Wo gibt es Anleitungen für das Auflegen von Musik bei Hochzeiten? (DJ)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

heyhou,

lass das mit dem einmischen usw; es reicht vollkommen wenn du ne Playlist machst und die abspielen lässt.

Wichtige Sachen, die mir auf anhieb (als Musik-Konsument ^^) einfallen:

  1. Spiele Lieder IMMER bis zum Ende, und wenn das mal nicht geht, mach nicht einfach aus - warte auf eine passende Stelle und dreh dann langsam aber zügig die Lautstärke runter, wie wenn das halt so gehören würde. Alles andere nervt TIERISCH. Das gilt auch, wenn du mal aus versehen nen falschen / unpassenden Song reintust - kurz auf ne passende Stelle warten, ausklingen lasse, fertig.
  2. Bleib bei deiner Musik - ein Song Techno, dann was rockiges, danach ne ballade und dann noch ein schöner Pop-Song, das geht einfach GAR NICHT. Du musst versuchen, die Songs der Stimmung anzupassen, und diese dann auch dabei zu belassen. Schlagartige Änderungen in der Musik fallen viel zu sehr auf, das passt nicht. Bereite dich am besten darauf vor, indem du dir mehrere Ordner mit MP3s anlegts. Die Ordner benennst du entsprechend - Tanzmusik schnell, Tanzmusik langsam, Essen, Reden, ... und richt dir am besten Übergangs-Songs her, die in zwei Kategorien passen :-) Wenn du merkst, dass sich die Tanzfläche leert kannst du dann für ein paar Songs was ruhigeres spielen, um dann wieder aufzudrehen :-) Du musst aufs Publikum achten!!!
  3. Achte auf die Lautstärke... wenn die Musik beim Tanzen zu leise ist stinkt das genau so wie wenn man sich beim Essen wegen der Musik nicht mehr unterhalten kann.
  4. Frag die Braut und den Bräutigam am besten direkt nach Songs, die sie toll finden - vielleicht geben sie dir ja sogar eine Liste mit ihren Lieblingsliedern? Dann kannst du deine Playlist entsprechend anpassen.

Du brauchst also hauptsächlich ein Gefühl für die Stimmung und das Publikum, und musst entsprechend darauf vorbereitet sein. Zum Glück hast du während jedem Song ca. 3-4 Minuten Zeit mus noch was zu ändern ^^ Solltest du also durchaus hinkriegen! Viel Spaß und Glück!

@PrinceVan: Vielen herzlichen Dank für deinen spitzen-Kommentar! Ich werde später darauf zurückkommen... MfG, BenGates!

0

Also die Hochzeit lief insgesamt gesehen super! Dank deiner Tipps und noch ein paar Info´s die ich mir besorgt hab, hat alles sehr schön geklappt. Die Gäste haben getanzt, waren fröhlich und traurig, als das letzte Lied kam (4.00 Uhr -> 99 Luftballons -> Die Toten Hosen "Schönen Gruß, auf wiedersehen!") Also vielen Dank nochmal!! :)

0

ich kann es nur immer wieder sagen: wenn man bei einem auftrag keinen blassen schimmer hat, sollte man ihn nicht annehmen! Man muss auch mal nein sagen lassen! So prostituiert ihr euch nur dem Hobby! So weit sollte es nie kommen!

Lieber Cottbusa, vielleicht ist dir aufgefallen, dass keine deiner Antworten auf meiner Frageliste stand. Denn die Entscheidung, ob ich diese Aufgabe annehme, stellt sich mir nicht mehr, die habe ich bereits gefällt, bevor ich diese Frage gestellt habe. Nicht jeder hat das Geld oder das Interesse an einem professionellen DJ. Es wird eine kleine Hochzeit mit ca. 50 - 60 Personen (Alter: 0-70). Hätten wir fünf Profis zur Auswahl, dann "hätte ich auch mal nein sagen können"... Es geht mir hier auch nicht um irgend ein "Ehrgefühl", was vielleicht in manch einem DJ verletzt wird, wenn ein Amateur an der Anlage sitzt. Es geht um einfache Tipp´s für Einsteiger - nicht um Fachchinesisch. Und: Die besten Lehrer sind nicht die, die am meisten Fachwissen besitzen, sondern die, die komplizierte Sachverhalte auch einem Laien einfach erklären können. Und davon gibt es hier leider nur sehr wenige.

0
@BenGates

weißt du, das problem ist das ich auch nicht mal eben Arzt sein kann nur weil grad keiner da ist! Und das problem ist, dass solche wie du sowas annehmen, keine ahnung davon haben und dann hier erwarten dass man ihnen hilft! Es spricht ja auch nix dagegen, aber du wirst hier einfach keinen finden der dir die basics erklärt! Und wenn die nunmal einen amateur nehmen, dann müssen sie auch damit leben dass der amateur fehler macht! So ist das nunmal! Spiele doch einfach bissl schlager und bissl partymusik! Später abend paar bekannte chartlieder! Dann nen walzer gleich zum anfang! Ist doch gar nicht so schwer, oder! Was soll ich dir da groß erzählen? Meinste ich stell dir jetzt ne liste an liedern zusammen?

0
@Cottbusa

Ich brauche keinen Arzt, sondern lediglich einen Ersthelfer. So einen wie PrinceVan. Danke PrinceVan!

0
@BenGates

ok, dann mache du! Solche nummern können aber ganz schnell peinlich enden! Gerade hochzeiten sind ein sehr heikles thema, da der abend für die brautpaare perfekt laufen soll! Geburtstage sind nicht so schlimm, die hat man jedes jahr! Aber heiraten tut man nunmal nur einmal im Leben! Ich habe einmal auf ner Hochzeit musik gemacht (und das auch noch mit fremder technik weil ich ersatzweise eingesprungen bin) und das mache ich nie wieder! Aber gut, die erfahrung muss halt jeder selbst machen! Und wenn du nunmal so stur und unbelehrbar bist, dann hilft dir auch keine Comunity der Welt!

0
@Cottbusa

Hochzeiten sind einfach was anderes als Omas Geburtstag oder Club... Hier geht es um ,,den schönsten Tag im Leben´´ zweier Menschen, die sich gefunden haben. Gerade am schönsten Tag des Lebens sollte man sich als DJ fragen, ob man es drauf hat oder eben nicht. Schließlich hängt die Hochzeit ja irgendwo ziemlich stark von der Musik und der Stimmung der Leute ab. Bringst Du es nicht, versaut man in meinen Augen eine Hochzeit - NO GO!

Das war jetzt zwar keine Antwort auf eine Frage, aber wollte ich hier Cuttbusa mal unterstützen und meinen Senf dazu geben...

Viele Grüße aus Berlin http://www.dj-berlin.net

0

Tut mir leid, aber es gibt keine "Anleitung" für so etwas. Jahrelange Erfahrung lassen einen aber wissen, was man spielen kann und was nicht ;-)

Was möchtest Du wissen?