Wo gibt es die meisten rassistischen Menschen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Auch wenn es bei deiner Präsentation um das Thema "Rassismus" geht, verlangt die Aufgabenstellung ganz sicher nicht, dass du in deinem Referat eine "Hitparade" des Rassismus aufstellst.

Ich glaube dir nicht. Kein Lehrer stellt eine so dümmliche und nicht zu lösende Aufgabe.

Da man Rassismus nicht wie eine Krankheit diagnostizieren kann, kann man über dieses Phänomen auch unmöglich ein Häufigkeitsranking erstellen.

Entsprechend verlangt das auch kein Lehrer in der Form.

Jeder Geschichtskurs in NRW muss im ersten Halbjahr eine PowerPoint Präsentation über Rassismus machen Google es wenn du mir nicht glaubst

0
@xpaul276x

Das kann ja gut sein. Das soll aber sicher nicht heißen, dass dort Länder in einer bestimmten Rangfolge aufzeigst.

2

Auf Anhieb würde ich sagen Schwarzafrika. In islamischen Gesellschaften ist die Ablehnung gegenüber anderen Kulturen oft sehr stark ausgeprägt. Das was den deutschen Nazis vorwirft ist anderswo Teil der Kultur und Religion, nur vermittelt man uns den Eindruck, dass ein Rassist immer ein Weißer ist.

Ist das ein Witz oder ist das wirklich so?

0
@xpaul276x

Nein, das ist überhaupt kein Witz, in Schwarzafrika ist die Ablehung gegenüber Weißen sehr stark, größtenteils wegen der Kolonialvergangenheit, oder einfach nur aus Ablehnung gegenüber Fremdem. Daher ist es auch äußerst gefährlich dort als Weißer zu reisen, du wirst nicht nur von allen angestarrt, sondern auch schnell ausgeraubt, beleidigt oder noch schlimmeres.

0
@BRO32

Was für ein unglaublicher Schwachsinn. Du warst doch noch nicht ein einziges mal in Afrika und hast offensichtlich nicht die Spur praktischer Kenntnisse. :-)

1
@atzef

Dann überzeuge mich durch deine ausführlichen Reiseberichte vom Gegenteil. Aber bitte nicht von sauberen Innenstädten Südafrikas unter Aufsicht eines Reiseleiters. Ich würde schon gerne was von Zentralafrika oder z.B. Sudan hören.

0
@BRO32

@BRO32 Been there. Absolute Wahrheit. Allerdings sind homogene asiatische Kulturen noch weitaus rassistischer. Die würden einen Afrikaner etc. weder Ausrauben noch verletzen, da sie keinerlei Körperkontakt wünschen.

0

Dir ist aber schon bewusst das du dich selbst Rassistisch verhälst wenn du eine ganze ethnische Gruppe also ein Land dem beschuldigst.? Das kannst du deinem Lehrer gerne mal sagen was er für ein Rassist ist wenn er tatsächlich denkt das man Rassismus auf ein einziges Land/Region/ethnische Gruppe projizieren kann.  

Ja natürlich ist im gewissem Sinne alles rassistisch

0
@xpaul276x

Aber wie gesagt, Rassistisch ist es schon sobald du bei irgendwas drüber nachdenkst ob das ein schwarzer oder weißer war der zb. Auf irgendwen geschossen hat. Das ist ebenfalls schon Rassismus. 

0

Genauso wurde das Thema auch ganz sicher nicht vom Geschichtslehrer gestellt.

0

Und den südstaaten de USA und in ostdeutland tippe ich mal.

Aber man muss auch sehen, ob es gehen alle Ausländer geht oder nur über die von deinem speziellen Land. Z. B. USA Russland sind alle der USA und alle Russen rassistisch, nur weil sie sich nicht mögen? Oder Frankreich und Deutschland?

vermutlich meint dein Lehrer nicht Rassismus, sondern Xenophobie, also Fremdenangst, Fremdenfeindlichkeit.

Rassismus ist eine Ideologie, die erstmals in der Geschichte bekannt wurde durch die altjüdische Religion (also die Selbstbezeichnung der alten Juden als 'auserwähltes Volk' und die Nichtjuden als Gojim) und dann durch das Gesetzbuch des Manu, in vedischer Sprache, das auf die brutale Unterdrückung der indigenen Stämme als 'Unberührbare' durch die einwandernden Arya hinausläuft.

besonders fremdenfeindlich galten lange die Albaner, Pakistaner. Und als besonders fremdenfreundlich gelten die Chinesen auf Taiwan. Aber das ist alles sehr relativ und ändert sich oft schlagartig, dann, wenn ein Volk zu viele schlechte Erfahrungen macht mit seinen Besuchern, Gästen und Fremden.

Schau doch mal Beispiel Deutschland, da standen sie im Herbst 2015 an den Bahnhöfen und winkten den vermeintlichen Flüchtlingen zu, mit Fähnchen, Luftballons, Teddies, Süßigkeiten, was weiß ich. Und dann Silvester 2015, das große Erwachen, da haben viele erst gemerkt, was unsere Regierung für ein Zeugs hier reingelassen hatte, mit ganz neuen unbekannten Formen von kriminellem, asozialen Verhalten. Das alles hat nicht mit Rassismus zu tun. Rassismus, als Ideologie, kommt immer von oben, das ist keine psychologische Abwehr-Reaktion.

Schwierige Frage. Ich denke dass es keine richtige Statistik dafür gibt aber du kannst nachschauen welche Länder rechte Regierungen haben ( siehe Polen) .

dort wo die meisten feindbilder zu finden sind?

und damit die ausgrenzung ander menschen sich häufen?

wo wenig tolerranz zu finden ist und viel schwarz weis denken?

Ich würde auch auf die USA tippen. Die sind in puncto Rassismus wirklich Top.

Nur weil die USA immer in den Medien erscheint mit dem Thema Rassismus gegen Afro-Amerikaner, heißt es nicht das es dort am schlimmsten ist, es gibt sicherlich rassistischere Orte.

0

Das ist Unsinn. Eine solche Aufgabe gibt es nicht. Dazu gibt es nämlich keine Erhebungen. Wie sollte die auch aussehen? Guten Tag, mein Name ist Meier, wir machen eine Umfrage, sind sie eigentlich Rassist?

Wernersberg in Rheinland-Pfalz. Da wohnen ne Menge alte Nazis.

In Deutschland natürlich, man hört es ja täglich in den Nachrichten

Ich hoffe das ist ein Witz

0
@mmusterman123

natürlich, das kann man sowieso nicht genau sagen, auf der ganzen Welt gibt es solche und solche

1

ich glaube auch das Deutschland eines der Fremdenfeindlichen Länder der Welt ist

1
@xpaul276x

Deutschland war das einzige Land in Europa das Menschlichkeit bewiesen hat indem wir in kurzer Zeit mehr als 2 Mio. Menschen aufgenommen haben und dann muss man sich immer noch anhören das wir Rassisten sind? Oder zumindest das hier die meisten Leben?

1

Was möchtest Du wissen?