Wo gibt es seriöse Züchter für Tschechoslowakische Wolfshunde in Hessen?

7 Antworten

Hallo, der Tread ist schon recht alt, aber ich denke ich schreibe trotzdem etwas dazu. Andere lesen die Antworten und ich denke die Vielseitigkeit der Hunderasse wird sehr einseitig beschrieben. Nach der Darstellung hier, bin ich ein Überflieger der Hundeerziehung. Das ist nicht der Fall, dass kann ich garantieren. Nachdem mein erster Hund (Schäferhündin) starb wollte ich erst mal keinen Hund mehr. Nun ist es aber so, dass mein Mädchen uns schon sehr gefehlt hat und es nicht lange dauerte und wir ins Tierheim fuhren. Nach einigen Besuchen fanden wir unseren jetzigen Rüden. Am Anfang dachten wir, wir haben einen Schäferhund, aber wir änderten unsere Meinung recht schnell. Über Google-Bilder-Suche waren wir dann uns schnell einig, dass wir wahrscheinlich einen Wolfshund haben. Später trafen wir in der Tschechai auf eine ältere Dame mit Zuchterfahrung (ursprüngliches Zuchtgebiet des TW), die mit Sicherheit sagte: "Das ist ein tschechoslowakischer Wolfshund" - ohne dass wir etwas in diese Richtung erwähnt hätten. So dass zur Geschichte, nun zum Hund. Es trifft auf Ferro zu, dass er nicht alleine bleiben kann. Die Verfolgungsversuche kennen wir auch. Fenster, Türen, sogar geklappte Balkontüren sind kein Problem. Diese werden ohne Spuren, zielsicher geöffnet, nur damit er hinter Frauchen her kann. Er bleibt aber auch mal ein Stündchen allein (eingeschlossen ;-) ), aber ich denke er leidet dann sehr. Anbinden geht auch nicht, Ferro zerlegt in sekundenschnelle die Leine in handliche Stücke und steht im Laden hinter einem. Im Auto zurücklassen (in fremder Umgebung) ist auch ein Problem, mein Hund fällt über die erreichbaren Gurte her. Hier haben wir einiges an Geld investieren dürfen (ansonsten bleibt das Auto ganz). Beim spazieren gehen hatten wir anfangs auch Probleme mit anderen Rüden, inzwischen klappt das aber meistens. So nun die Vorteile. Angegriffen wurden IMMER nur gleichgroße Rüden. Hündinnen dagegen haben Narrenfreiheit. Bellen ist kein Problem. Ferro kann bellen und tut das auch gelegentlich, aber niemals übermäßig. Wunderbar finde ich seine tolle Sprache aus Knurr-, Grummel- Brabbel- und Schnurrlauten. Er hat auch reichlich Ähnlichkeit mit einem Wolf. Angefangen mit seinem schnüren beim Laufen (im Alter jetzt nicht mehr) hin zu einer ausgeprägten Körpersprache. Toll fand ich auch die Beobachtung seines "Gespräches" mit einer Wölfin im Wildgehege und aus Folge daraus das "Gespräch" mit "ihrem" Wolf, alles nur über die Körpersprache. Wenn es ihm schlecht geht, ist er auch sicher, was er gern im Futter hat (Kräuter, Heilerde etc.) und was er gar nicht will. Oder er frisst mal lieber überhaupt nicht. Fantastisch ist auch sein Vertrauen zu mir. Es gibt nie Theater, wenn es zum Tierarzt geht, er geht freiwillig rein. Wenn es ernst wird, vertraut er mir einfach, wenn es unangenehm wird, lässt er sich einfach mit seinem gesamten Gewicht in meine Arme fallen :-) ,38kg. Dafür tue ich natürlich auch einiges, ich achte sehr auf seine "Wünsche" und gehe durchaus darauf ein. Der Hund hat etwas von einer Katze, er ist eigensinnig und nur mit viel Geduld zu erziehen. Dabei ist er schwer bestechlich. Er folgt, weil er mir gehorchen WILL. Ferro ordnet sich in unserem Rudel problemlos unter, er besteht auch auf seine Stellung, er schaut uns nie in die Augen, hat auch Respekt vor Bett und Sofa etc. Dies respektieren auch wir. Bei den Spaziergängen lassen wir inzwischen die Leine ganz zu Hause. Mein Hund läuft nicht weg (nur mal hinter einer heißen Hündin her zwinker, dann habe ich aber vorgesorgt und weiß im Zweifelsfall wo ich suchen muss). Kein Kaninchen, keine Katze und kein Reh sind wichtiger als Frauchen, auf Zuruf kommt er recht zügig zurück. Natürlich versucht er regelmäßig die Regeln aufzuweichen schmunzel, hier ist eben Konsequenz gefragt. Die Probleme mit dem alleine sein haben wir über ein ausgeklügeltes System der Betreuung geregelt. Vati, Mami, Freundin grins arbeiten mit. Wenn es in den Urlaub geht, fährt er natürlich meistens mit. Mein Fazit ist, es ist ein toller Hund mit Charakter, wir geben ihn niemals wieder her. Wie bei jedem Lebewesen muss man auf die Eigenheiten eingehen. Manche Dinge kann man nicht mit den Brecheisen lösen. Manche Sachen sind wie sie sind. Wir lieben unseren Hund alle SEHR. Er hat noch niemals gebissen. Maximal etwas gezwickt. Kinder sind auch kein Problem, diese haben den Welpenstatus. Eins sollte ich noch erwähnen, Ferro ist ein Findlingstier und hat sicher schwere Zeiten hinter sich, was sein Verhalten mit beeinflusst.

Hoffe Du hast Dir das wirklich gut überlegt und bringst auch eine gehörige Portion an Hundeerfahrung mit! Diese Rasse ist wirklich was sehr spezielles und überhaupt nicht einfach zu halten! Spreche aus Erfahrung da ich selber eine Tschechische Wölfin hatte.

Sierra - (Hund, Züchter)

Könntest du mir vielleicht noch mehr über das Leben mit Wolfshunden erzählen?

0
@Wolverina

Mein Mädchen hatte ich von einem jungem Paar welche absolute Fans der Rasse waren bevor sie sich selber so einen "Hund" angeschafft haben. Als ich sie übernahm hatte das Paar zerschundene Arme welche von den Bissen Ihres Wolfes herrührten sie trauten sich kaum mehr an den Hund herran deswegen vegetierte das Tier zum Schluss im Zwinger unterernährt und krank! Sie waren mit dem Tier absolut überfordert! TW's sind sehr dominante Tiere ein Halter der nicht versteht auf sie einzugenen wird von Ihnen beherrscht und das nicht im positiven Sinn. Einen Wolfshund kann man nicht alleine lassen er will immer bei seinem Herrchen sein dafür wird er/sie sogar durch geschlossene Fenster gehen. Die meisten TW's werden von anderen Hunden nicht akzeptiert oder sogar offen angegriffen mit der Zeit reagieren die meisten TW's deswegen auch sehr agressiv auf Hunde! Die Zerstörungswut eines TW's welcher allein bleiben muss kann enorm sein! Zerlegte Sofas, zerstörte Inneneinrichtung bis hin zu zertrümmerten Aussenfenstern weil der TW dadurch ins Freie gelangt ist um seinem Herrchen zu folgen. Das die Leute die Strassenseite wechseln wenn Du mit so einem Hund an der Leine kommst ist dabei noch das kleinste Übel, gerade ältere Menschen erkennen was Du da hast! Wenn Du auf eine Mietwohnung angewiesen bist hast Du das gleiche Problem wie mit einem Listenhund Du wirst kaum eine finden, auch muss ja eigentlich auch immer jemand beim Hund sein also brauchts Du entweder eine Arbeit wo Du das Tier mitnehmen kannst oder Du bist Hausfrau.

1
@Wolverina

Glaube keinem sogenannten Züchter welcher diese Probleme versucht zu beschönigen! Wenn Du mit all diesen Dingen leben kannst....kann es schön sein das Vertrauen eines solchen Tieres zu erlangen aber es ist ein weiter Weg dorthin! Auch such ein TW ein Leben lang immer wieder seine Grenzen wenn Du nicht bereit bist sie ihm immer uns immer wieder strickt zu zeigen wird er dich unterbuttern! Einn TW eignet sich nur für einen wirklich Problemhunde erfahrenen Menschen der sich absolut im klaren ist was er sich da anschafft, ansonsten landet das Tier über kurz oder lang im Tierheim oder muss eingeschläfert werden weil es seinen Halter angegriffen hat.

2
@Narva

Ganz genau. Ich habe zu meiner Züchterin gesagt, dass ich mit dafür sorgen werde, die TWH's zu beschützen, indem man sie nicht mehr züchten darf, sobald sich für mich diese Möglichkeit bietet. Es ist die reinste Tierquälerei. Eine Schande, dass diese Tiere zur Zucht erlaubt sind.

1

Hallo, ich habe selbst ein TWH mix und wo ich zum erstenmal so einen gekauft habe ohne erfahrung, ist sein charakter ein kinder-,mensch -, freundlicher hund ausser bei agressiven hunden. Also ich würde sagen, lieber dich informieren lassen und dan erst wirklich gut überlegen,wenn du so eine Rasse haben willst.Wo mein Rüde noch ein Welpe wahr,hat er ganzezeit versucht bei mir Rangordnung zu machen aber es hat nie geklapt :) weil ich sehr Konsiquenz bin und nicht weich bin und das hat er auch gemerkt,seitdem ist er bei mir ganz friedlich und nicht Böse! Und ich bin erst gerade 16 jahre alt und habe schon so eine nicht einfache Rasse gezähmt :D bevor ihr irgendwas komisches kommentiert sage ich noch das mein THW mix rüde Mailo vor kurzem 1 jahre alt geworden ist ;) bevor ihr noch so denkt das er viel älter ist, wo er noch sehr jung ist :0

Chihuahua Welpen vom züchter oder privat bitte um hilfee

hallo ich suche schon lange nach einen chihuahua. ich habe so oft anzeigen gelesen aber irgendwie gefallen sie mir einfach nicht. ich achte sehr darauf das ich nicht an eine falsche anzeige gerate wie diese qualzucht und so weiter. aber ich finde irgendwie einfach keinen guten züchter bzw. anbieter im raum HAMBURG und SCHLESWIG HOLSTEIN.

wenn ihr jemanden kennt bzw einen seriösen züchter usw. bitte helft mir :)

lg

...zur Frage

Guter flatcoated retriever züchter?

Ich habe vor mir in ein paar monaten einen hund anzuschaffen.ich habe stunden nach einem guten züchter gesucht(wohne in hessen) der nicht 400km weit weg ist und bin auf den züchter ashes of st helens und auf den züchter "von morito" gestoßen.ich möchte keinen s hwarzen sondern einen braunen flat und die beiden haben auch braune und erscheinen mir seriös.was denkt ihr/welcher ist besser? Oder kennt ihr bessere?

...zur Frage

Suche Bolonka Zwetna Züchter in Rheinland- Pfalz und Hessen!

Hey! Also, wie die Überschrift schon sagt suche ich Bolonka Zwetna Züchter in Rheinland Pfalz und Hessen ( in der Umgebung von Frankfurt, Wiesbaden was Hessen betrifft), die auch aktuell Welpen da haben oder bald welche erwarten etc. !

Danke im vorraus, Hamburghamster

PS: Falls sich manche wundern, weshalb es hier um den Züchter geht da ich kürzlich wegen des Hundenamens gefragt hatte: Den Hund hat leider jemand anderes gekauft :)

...zur Frage

Seriöse Labradoodle-Züchter (Medium)

Hallo, seit Wochen stöbere ich in den unterschiedlichsten Internet-Seiten zum Thema Labradoodle-Züchter hermum. Die Suche nach einem seriösen Züchter - möglichst in NRW - gestaltet sich äüßerst schwierig!

Wer hat Erfahrung zu dieser Thematik und kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?