Wo genau und wie steht in der Bibel dass Homosexualität eine Sünde ist? Hat die katholische Kirche etwas gegen Homosexuelle?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus,

Die Antwort lautet: Nur in den Reinheitsgeboten der Juden im Alten Testament, welche für Christen nicht gelten.

Im Alten Testament wird hier die Steinigung von männlichen Homosexuellen gefordert - allerdings sind diese Stellen für Christen nicht wichtig, da für die Christen diese Reinheitsgebote nicht gelten; deswegen sind Christen auch nicht beschnitten und dürfen auch Schweinefleisch zu sich nehmen...

Im Neuen Testament handelt es sich meistens um Textstellen, in denen Tempelprostitution und Päderastie abgelehnt wird - diese Stellen wurden nur nachträglich so gedeutet, dass sie gegen Homosexualität sprechen.

Eine Auflistung dieser Stellen von mir findest du bspw. hier: https://www.gutefrage.net/frage/christ-sein-und-homosexuell?foundIn=list-answers-by-user#answer-204291769

Im Neuen Testament steht nirgends, dass Homosexualität Sünde ist; wenn du dir meine Antwort durchgelesen hast, erkennst du auch warum :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Das steht in der Bibel so nicht .
  • Die Verdammung von ausgelebter Homosexualität ist verursacht durch die  katholischen Kirche ,nicht durch die Bibel .
  • Es ist damit falsch homosexuelle Menschen zu verurteilen !!!!
  • Auch gegen ausgelebte Homosexualität sagt die Bibel nichts !!
  • Die Stellen in der Bibel in der Bibel sprechen nicht von Homosexualität !!! Sie sprechen von der damals im alten Griechenland üblichen Päderastie und Prostitution im Namen von Cybele .
  • Aufgrund der Bibel kann auch ausgelebte Homosexualität nicht verurteilt werden oder Sünde genannt werden !
  • Die Stellen im Alten Testament wie Levitikus sind für Christen nicht gültig !

Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fricktorel
21.06.2016, 20:51

Welche "Bibel" hast denn du ?? (Joh. 17,17; Offb.22,18-19).

0
Kommentar von Waldfrosch10
21.06.2016, 21:19

Auch den Styl  von Fettdruck imitierst du von mir :   )

 scheinst es ja wirklich nötig zu haben ..

0
Kommentar von don2016
22.06.2016, 01:01

@Waldfrosch5...klare Ansage, mach weiter so, Madame...

0

Die katholische Kirche ist ohnehin komisch, da sie jahrhundertelang nicht zwischen Sodomie und Homosexualität zu unterscheiden vermochte, die anglikanische auch heute noch nicht, soweit ich informiert bin.

Wie kann man eigentlich heute überhaupt noch etwas auf einige Verordnungen geben, die seinerzeit beim Marsch durch die Wüste für wichtig gehalten wurden - einschließlich Onanie, womit in der Bibel Koitus interruptus falsch formuliert wurde. Es ist ja dies sogar nach Onan benannt,

wie denn auch Sodomie von Sodom kommt, der Schwesterstadt des angeblich von Gott zerstörten Gomorrha.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sodomiterverfolgung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
21.06.2016, 10:16

Die anglikanische Kirche, namentlich die Church of England, hat überhaupt kein Problem mit Homosexuellen und mit Homosexualität. Das kannst Du auf deren Webseite(n) auch leicht nachlesen. Gruß, q.

0
Kommentar von Waldfrosch10
21.06.2016, 19:13

Das ist doch Quatsch in Sodom gab es Sodomie (Sex mit Tieren  und Homosexualität .

Das sind zwei Grundverschiedene Dinge und Wiki ist dafür bekannt nicht differenziern zu können .

Sodomie ,das ist das nächste das hier salonfähig gemacht werden soll ,in Dänemark gibts ja bereits Tierbordelle ,das ist der halben Million von Sodomiten  in D einfach zu weit ...

Aber  daran an die Sodomie  werden wir uns gewiss auch noch gewöhnen ...

https://www.youtube.com/watch?v=wHfiCX_YdgA

0

Das Christentum besteht nicht nur aus der Katholischen Gemeinde.Eigentlich sind diese ganzen Bezeichnungen unnötig wir sind schliesslich alles Christen.Bibelstelle im Neuen Testament das Homosexualität Sünde ist.
Römer 1, 26: Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn sowohl ihre Weiber haben den natürlichen Gebrauch in den unnatürlichen verwandelt,
Römer 1, 27: als auch gleicherweise die Männer, den natürlichen Gebrauch des Weibes verlassend, in ihrer Wollust zueinander entbrannt sind, indem sie Männer mit Männern Schande trieben und den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfingen.

Wir sollen Homosexuelle allerdings nicht verurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Weltkirche" (Offb.12,9) hat wohl nichts gegen Homosexualität, soweit ich weiß.

Da machen einige "Pastoren" mit Kindern ähnliches...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?