Wo genau befindet sich die Pigmentschicht beim menschlichen Aug?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Regenbogenhaut oder Iris, die wir sehen, wenn wir dem Kind in die Augen blicken, besteht aus zwei Schichten: Die Oberfläche ist farblos, weich und schwammartig. Dahinter liegt eine farbige Schicht, das so genannte Pigmentepithel. Bei Neugeborenen enthält es noch sehr wenig Farbstoff. Das Licht, das auf die Iris trifft, wird deshalb nur in geringem Maße absorbiert, im wesentlichen nur seine langwelligen Bestandteile. Die kurzwelligen Lichtanteile werden dagegen reflektiert und dieses Licht erscheint bläulich.

Für die Farbe Blau ist am wenigsten Pigment - bestehend aus dem Protein Melanin, das auch für Haut- und Haarfarbe zuständig ist - nötig. Je mehr Melanin sich einlagert, um so dunkler werden die Augen. Melanin ist auch ein Sonnenschutz. Deshalb haben Kinder aus südlichen Ländern bereits bei der Geburt mehr davon, ihre Augen sind in der Regel von Anfang an dunkel.

Die tatsächliche Augenfarbe entwickelt sich erst im Laufe der ersten 9 bis 12 Lebensmonate, erst dann ist die Melaninbildung abgeschlossen.

Die Antworten hier sind schwachsinnig. Die Pigmentschicht ist an der Netzhaut und absorbiert überschüssiges Licht. Diese hat nichts zu tun mit der Iris oder der Farbgebung der Iris.

In der Iris, nehme ich an, aber sowas findet man doch auch, wenn man googelt, oder?

8

ich finds auf keinem bild gekennzeichnet, weder im biobuch noch im internet

0
39
@AnneCurable

Das ist natürlich ärgerlich. Kann es denn bis nach den Ferien warten, oder brauchst du das für eine Hausaufgabe?

0

Was möchtest Du wissen?