Wo gibt es kostenlose Rechtsberatung in Mietangelegenjeiten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine kostenlose Rechtsberatung ist nicht erlaubt. Du kannst aber beim AG - bitte alle Einkommensbelege mitnehmen und den Mietvertrag und wenn Schulden abgetragen werden auch die Ratenzahlungen nachweisen - einen Beratungsschein beantragen. Damit zu einem Anwalt. Er regelt dann alles, was noch kommt. Erkundige Dich, welche Kosten bei einer Räumungsklage auf Dich persönlich zukommen, die nicht im Rahmen der PKH ( Prozesskostenhilfe ) übernommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte man eine Räumungsklage in einer Mietsache am Hals haben, muss normal in Voraus in Sachen Mieterverhalten, da wenn annehmbar nicht gezahlte Mieten, wird es nicht automatisch einen Beratungsschein geben. Dieser Beratungsschein entspricht dem Wert von ca. 80 €, die ausstellende Abteilung, mit Juristen besetzt, beim Amtsgericht prüft nicht nur die finanzielle Seite, sondern auch den rechtlichen Hintergrund der Bedürftigkeit. Sollte die Annahme zutreffen, bestehen Zweifel dass einBeratungsschein ausgestellt wird.

Ein Versuch ist nicht strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum zuständigen Amtsgericht und besorge Dir die Formulare für die Prozesskostenhilfe. Habe ich auch so gemacht und alles bezahlt bekommen.

Nähre Infos unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
20.05.2010, 08:28

Prozesskostenhilfe kann nur ein Rechtsanwalt für seinen Mandanten beantragen.

0

Versuche, einen Beratungsschein beim Amtsgericht für eine Rechtsauskunft beim Anwalt zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da brauchst du nur einen Anwalt fragen.

Der stellt den Antrag beim Gericht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von futureworld
20.05.2010, 04:02

Kein Anwalt ist kostenlos. Man muss mind.10 € für ne Erstberaten berappen (als Harz-Empfänger)

0

Würde ich mal beim Mieterschutzbund versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von futureworld
20.05.2010, 04:00

Ein Mieterschutzbund ist auch für Hartz4 Empfänger nicht kostenlos.

0
Kommentar von HalberLiter50
20.05.2010, 04:06

Danke grisu13, aber Mieterschutzvereine sind kostenpflichtig.

0

auch die verbraucherberatung hilft in sachen mieterschutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um diese Zeit? Nirgends.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalberLiter50
20.05.2010, 04:31

Na, was haben wir für einen Humor, weiter so.

0
Kommentar von schildi
20.05.2010, 04:56

Faliehr??? was soll das, gehe lieber schlafen

0

Was möchtest Du wissen?