die 5 Sprachen oder so lernen/studieren kann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Berlin gibt es zum Beispiel die Sprachenschule "LOGO". Dort kannst Du unter 10 Sprachen wählen. Außerdem gibt es "inlingua"; ebenfalls eine Sprachenschule, wo Du sehr viele Sprachen lernen kannst. Um nur zwei zu nennen

  • logosprachenschule.de
  • inlingua-berlin.de/sprachen-lernen/andere-sprachen.html

Dann gibt es natürlich noch das Internet: http://www.langmaster.com/

Gruß Matti

Da fällt mir auf Anhieb nur die Ausbildung zum Welthandelskorrespondenten an der F+U Heidelberg ein. Das ist eine kaufmännische Ausbildung an einer privaten Schule. Kostet auch dementsprechend. ;)

Du wirst dort in 4 Sprachen unterrichtet. Englisch, Französisch, Spanisch und einer weiteren Fremdsprache nach Wahl. Staatlich anerkannt wären da Japanisch, Russisch und Chinesisch, aber du kannst auch andere Sprachen wählen. Einfach mal nachschauen.

Die Ausbildung kostet fast fünfstellig (da ist man schnell mal ernüchtert) und wird in zwei Jahren absolviert. Vorkenntnisse brauchst du nur in Englisch, und zwar B1. Zielniveau für die Sprachen ohne Vorkenntnisse ist B2, für Englisch C1.

http://www.fuu-heidelberg-languages.com/welthandelskorrespondent_in/

Ich habe letztens in einem Forum gelesen (weiß nicht mehr genau, welches) bei dem jemand erzählt hat, dass dessen Schwester an einer Sprachschule (oder so) studiert hat, und nun 8 Sprachen sprechen kann - fließend. Also sie hatte in ihrer damaligen Schule englisch und spanisch und war Muttersprachlerin in deutsch. Und hat dann auf dieser Sprachschule fünf weitere Sprachen erlernt!

Man lernt nicht mal eben so 8 Sprachen fliessend. Eine Sprache auf ein annaehernd hohes Niveau zu bringen, dass man im Volksmund von fliessend sprechen kann (objektiv C1 bis C2, wobei C2 fast ausschliesslich den Muttersprachlern vorbehalten bleibt) setzt jahrelanges Lernen voraus, das dann auch stetig weitergefuehrt werden muss. Effektiv kann man auch hoechstens zwei Sprachen gleichzeitig (vom gleichen Anfangsniveau) lernen, wobei selbst das schon kritisch ist

Das, was du gelesen hast, ist pure Selbstueberschaetzung. Selbst nach der Schulzeit ist niemand fliessend in Englisch, ganz zu schweigen von der zweiten Schulfremdsprache. Das wuerde naemlich bedeuten, dass man in allen Situationen, denen man begegnen kann (egal ob privat oder beruflich, egal welches Thema) sofort alles verstehen wuerde und angemessen reagieren kann. Das ist in der Regel nicht der Fall.

Lerne eine Sprache vernuenftig und intensiv ueber mehrere Jahre. Wenn du dann ein entsprechendes Niveau (siehe oben) erreicht hast, kannst du ueber eine weitere Sprache nachdenken. Wenig qualitativ sehr gut koennen, ist viel mehr wert, als alles nur ein bisschen. Der von dir genannten Person wuerde ich als Arbeitgeber auf jeden Fall keinen sprachenbezogenen Job geben, denn das, was von ihr behauptet wird, kann man nicht wirklich ernst nehmen.

Was möchtest Du wissen?