(Wo) gibt es Altersdiskriminierung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube, am Schwierigsten ist es bei der Jobsuche. Jemand, der schon älter ist und arbeitslos wird, hat es auf dem Arbeitsmarkt deutlich schwerer. (Auch wenn Arbeitgeber das natürlich niemals zugeben würden - Anti-Diskriminierungsgesetz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bereits bei den Unfallmeldungen wird intensiv auf den älteren Menschen gezeigt. Wo bei die jüngeren Menschen im Verhältnis mehr Unfälle produzieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ueberall dort wo aeltete nicht gefragt oder etwuenscht sind. allem voran bei der Arbeitssuche. Arbeitslose ab. 45 gelten bei Arbeitsamt und Arbeitsmarkt als Senioren. Ab 50 schon Altersschwach. Welche Firma nimmt denn heute noch Arbeitslose ab. 50 jahre? Ausser vieleicht Sichetheitsfirmen, Zeitarbeitsfirmen usw. Mit Lkw oder Busfuehrerschein gehts auch noch ab 50. Dann waere aber schon langsam Schluss. Aber Altersdiskriminierng ware in dieser Neuen Kapitalistischen Konsumgesellschaft, Gang und Gebe. In vielen des Offentlichen und Gesellschaftlichen Lebens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf vielen Gesellschaftsspielen steht als empfohlenes Alter x bis 99. Das diskriminiert 100+jährige

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?