Wo gibt es Doping im Alltag und im Beruf in der Freizeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kenne eine die Turniere reitet und immer so aufgeregt ist, dass sie davor beruhigungsmittel schluckt. Nach einer durchtanzten Disko Nacht und am nächsten TAg Schule gibt es einige die Coffein Tabletten nehmen (bekommt man ohne Probleme in Apotheken!!!!) Aber wo bekommen die die illegalen SAchen denn immer her??

das Testosteron sowie Medikamente bekommt man wenn man sich bei google über entsprechende Krankheitssymptome informiert die als Medikation derartige Mittel erfordern. Schöne Infomationswelt

0

klassischer fall: nach ein, zwei enthemmungsschnäpsen u vielleicht einem bier oä, isses durchaus leichter sich dem anderen geschlecht zu nähern. im idealfall wenn beide "gedopt" sind. :-)

Kennen wir das nicht alle? Die Tasse Kaffee am Morgen um wach zu werden oder nachmittags, wenn ein Tiefpunkt da ist? Das ist für mich auch Doping. Zwar mild, aber es putscht auf........

Viele Disko-Gänger halten sich mit illegalen Drogen (Ecstasy) oder legalen Aufputschmitteln (Koffein (z.B. Red Bull)) fit.

jede kultur hat ihre erlaubte droge zum dopen. bei indio-stämmen der peyotl-pilz, in indien und drumrum cannabis, bei den arabern so ein kraut zum kauen (name?), bei den chinesen und anderswo lange zeit das opium, bei uns der alkohol. diese drogen haben eigentlich immer ihren ursprung in der jeweiligen religion, das ist im christlichen abendland das abendmahl mit wein, und das war zu beginn des christentums nicht so zart dosiert wie heute bei uns in der kirche, sondern war schon berauschend.

Was möchtest Du wissen?