Wo genau legt man die Shisha Kohle drauf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da die meisten neu gekauften Shishas noch ein wenig "riechen" sollten sie vor der ersten Benutzung ordentlich gesäubert werden. Dazu empfiehlt es sich, Zitronensaft und eine Bürste (Aquariumbedarf) zur Hand zu nehmen. Die Shisha dazu, soweit wie möglich zerlegen und dann jedes Teil einzeln erst mit dem Zitronensaft und hinterher mit klarem Wasser durchspülen. Auch den Kopf reinigen! Beim Schlauch gibt es leider nicht viel zu machen, sie haben am Anfang noch ein Eigenaroma, welches sich aber relativ schnell (2-3 Benutzungen) verflüchtigt und den Genuss nicht mehr trügt.

Wenn dann alles schön getrocknet ist, wird kaltes Wasser in den Bowle eingefüllt. Da jede Shisha einen anderen Aufbau hat, kann man keinen Richtwert nennen. Auch hängt das sehr vom persönlichen Geschmack ab. Der eine mag wenn es ordentlich blubbert, der andere mag es nur ein wenig "plätschern" hören. Dazu eine Aufklärung was das Wasser bewirkt und wie sich der Füllstand auf den Rauchgenuss auswirkt. Das Wasser hat zweierlei Wirkung:

  • Zum einen wäre da die Kühlung des Rauchs. Je mehr Wasser also im Bowle ist, desto besser kann der Rauch gekühlt werden. Zu viel Wasser allerdings, führt dazu, dass man mit größerer Kraft "saugen" muss, was auf Dauer wirklich sehr anstrengend werden kann.

  • Zum anderen, ist das Wasser eine Art Filter. Es filtert Schadstoffe, wie Nikotin und andere Substanzen aus dem Rauch, sodass ein Raucher ca. 98% Wasserdampf einatmet. Bei einem Nikotingehalt von 0,5% und keinem Teer lohnt sich das schon ganz gewaltig.

    Als Faustregel kann man sagen 1 - 2 cm sollte das Rohr im Wasser stehen - experimentieren erwünscht, jede Shisha hat ihre Eigenarten!

    Wasser ist drin, nun brauchen wir Tabak. Die Auswahl an Tabak lässt wirklich keinerlei Wünsche übrig. Fast jede Sorte lässt sich online oder in "Headshops" kaufen oder bestellen. Die Preise variieren dann von 6 - 12 EUR je 250 Gramm Packung, 50 Gramm in etwa bei 3 EUR. Absolute Dauerrenner sind Doppelapfel sowie Honigmelone. Diese Sorten werden gleichermaßen gern geraucht, da sie sehr tollen Geschmack entwickeln. Solltet ihr eure Wahl getroffen haben, so greift euch euren Kopf, ein Stück Alufolie (ca. 12/25cm), einen Zahnstocher und natürlich den Tabak. Diesen solltet ihr versuchen in kleinen Stücken ins Töpfchen zu legen. Immer daran denken, je luftiger ihr in reinlegt, umso leichter lässt es sich an der Shisha ziehen UND ihr gebt der Hitze optimale Bedingungen einen weiten Weg durch euren Tabak zu führen um noch aromatischer zu werden. Füllt nun euren Kopf bis zur Oberkante, nicht drücken! Nun faltet ihr euer Stück Folie in der Mitte, die glänzende Seite nach außen. Nun auf den Kopf legen und an den Seiten ordentlich festdrücken, Nebenluft wollen wir nicht ziehen. Alles fest und Luftdicht verpackt? Gut, dann den Zahnstocher zur Hand nehmen und Löcher im Abstand zwischen 0,5 - 1cm stechen.. nur die Oberfläche der Alufolie löchern, den Tabak nicht.

    Und wenn auch der Kopf ist fertig ist, solltet ihr euch der Kohle zuwenden. Man unterscheidet zwischen 2 Sorten, Selbstentzündender- und Naturkohle. Jede Variante hat Vor- als auch Nachteile, die jeder für sich selber abwägen sollte. Selbstentzündende Kohle hat den Nachteil, dass sie mit Hilfe von Magnesium zum selbst entzünden gebracht wird und immer wieder leichte Rückstände beinhalten, welche nicht beim entzünden verbrannt sind. Diese können den Geschmack wirklich nachteilig beeinflussen. Auch die Haltbarkeit und Hitze ist nicht wirklich gut, aber annehmbar. Vorteil ist ganz klar, sie ist sofort einsetzbar ;-) Naturkohle hingegen benötigt Anlaufzeit. Sie wird in den meisten Fällen aus Kokosnüssen gewonnen und halten sehr lange. Auch bilden sie eine viel intensivere Hitze, Beigeschmack haben sie keinen. Zum entflammen der Naturkohle sei ein Gaskocher- oder Brenner empfohlen, welcher mit 1800 °C ordentlich zu Sache kommt :-)

Kohle gut durch? Naturkohle sollte schon vorab ein klein wenig zerkleinert werden, so kann sie auch im Inneren ordentlich mit Sauerstoff versorgt werden. Sucht euch nun Daumennagel große Stückchen zusammen und verteilt die AM Rand des Köpfchens. Die Mitte sollte immer frei bleiben. Wichtig sei auch noch zu erwähnen, auch ein enormer Vorteil dem Rauch der Zigarette gegenüber, wir wollen NICHT das der Tabak verbrennt. Wir möchten den Tabak dämpfen. Nach dem rauchen haben wir keinerlei Asche im Köpfchen!

Sollte der Rauch weniger werden, dann die kleinen Stückchen vom Kopf runter, die Asche runter und die nächsten Stückchen drauf. Das wiederholen wir nun so lange, wie es schmeckt und Spaß macht.

Wir sind fertig? Ganz wichtig, am besten immer den Schlauch auspusten und noch besser aufhängen, so hat der Wasserdampf keine Chance sich im Schlauch abzusetzen. Noch besser wäre es, auch gleich die Shisha wieder zu reinigen. Vor jedem Gebrauch ist auch immer wieder frisches Wasser in den Bowle zu gießen, da das Wasser schnell Geschmack annimmt..

Was hast du den für kohle? Ich vermute mal so Runde wo man mit dem Feuerzeug anmachen kann oder? (sogenannte selbstzünder Kohle).

Diese zündest du zuerst mit dem Feuerzeug an und legst sie dann auch den Ascheteller. Wenn die Kohle nun komplett mit weißer Asche umhült ist ist sie durchgezogen. Jetzt kannst du sie auf den Kopf legen.

Diese Runde selbstzünderkohle legen die meisten mittig oben auf den Kopf. Wenn es euch zu verbrannt schmeckt googlelt mal nach der Aluring Methode für Shisha Köpfe. Es kommt aber auch hier drauf an was für einen Kopf ihr habt.

Wenn ihr Naturkohle (Naturkohle bekommt man nicht so einfach mit nem Feuerzeug an, hat aber dafür einen geringeren Eigengeschmack) habt sind diese oftmals kleiner und vierreckig. Diese Legt man so auf den Kopf das es aussieht wie das Atom zeichen. Ich selbst nehme da dann immer 2 Stück und lass die 3te Ecke frei. Während des Rauchens lege ich die Kohle dann immer weiter damit das Freie Stück überal mal war. Geht dabaei nach gefühl.

Ich würde die Shisha erstmal reinigen. Dann Tabak in den Kopf, ca 3-4mm Abstand zu Alu lassen, 4 Lagen Alu, nicht zu kleine Löcher überall in die Alu stechen (sie muss danach nicht aussehen wie eins Sieb, wenn die Löcher nicht extrem winzig sind sondern ihr z.B. einen Zahnstocher benutzt dann reichen ca 20-30 Löcher). Dann die Kohle mit dem Feuerzeug anmachen und auf den Kohleteller legen. Warten bis sie durchgeglüht, also komplett weis ist und dann auf den Kopf. Dann könnt ihr schon losrauchen. Würde euch aber Empfehlen Naturkohlewürfel zu benutzen da diese mehr Hitze abgeben und keinen Eigengeschmack haben.

Man legt sie zum Rauchen auf die Alu-Folie, wenn man sie ersteinmal anglühen oder ausglühen lassen will, kann man sie dafür auf den Teller legen.

Okay danke schön :) und wie macht man das, sie auf dem Teller anglühen lassen?? :)

0

Was möchtest Du wissen?