Wo genau in der Bewerbung schreibt man, warum man sich für die Firma entschieden hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Werdegang kannst du weglassen, da alles schon im Lebenslauf steht. Ich weiß, das kommt dir merkwürdig vor, aber führende Bewerbungsberater raten davon ab. Ein Personaler kann lesen.

Einleitungssatz "Ich bewerbe mich bei Ihnen..." kannst du auch weglassen. Es liegt eine Bewerbung vor, klar bewirbst du dich. reicht wenn du ins Betreff schreibst, um welche Stelle du dich bewirbst und die Quelle angeben, aus der du die Stellenanzeige hast.

Glaube mir, das erspart den Personalern viel Zeit.

So kannst du dich um das Wesentliche kümmern und von Anfang an beschreiben, weshalb du dich um die Stelle bewirbst.

"Ich kenne ihr Unternehmen, seit ich Ihr Produkt..."
"Ich war schon immer interessiert an..."

Nur Mut.

Vielen Dank :))) Uns wurde immer in der Arbeitsagentur gesagt immer reinschreiben, was man gemacht hat. Ich mein das steht ja alles im Lebenslauf. Aber meine Frage wäre noch, was wenn man ein Studium nicht beendet hat? Muss ja irgendwie bisschen was dazu sagen oder nicht? 

0

Darauf kannst du natürlich eingehen, weil das eben nicht im Lebenslauf steht. Aber so verpacken, dass es in das Anschreiben reinpasst.

"Habe x Semester BWL studiert und den Praxisbezug vermisst. Deshalb habe ich mein Studium vorzeitig beendet..," evtl. so.

Personaler müssen hunderte Bewerbungen lesen und freuen sich deshalb, wenn man mal mitdenkt und ihnen Standardformulierungen erspart.

0

Der Studienabbruch sollte nicht im Vordergrund stehen, sondern wirklich als kleine Ergänzung. Davor bzw. danach müssen dann sehr gute Beschreibungen kommen, die das wettmachen.

0

WO du die Firma gefunden hast gehört nicht in den Einleitungssatz sondern in den Betreff. In der Einleitung nennst du deine größte Motivation für den Beruf

Was möchtest Du wissen?