Wo gibt es die besten Silvester Böller?!

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Aldi 41%
Kurzfristig "Polen Böller" bestellen - Colour Salute, FP3, Kugelbomben usw. 25%
Lidl 16%
Ratio - Marktkauf (Bitte schreiben Ratio oder Marktkauf) 8%
Edeka 8%
Kaufpark 0%
Netto 0%

8 Antworten

Lidl

ALDI oder LIDL dort sind sie nicht so teuer und du hast eine große auswahl an böller

2

Für 15 Euro bekommst Du bei Aldi, schon ne Menge an Sylvester-Kram. Schmeisst doch als Freunde zusammen und passt auf. Die Böller sind gefährlich,bitte unbedingt aufpassen, guten Rutsch!!

0
Aldi

Wir haben mal mit unseren Freunden einen Wettkampf Edeka gegen Aldi Raketen gemacht und Aldi hat gewonnen. Die Aldi Raketen sind viel höher als die Edeka Raketen geflogen. Im Aldi gibt es auch eine viel größere Auswahl als im Edeka. Die Böller und Raketen sind im Aldi auch viel günstiger. Sonst empfehle ich im Preisleistungs Verhältnis auch Globus. Also ich empfehle die Aldi Raketen. Dieses Jahr habe ich wieder Aldi Böller un Raketen gekauft. Meine Stimme geht an Aldi. Bei Feuerwerks-Sortimenten vom Discounter lohnt sich ein genauer Vergleich: Was können die Raketen und Böller von Aldi, Lidl & Co.?

Von Jörg Donner Beim Schütteln tut sich erstmal gar nichts. Erst als Robert Böhnlein die Feuerwerksrakete dicht ans Ohr hält, hört er ein leises Rieseln im Inneren. "Da ist nicht viel zu erwarten", vermutet der staatlich geprüfte Pyrotechniker. "Für einen schönen Effekt, der lange zu sehen ist, braucht man grobes Material in der Rakete", erklärt er.

Silvester-Sets im Test (Foto: Foto: dpa) Und tatsächlich: Die Rakete "Uranus" steigt auf, ein dumpfer Plopp, einige Sterne funkeln kurz auf, das war's. Die größere "Prometheus" hat einen dickeren Effektkörper, das ist der Teil unterhalb der Plastikkappe. Die Schüttelprobe lässt auch hier auf wenig Inhalt schließen. Die Sterne funkeln etwas länger, sonst besteht kaum ein Unterschied zur kleineren Rakete im Sortiment "Take off" (7,99 Euro) des Drogerie-Discounters Rossmann.

Der Test fällt dementsprechen mau aus: Bei sieben Raketen sind lediglich zwei verschiedene Effekte am Himmel zu sehen. In der Packung liegen daneben noch ein paar Böller aber kaum optische Effekte.

Drastische Preisunterschiede Der Hersteller des Feuerwerks ist Comet, ebenso wie bei Penny und Tengelmann. Der Inhalt ist bei diesen beiden fast identisch, erstaunlich deshalb der drastische Preisunterschied. Bei Penny bekommt man für 5,99 Euro nahezu das gleiche Silversterfeuerwerk.

Tengelmann packt für 8,99 Euro zwar noch eine "Goldrauschfontäne" bei, doch die spuckt statt Funken nur langweiliges Feuer, ein Totalversager. Bei beiden Sets sind zudem die Raketen offenbar schlecht verarbeitet: Das Leitwerk (der Holzstab) ist in mehrern Fällen schief angebracht oder locker.

"Schießt man so eine Rakete ab, stiegt sie nicht senkrecht auf, sondern bekommt einen Drall", sagt Feuerwerker Böhnlein. Tatsächlich driftet die Rakete "Strato" seitlich weg und gibt ihre grünen und silbernen Sterne an unvermuteter Stelle ab. Die "Sunrise" aus der gleichen Packung steigt höher, die grünen Kugeln mit Schweif sind aber ebenfalls nur kurz zu sehen, der Knall kaum hörbar.

"Zunächst brennt in der Rakete das Pulver im sogenannten Motor ab", erklärt Böhnlein. Dadurch steigt die Rakete nach oben. "Dann explodiert die Zerlegerladung. Sie sprengt die Verschlusskappe ab und schleudert die Effekte heraus." Je stärker die Zerlegerladung, desto lauter der Knall und umso weiter verteilen sich die Sterne über den Himmel.

Beschriftung ungenügend Bei "Blue Beam", "Sonic Sailor", "Red Rocket" und "Green Glitter" von Plus ist Böhnlein positiv überrascht: Die Raketen des Herstellers Nico zaubern schöne Effekte in den Nachthimmel, zum Teil sogar mit Schweif und Glitter - wenn auch in anderen Farben als erwartet.

Das Plus-Set "Golden Island" (9,99) ist das vielfältigste im Test, aber auch das teuerste. "Eigentlich sollte man aus der Beschreibung auf der Rakete ablesen können, was einen beim Abbrennen erwartet", sagt Robert Böhnlein. Bei den Discount-Knallern ist lediglich auf zwei Raketen von Lidl eine konkrete Angabe über den Effekt zu finden, bei den anderen Testobjekten fehlt eine Beschreibung völlig.

Die Lidl-Rakete hält, was sie verspricht. Die silbern glühende Kugel schwebt etwa sechs Sekunden an einem Fallschirm durch die Luft, bevor sie erlischt. Die anderen Raketen aus der Packung vom Hersteller Nico lassen schon beim Schütteln auf gute Effekte schließen. Ein deutliches Kugelgeräusch kündigt den schönen Schweif und Glitter an, der beim Abschuss zu sehen ist. Für 6,66 Euro ist das 43-teilige Set ein echtes Schnäppchen.

Unterschiede beim gleichen Hersteller Entäuschend dagegen die "Silberflimmer" aus der 8,99 Euro teuren Norma-Tüte: Statt Flimmern gibt's ein paar Silberkugeln, das war's. Die "Tri Color" verspricht ebenfalls mehr Farben, als sie halten kann.

Dafür sprühen die Raketen schon beim Start tüchtig Funken nach allen Seiten. Richtig außer Kontrolle gerät die 60-Schuss-Leuchtkugelbatterie aus dem Set. Die letzten Effekte fliegen fast waagrecht aus der Packung - das kann beim Feuerwerk auf der Straße schief gehen.

Aldi wurde ebenso wie Norma vom deutschen Hersteller Weco beliefert (bei Aldi unter dem Decknamen Helios), Trotzdem sind die Raketen aus dem (gleichteuren) Sortiment "Paris" von Aldi besser. Von der Effektladung her sind sie die besten im Test. Quelle: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/silvester-sets-im-test-grosse-kappe-nichts-dahinter-1.874983

Ist alles gleich.Außer du kaufst Kanonenschläge.

Was möchtest Du wissen?