Wo gibt es in Deutschland die schönsten Bergwerke zu besichtigen?

10 Antworten

Hallo Hubert, am Wochenende war ich mit meinen Kindern im Salzbergwerk bei Heilbronn (Bad Friedrichshall, Kochendorf). Sehr sehenswert. Mit einem Lift fährst du hinab unter Tage und erlebst eine Führung, Rutschfahrt und darfst dir auch Salzsteine mit nach Hause nehmen. Die Führung und die Dia-Schau waren nicht nur etwas für Erwachsene und sie waren so angelegt, dass es für jeden etwas Neues und interessantes zu erleben gab. Ich war begeistert. Allerdings kostet die Bergeinfahrt für den Erwachsenen 7,00 Euro und für die Kinder je 4,50 Euro. Gruß Karin

Ich habe gerade das Heft "Reiseperlen" angeschaut. Darin ist eine Info über die "Saalfelder Feengrotten" (Thüringen) drin: "Die Schaugrotten, aus einem ehemaligen Alaunschieferbergwerk hervorgegangen, gelten als die farbenreichsten Tropfsteinhöhlen weltweit, was ihnen auch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde beschert hat." http://www.feengrotten.de bzw. info@feengrotten.de / Die Fotos in dem Heft sehen sehr schön aus. "Märchenhaftes Erleben unter Tage" "60 Minuten dauert eine Führung auf der 600 Meter langen Strecke" /Ich habe mir auch schon überlegt, im Urlaub da hinzufahren, denn wir wohnen nicht allzuweit davon entfernt.

Es ist schon ewig lange her, aber ich bilde mir ein, als Kind eine Führung durch ein "echtes Bergwerk" in Clausthal-Zellerfeld mitgemacht zu haben. Besonders beeindruckend fand ich den Begriff "Arschleder" ein großer lederner Lappen, mit dem man mehrere Meter auf einer hölzernen Bahn in die Tiefe rutschen konnte, ohne sich dabei den Hintern durch die Reibungshitze zu beschädigen.

In Bexbach im Saarland ist auch ein sehenswertes Bergbaumuseum in einem stillgelegten gemauerten Förderturm. Man kann mit einem Aufzug bis ganz nach oben fahren und hat dort eine herrliche Aussicht. An den Fensterscheiben sind Erläuterungen angebracht. Dann kann man etagenweise wieder nach unten gehen und kann auf jeder Ebene sich die Exponate ansehen.

Im Keller ist auch ein kleiner Stollen mit Maschinen und Schienenfahrzeugen nachgebaut.

Glückauf

Dieter

Was möchtest Du wissen?