Wo gibt es Mäntelchen speziell für Hundeweibchen?

5 Antworten

Selber stricken oder häkeln. Rate zur reinen Schurwolle, weil die fettig ist und somit Wasser und Schmutz bis zu einem gewissen Grad abweist. Darf aber nur mit speziellen Waschmittel für Wolle gereinigt werden, was selten nötig ist. Einfach luftig trocknen lassen und  Schmutz ausschütteln. Ein leichtes Regenmäntelchen bei Bedarf drüber und es passt.

Einige Handarbeitstechniken zu erlernen lohnen sich immer. Vllt. entsteht daraus ein kreatives Hobby.

Ich habe schon als Kind gestrickt, ich habe es echt drauf, meine Hündinnen (früher meine Kind) haben haufenweise Pullover.

Mir geht es um warme, wasserabweisende Mäntelchen, die hat die Kleine auch aber der Bauch ist frei, das stört mich.

0
@vanillakusss

Das ist doch eine gute Voraussetzung zum Selbermachen. Das Material ist entscheidend. Was besseres als reine Schurwolle gibt es nicht. Und wie schon geraten, leichten Regenmantel darüber, schützt zusätzlich vor Nässe und Wind. Um für untenherum auch noch mehr Nässeschutz zu geben, Klettband anbringen und wasserdichtes Material (imprägniertes Stoffe oder Folie) ggf. befestigen.

Mich begeistern immer wieder die Eigenschaften von reiner Schurwolle.

Bei meiner empfindlichen Hündin (leider nicht mehr unter uns) hatte sich der selbstgestrickte Hundepullover aus Wolle bestens bewährt.

Meine Doggen haben auch einen nackigen Bauch und wenig Unterwolle, dafür etwas mehr Bodenfreiheit, was im schneesicheren Gebirge über 1000 m Höhe trotzdem bedacht werden muss. Einem gesunden aktiven Hund ziehe ich nichts an. Zuhause gründlich abgerubbelt und ab ins Warme reicht. Wichtig ist ständige Bewegung ohne Stillstand in einem angemessenem Rahmen und keine überheizten Räume.

0

Hui, du musst sehen wie gut ich stricken kann, ich habe alle Hundedamen damit beglückt :))) Und das Kind.

Ehrlich, ich kann supertoll stricken, das mache ich auch aber ich muss einen dicken, wasserabweisenden Mantel haben. Na ja, die hat die Kleine auch aber der Bauch ist frei, das ist mein Problem.

Ich bringe ihre Mäntelchen zum Schneider, der wird wissen was zu tun ist.

0

Was möchtest Du wissen?